Berlin-Treptow

Tote Frau im Koffer - Berliner Polizei hat erste Hinweise

In der Spree am Treptower Park wurde eine Frauenleiche in einem Koffer entdeckt. Die Polizei hat mehrere Hinweise und sucht Zeugen.

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos sind bei der Polizei sechs Hinweise zu der ermordeten Frau am Spreeufer in Berlin-Treptow eingegangen. Die Informationen würden jetzt geprüft, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Am Mittwoch hatte die Mordkommission Bilder von Kleidungsstücken und Schmuck des Opfers veröffentlicht. Auch die Bilder zweier Koffer, in denen die Leiche in der Spree am Treptower Park trieb, wurden der Öffentlichkeit gezeigt. Die Tote hatte schon länger im Wasser gelegen, bevor sie von Spaziergängern am Ufer entdeckt worden war.

Die Frau ist laut Polizei 20 bis 40 Jahre alt, etwa 1,50 Meter groß und 50 Kilogramm schwer. Sie hat eine normale, schlanke Figur, zehn Zentimeter lange, glatte, blondierte Haare, die am Haaransatz dunkel waren, lackierte Finger- und Fußnägel und insgesamt ein gepflegtes Äußeres. Zudem ergab der pathologischer Befund, dass die Unbekannte sich in der Vergangenheit aufwendigen Zahnbehandlungen unterzogen haben muss.

Die Obduktion konnte bisher nur zwei Fakten des Falles eindeutig klären. Es handelt sich bei der Leiche um eine ungewöhnlich kleine Frau, die in jedem Fall durch Gewalteinwirkung ums Leben kam. Die Todesart wurde nach der Leichenschau aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preis gegeben. Wo der Mord begangen wurde ist bislang völlig ungeklärt und auch der Zeitpunkt ist ungewiss.

Sie trug schwarze Sportschuhe der Marke Jump, schwarze Jeans der Marke Vero Moda, ein cremefarbenes Spaghetti-Top und einen roten Mohair-Pullover von H&M in der Größe XS. Die Leiche lag in einem kleinen Rollkoffer mit Tarnmuster, der wiederum in einem etwas größeren schwarzen Rollkoffer steckte.

Das schwarze Gepäckstück war zwei Spaziergängern zwischen den Landungsstegen der „Stern- und Kreisschifffahrt“ und dem Ausflugslokal „Haus Zenner“ aufgefallen.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, nimmt die 3. Mordkommission unter der Telefonnummer 030/4664 – 911 333, per Mail unter LKA113-Hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

>> Aufruf und Bilder hier auf der Seite der Berliner Polizei <<