Termine und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Mittwoch nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Feste, Lesungen, Konzerte: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Mittwoch, 20. Mai.

Foto: pa/Jazzarchiv/Jazz Archiv Hamburg

+++ 19.30 Uhr +++ Uraufführung „Jede Stadt braucht ihren Helden“

Nach der Premierenverschiebung startet jetzt Philip Löhles Stück über Angst, Sicherheitsdenken und die Sehnsucht nach einem Helden.

• Deutsches Theater, Schumannstr. 13 a, Mitte, Tel. 28 44 12 25, evtl. Restkarten

+++ 20 Uhr +++ Heavy Metal: Accept gastieren im Huxleys

Das „deutsche Stahlgewitter aus Solingen“ wütet seit den 80er-Jahren auf internationalen Heavy-Metal-Bühnen. „Blind Rage“ ist ihr Album Nummer 14.

• Huxleys, Hasenheide 107–113, Kreuzberg, Tel. 301 06 80 80, Karten kosten ab 37 Euro

+++ 20 Uhr +++ Flöten-Rock: Ian Andersons neues Album „Homo Erraticus“

Die ersten 40 Prozent des Konzerts sind ganz dem neuen Konzeptalbum des Sängers und Quer­flötisten Ian Anderson gewidmet. Der Rest ist ein deutliches Zugeständnis an die Fans: eine Best-of-Jethro-Tull-Zusammenstellung, die mit allen Hits aufwartet. Das ist aber nicht alles: Anderson samt Quintett bieten ein multmediales Konzerterlebnis.

• Tempodrom, Möckernstr. 10, Kreuzberg, Tel. 61 10 13 13, Karten kosten 42–77 Euro

+++ 20 Uhr +++ Literatur: Buchlokal Pankow – Erinnerung an Günter Grass

Günter Grass verstarb am 13. April 2015 in Lübeck. „Die Blechtrommel“ machte den Schrifsteller 1959 schlagartig berühmt. Im Deutschland der Nachkriegszeit avancierte er zu einem der bekanntesten, nicht immer unumstrittenen politischen Intellektuellen. Zur Erinnerung an sein literarisches Schaffen lesen der Verleger Christoph Links und der Lektor Dieter Stolz sowie der Schriftsteller Gerhard Wolf Auszüge aus Grass’ Büchern und berichten über die Zusammenarbeit mit ihm.

• Buchlokal Pankow, Ossietzkystr. 10, Pankow, Tel. 40 04 73 33, Karten kosten 5 Euro

+++ 20 Uhr +++ Bühne: „Blutsbrüder“ von Ernst Haffner

Sozialkritische Milieustudie aus der Weimarer Republik. Autor Haffner verschwand spurlos in den 30er-Jahren. Eine Wiederentdeckung.

• Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte, Tel. 24 06 57 77, evtl. Restkarten

+++ 20 Uhr +++ Kabarett: Ulan und Bator - „Irreparabeln“

Die Gewinner des Kölner Kleinkunstpreises Sebastian Rüger und Frank Smilgies stehen samt Pudelmützen nach ihrem Programm „Wirrklichkeit“ wieder gemeinsam auf der Bühne. Mit dem aktuellen Stück „Irreparabeln“ bringen sie das Zwerchfell garantiert zum Beben. Wie gewohnt besteht ihr Repertoire aus Sketchen, Liedern und Tänzen, denen eine einmalige Mischung aus Improvisation und Inszenierung zugrunde liegt.

• ufaFabrik, Viktoriastr. 10–18, Tempelhof, Tel. 75 50 30, Karten kosten 12–19 Euro

+++ 20 Uhr +++ Lesung: Kenneth Bonert mit „Der Löwensucher“

Es ist die Geschichte des rothaarigen, wilden Jungen Isaac, der mit seiner Familie aus Litauen ins jüdische Getto nach Johannesburg flüchtet, die Kenneth Bonert in „Der Löwensucher“ atmosphärisch dicht beschreibt. Die Lesung moderiert die Journalistin Shelly Kupferberg.

• Kulturbrauerei/Palais, Knaackstr. 97, Prenzlauer Berg, Tel. 44 31 51 35, Karten 10–12 Euro

+++ 20 Uhr +++ Performance: „o. T.“ im Hebbel am Ufer

Der Name „o. T.“ nimmt Bezug auf die Abkürzung „ohne Titel“, lässt aber Spielraum für weitere Assoziationen. Im Fokus von An Ian Kalers Performance-Reihe stehen körperliche „Dämmerzustände“ wie die des Driftens oder des Loslassens von Kontrolle. Körper- und Bewegungsfigurationen verschmelzen mit Licht und Musik zu einer sinnlichen Erfahrung des Ichs im Raum.

• Hebbel am Ufer/Hau 3, Tempel­hofer Ufer 10, Kreuzberg, Tel. 25 90 04 27, Karten kosten 9–14 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Wiederaufnahme: „The Past“ – eine Tanzperformance

Die Choreografin Constanza Macras erforscht Gedanken und visualisiert Erinnerungen durch Tanz. Mit der Tanzperformance „The Past“ knüpft sie an die Stadtgeschichte Dresdens an, indem sie Schilderungen von Zeitzeugen durch Tänzer der Kompanie Dorky Park auf die Bühne bringt. Eine Frage, die im Raum steht, lautet: Was geschieht mit Erinnerungen, wenn wie in Dresden ein Trauma einsetzt? Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt und ist mit Untertiteln versehen.

• Schaubühne, Kurfürstendamm 153, Wilmersdorf, Tel. 89 00 23, Karten 11–47 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Musikliteratur: Geschichte des Loops von Tilman Baumgärtel

Die ständige Wiederholung von kurzen Klängen oder Bildern nennt man Loops. Ohne diese Tonschleifen wären so manche Subkultur und Musikstile wie Hip-Hop oder Minimal Music gar nicht denkbar. Nam June Paik, die Beatles und Andy Warhol – sie haben alle Loops in ihren Werken genutzt. Das Buch von Tilman Baumgärtel „Schleifen. Zur Ästhetik des Loops“ widmet sich nun diesem Gestaltungsmittel. Im Anschluss gibt es noch ein Konzert.

• Buchhandlung Pro qm, Almstadtstr. 48–50, Mitte, Tel. 24 72 85 20, Eintritt frei

Verkehr

S-Bahn

Wegen des Lokführerstreiks fährt die Berliner S-Bahn nach Notfahrplan. Wir halten Sie mit einem Liveticker auf dem Laufenden.

U-Bahn

U1: Verkehrt bis 20. November nur zw. Uhlandstraße und Wittenbergplatz.

U2: Verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck.

U12: Bis 29. Mai nicht zwischen Olympiastadion und Ruhleben.

U6: Bis 27. Juni zw. Kochstraße und Platz der Luftbrücke sonntags bis donnerstags von 22 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. Ersatzverkehr zw. Stadtmitte und Platz der Luftbrücke.

Straßenbahn

Tram M1 und 12: Wegen Gleisbauarbeiten zw. Am Kupfergraben und U-Bf. Oranienburger Tor bzw. S-Bf. Hackescher Markt bis 23. Mai unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Tram M2, M13 und 12: Bis 23. Mai sind die Linien wegen Bauarbeiten ab 5 Uhr zw. Prenzlauer Allee/Ostseestraße und Gustav-Adolf-Str./Langhansstr. unterbrochen; Ersatzverkehr mit Bussen.

Tram 21: Bis 19. September ist die Linie wegen der Sperrung der Karlshorster Straße zwischen Marktstraße und S-Bf. Rummelsburg unterbrochen. Zur Weiterfahrt ist ein Fußweg von 250 Metern erforderlich. Ein Ersatzverkehr ist während der Bauarbeiten nicht möglich.

Staustellen

A100 (Stadtring): Ab 21 Uhr wird aufgrund von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten der Tunnel Ortsteil Britz in Fahrtrichtung Wedding gesperrt. Die Arbeiten dauern bis 5 Uhr.

Prenzlauer Berg: Ab 17.30 Uhr kann es wegen eines Fußballspiels im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (Beginn 19 Uhr) im Bereich Eberswalder Str./Schönhauser Allee/Gleimstr. zu Verkehrsstörungen kommen. Besucher sollten öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Mitte: Eine Demonstration mit mehreren hundert Fahrradfahrern startet um 19 Uhr auf dem Pariser Platz und führt bis 21 Uhr zum Roten Rathaus.

Charlottenburg: Um 11 Uhr startet auf der Masurenallee eine Demonstration mit mehreren hundert Teilnehmern und etwa 100 langsam fahrenden Fahrzeugen. Bis 15 Uhr muss in folgenden Bereichen mit zum Teil länger andauernden Behinderungen gerechnet werden: Theodor-Heuss-Platz, Ernst-Reuter-Platz, Budapester Straße und im Bezirk Mitte Potsdamer Platz, Leipziger Straße, Spandauer Straße, Unter den Linden, Reinhardtstraße, Willy-Brandt-Straße, Heinrich-von-Gagern-Straße, Großer Stern bis Brandenburger Tor.

Wetter

Mal scheint am Mittwoch die Sonne, mal ziehen aber auch dichte Wolkenfelder vorüber. Im Tagesverlauf gehen örtlich Regenschauer nieder. Die Höchsttemperaturen liegen in den Nachmittagsstunden zwischen 15 und 19 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<