Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Karfreitag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Messer-Attacke im Görlitzer Park: Erneut ist es im Görlitzer Park in Kreuzberg zu einem gewalttätigen Angriff gekommen: Am frühen Donnerstagabend kam es zu einem Streit zwischen zwei Männern. Einer der Kontrahenten rammte seinem Gegner ein Messer in den Oberschenkel und flüchtete. Polizisten konnten den Angreifer am Spreewaldplatz festnehmen. Der Verletzte kam mit einem Rettungswagen ins Urbankrankenhaus. Beamte konnten das Tatmesser im Görlitzer Park sicherstellen.

Mutmaßlicher Serienräuber festgenommen: Beamte der Berliner Polizei haben in der Nacht zu Freitag einen Mann in einer Shisha-Bar an der Bayreuther Straße in Schöneberg festgenommen. Er könnte nach ersten Ermittlungen verantwortlich sein für eine Raubserie in Moabit, bei der im Februar sieben Spielhallen überfallen worden waren. Vor der Festnahme hatten die Polizisten einen Tipp erhalten. Nun wird geprüft, ob der Festgenommene tatsächlich für die Raubserie verantwortlich ist.

13-Jähriger bei Unfall mit Transporter schwer verletzt: Ein 13-jähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall auf der Panierstraße in Neukölln am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, trat der Junge gegen 22.25 Uhr zwischen zwei parkenden Autos auf die Fahrbahn. Nach bisherigen Ermittlungen achtete das Kind dabei nicht auf den Transporter eines 37-Jährigen. Der Junge wurde von dem Mercedes erfasst und gegen ein geparktes Auto geschleudert. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 13-Jährige schwere Verletzungen im Oberkörperbereich. Der Fahrer blieb unverletzt.

Taxi stößt mit Moped zusammen: In Weißensee sind am Donnerstagabend ein Taxi und ein Moped zusammengestoßen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Mopedfahrer dabei schwer verletzt. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen bog der 52-jährige Taxifahrer links aus der Buschallee in die Gartenstraße ab. Dabei übersah er den auf der Buschallee fahrenden 19-jährigen Mopedfahrer und stieß mit ihm frontal zusammen. Der 19-Jährige wurde vom Sitz geschleudert, fiel auf die Fahrbahn und erlitt schwere Brüche im Oberkörperbereich. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich auch der Mercedes-Fahrer ein Schleudertrauma zu. Beide wurden in einem Krankenhaus behandelt. Der 19-Jährige wurde stationär aufgenommen. Der Taxifahrer konnte entlassen werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme war der Tramverkehr unterbrochen.

Sechs Diebe nach Einbruch festgenommen: Die Berliner Polizei hat am Donnerstagabend sechs mutmaßliche Einbrecher in Kreuzberg festgenommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, alarmierte ein Wachmann gegen 22.30 Uhr die Polizei zu einem Bürogebäude in der Kochstraße, da er im Haus eine Personengruppe gesehen und im Anschluss den Einbruch in ein Büro festgestellt hatte. Zivilfahnder nahmen die sechs Tatverdächtigen kurze Zeit später in der Nähe vorläufig fest. Bei den Heranwachsenden im Alter von 17, 18 und 19 Jahren entdeckten die Polizisten diverse Tatwerkzeuge und gestohlenen Gegenstände aus dem Büro.

Touristen besprühen Hauswand - Festnahme: Polizisten haben am Donnerstagabend zwei Touristen festgenommen, die eine Hauswand an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg besprüht hatten. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, besprühten die 20 und 22 Jahre alten Touristen die Fassade gegen 20.50 Uhr. Nach der Personalienüberprüfung und einer Sicherheitsleistung durch die beiden wurden sie wieder entlassen. Gegen sie wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Unbekannte sprengen Telefonsäule: Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag eine Telefonsäule in der Braunschweiger Straße Ecke Zeitzer Straße in Neukölln gesprengt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, bemerkte Anwohner gegen 1 Uhr laute Knallgeräusche. Alarmierte Polizisten stellten eine stark beschädigte Telefonsäule fest. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Unbekannte einen nicht bekannten Sprengkörper an der Säule abgelegt und zur Explosion gebracht hatten. Durch die Wucht der Explosion wurde das Telefongehäuse aufgesprengt, sodass die Täter an die Geldkassette gelangen konnten, mit der sie nach der Tat unerkannt entkamen.

Leiche nach Brand in einem Wohnhaus gefunden: Nach einem Feuer ist eine Leiche in einem Einfamilienhaus in Nuthe-Urstromtal (Landkreis Teltow-Fläming) entdeckt worden. Die Identität des oder der Toten sei noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion West in Brandenburg am frühen Freitagmorgen. Sonst wurde niemand verletzt. „Wir ermitteln erstmal in Richtung Brandstiftung, weil es einen Todesfall gab“, sagte der Sprecher. Der Brand war am Donnerstag ausgebrochen. Das Erdgeschoss sei komplett ausgebrannt, der Keller und das Dachgeschoss seien vorerst nicht begehbar. Am Freitagvormittag sollen Spezialisten kommen, um die Brandursache zu klären.

Verkehr

S1, S2, S25: Bis 4. Mai ist die Strecke Gesundbrunnen – Friedrichstraße – Potsdamer Platz – Yorckstraße voll gesperrt. Als Ersatz fahren Busse.

S45, S46, S47: Ab 22 Uhr bis Donnerstag, 9. April, Unterbrechung zwischen Baumschulenweg und Neukölln. Umfahrung über Treptower Park möglich.

U2: Bis 29. Mai fahren die Züge nicht zwischen Olympiastadion und Ruhleben. Für die Fahrt zwischen Olympiastadion und Ruhleben bitte die Bus-Linie 131 nutzen.

M4: Bis 13. April Unterbrechung zwischen Danziger Straße und Indira-Gandhi-Straße. Als Ersatz fahren Busse.

M8, M37: Unterbrechung zwischen Herzbergstraße/Siegfriedstraße und Allee der Kosmonauten/Rhinstraße bis 11. April. Als Ersatz fahre Busse.

Tram 21: Die Linie ist bis 6. April zwischen Blockdammweg/Ehrlichstraße und Treskowallee unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Der Oster-Reiseverkehr kann zu Verkehrsbehinderungen und längeren Reisezeiten auf den Autobahnen und Ausfallstraßen führen.

Wetter

Anfangs ziehen viele Wolken vorüber, und es regnet örtlich. Im Tagesverlauf lockern sich die Wolken aber auf. 6 bis 9 Grad werden erreicht. Der Wind weht mäßig aus Nordwest. Nachts sinken die Temperaturen auf 2 bis 0 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<