Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Drei Festnahmen am alternativen Kulturzentrum Allmende: Die Polizei hat an dem vor der Räumung stehenden alternativen Kulturzentrum Allmende in Kreuzberg drei Demonstranten festgenommen. Polizisten hatten am Donnerstagabend das Gebäude am Kottbusser Damm abgeschirmt, um eine zusätzliche Besetzung durch Unterstützer zu verhindern. Dabei kam es nach Angaben vom Freitag zu einer spontanen Demonstration, an der bis zu 50 Menschen teilnahmen. Gegen Mitternacht löste sich die Versammlung friedlich auf. Am Freitagmorgen soll das Kulturzentrum geräumt werden, nachdem das Landgericht eine Zwangsräumung gebilligt hat. Dagegen soll es erneut eine Demonstration geben. Alle Details - hier.

19-jährige Fußgängerin angefahren und schwer verletzt: Eine 19 Jahre alte Fußgängerin ist am Donnerstagabend in Lichtenrade von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Nach ersten Angaben der Polizei vom Freitag hatte eine 33 Jahre alte Autofahrerin die junge Frau beim Abbiegen in den Lichtenrader Damm übersehen. Bei dem Zusammenprall mit dem Fahrzeug stürzte die 19-Jährige und kam mit schweren Verletzungen am Oberkörper zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Polizei nimmt Flaschenwerfer fest: Die Polizei konnte am frühen Freitagmorgen einen Mann an der Straße der Pariser Kommune in Friedrichshain festnehmen, der eine Bierflasche auf einen fahrenden Bus der BVG geworfen hatte. Eine Scheibe des Busses wurde zerstört, in dem Bus wurde niemand verletzt, wie ein Augenzeuge berichtete.

Zwei schwer verletzte Personen nach Autounfall: Zwei Pkw sind am frühen Freitagmorgen in Rudow frontal aufeinander geprallt. Bei dem Unfall wurden laut Augenzeugen zwei Personen schwer verletzt. Ein Fahrer wurde demnach in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die beiden Autos stießen kurz vor einer Autobahnauffahrt an der Johannisthaler Chaussee zusammen.

Bewaffnete Maskierte überfallen Spätkauf: Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben einen Spätkauf in Kreuzberg überfallen. Sie bedrohten am Donnerstagabend in der Mariannenstraße eine 62 Jahre alte Angestellte mit Messern, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die 62-Jährige blieb unverletzt. Die beiden Täter erbeuteten Geld – wie viel, blieb zunächst unklar. Dann flüchteten sie.

Polizei nimmt Auto-Einbrecher fest: Durch einen dumpfen Knall und das Klirren von Glasscherben wurde in der Nacht zu Freitag gegen 3 Uhr ein Mann auf einen Diebstahl aus einem Auto aufmerksam. Er beobachtete zwei Männer, die einen VW Passat in der Paulsborner Straße in Wilmersdorf aufbrachen und das Navigationsgerät ausbauten. Anschließend liefen die beiden Diebe zu einem Fluchtwagen in der Eisenzahnstraße. Der Zeuge konnte der Polizei eine Täterbeschreibung sowie das Kennzeichen des Ford Fiesta mitteilen. Eine Funkwagenbesatzung hatte schließlich nach einer Fahndung in unmittelbarer Umgebung den scharfen Blick: Auf der Hohenzollernbrücke stellten die Beamten mit Unterstützung von Zivilkräften das Fahrzeug, bevor es auf die Autobahn A100 fahren konnte. Beide mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Im Kofferraum fanden die Beamten weitere Autoteile. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Verkehrsmelder

S-Bahn

S1, S2, S25: Bis 4. Mai ist der Streckenabschnitt Gesundbrunnen – Friedrichstraße – Potsdamer Platz – Yorckstraße gesperrt. Als Ersatz fahren Busse.

S3: Ab 22 Uhr bis Montag, 1.30 Uhr, besteht wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Friedrichshagen und Karlshorst. Als Ersatz fahren Busse. Die S-Bahnhöfe Hirschgarten und Köpenick werden vom Ersatzverkehr nicht direkt angefahren. Zum S-Bahnhof Wuhlheide fährt ein Shuttle. Fahrgäste zwischen Erkner und Ostbahnhof nutzen bitte auch den Regional-Express RE1.

Staustellen

Westend: Auf dem Spandauer Damm beginnen um 18 Uhr Fahrbahnsanierungsarbeiten. Bis 10. April steht in beiden Richtungen zwischen Fürstenbrunner Weg und Reichsstraße/Wiesendamm jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

A 100 (Stadtring): Von 18 Uhr bis Montag, 5 Uhr, ist die Ausfahrt Kurfürstendamm (aus Richtung Wedding kommend) wegen Bauarbeiten gesperrt. Die AS Hohenzollerndamm ist die nächste freie Ausfahrt.

Wetter

In Berlin bleibt es wechselhaft. Immer wieder ziehen Wolkenfelder vorbei, zeitweise kann es regnen. Die Temperaturen erreichen maximal 11 Grad.

>>> Das Wetter in Berlin - immer aktuell <<<