Gesundbrunnen

BVG-Fahrer wird attackiert – und setzt seine Tour fort

Immer wieder sind Berliner Busfahrer Attacken von Gewalt ausgesetzt. Nun wurde ein Fahrer an der Wollankstraße angegriffen.

Kurz nach Mitternacht hat ein Busfahrer der Linie 255 an der Haltestelle an der Wollankstraße in Gesundbrunnen gehalten. Als der 54-Jährige die Tür öffnete, begab sich ein Mann aus einer vierköpfigen Gruppe in den Bus und schlug dem Mitarbeiter unvermittelt ins Gesicht.

Anschließend flüchtete der „Schläger“ mit seinen Begleitern in unbekannte Richtung.

„Der 54-Jährige erlitt bei dem feigen Angriff eine Gesichtsverletzung, setzte jedoch nach der Anzeigenaufnahme seine Fahrt fort“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen.