Wetter in Berlin

Mütze statt Sonnencreme - Das Wochenende wird ungemütlich

Maximal zehn Grad und nachts Schneeregen - so sieht die Wetterprognose fürs Wochenende in Berlin und Brandenburg aus. Der Vor-Frühling ist schon wieder vorbei.

Foto: dpa

Ach, dieses Wetter. Die gute Nachricht lautet: Am Wochenende ist nicht mit Sturmböen zu rechnen. Mit gutem Wetter aber auch nicht – das ist die schlechte Nachricht.

„Unbeständig“ so lautet die Prognose im Warnlagebericht des Deutschen Wetterdienstes aus Potsdam für die Region Berlin Brandenburg. Für die Nacht zu Sonnabend ist sogar mit Schneeregen zu rechnen, tagsüber ist es wolkig.

Der Grund: Mäßig kalte und zeitweise auch feuchte Strömung fließt „an der Südwestflanke eines Hochs mit Schwerpunkt über Nordwestrussland“ in nordöstlichen Strömung in die Region.

Es wird unbeständig

Hartgesottene Menschen können natürlich bei jedem Wetter grillen. Doch die Sonnencreme kann an diesem Wochenende im Schrank stehen bleiben. Wer das Haus verlässt, sollte sich mit Regenjacke samt Kapuze oder Schirm und Mütze ausrüsten, denn, wie es die Meteorologen aus Potsdam formulieren: “Der Wetterablauf gestaltet sich am Wochenende leicht unbeständig.“

In der Prognose von wetter.net liegt dagegen die Regenwahrscheinlichkeit nur bei zehn Prozent. Doch auch dort ist von Wolken die Rede, die die Sonne verdecken.

Tagsüber erreicht das Thermometer - im Vergleich zum vergangenen Wochenende mit bis zu 18 Grad nur noch - 6 bis 8 Grad. Die Temperaturen gehen nachts auf 3 Grad zurück. Am Sonnabend soll die Maximaltemperatur tagsüber bei 7 Grad liegen, am Sonntag bei 10 Grad.

Noch viel zu früh für Sommerreifen - Meteorologen warnen

Das Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation warnt davor, jetzt schon die Winterreifen gegen Sommerreifen zu tauschen. Auch wenn die Tage sich schon mild zeigen, sei es nachts und in den Morgenstunden noch zu kalt für Sommerreifen, erklärte das Institut am Donnerstag.

In den kommenden Nächten würden die Temperaturen vielerorts knapp unter den Gefrierpunkt sinken. Örtlich könnten die Straßen daher noch einmal glatt werden. Es gelte die Faustregel „Von O bis O“, nach der „von Oktober bis Ostern“ mit Winterreifen gefahren werden sollte.