A8 Salzburg-München

Berliner Rentner prügelt sich auf Autobahn mit Lkw-Fahrer

Ein 79 Jahre alter Berliner hat mit seiner gefährdenden Fahrweise auf der Autobahn Salzburg-München zwei Lastwagenfahrer so sehr provoziert, dass es sogar zu einer Schlägerei kam.

Foto: dpa

Erst hinderte er mit seinem Zick-Zack-Kurs im Schneckentempo Lastwagen am Überholen, dann wurde er auch noch rabiat: Ein Rentner aus Berlin hat sich auf der Autobahn Salzburg-München (A8) eine Schlägerei mit einem Lastwagenfahrer geliefert.

Der 79-Jährige war kurz hinter der österreichischen Grenze Richtung München unterwegs – zwischen 50 und 70 Stundenkilometer langsam. Mehrfach hinderte er die Fahrer zweier Sattelzüge am Überholen, indem er jeweils unmittelbar vor ihnen ausscherte.

Nachdem es den Lasterfahrern in Höhe Teisendorf doch gelungen war, das Auto zu überholen, zwang einer von ihnen den 79-Jährigen, auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Auf die Frage nach dem Grund für die provozierende Fahrweise antwortete der Berliner mit einem Schlag ins Gesicht. Der Lastwagenfahrer schlug zurück, woraufhin der 79-Jährige stürzte und sich einen Bruch zuzog.

Eine zufällig vorbeikommende Streife der österreichischen Polizei und ein Rettungssanitäter versorgten den Verletzten, der ins Krankenhaus gebracht wurde. Warum sich der alte Mann am Dienstagabend derart danebenbenahm, war der Polizei auch am Mittwoch „unerklärlich“.