Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Foto: Reto Klar

Bewaffneter Mann überfällt Supermarkt: Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einen Supermarkt in Westend überfallen. „Der Mann bedrohte den 68 Jahre alten Kassierer mit einer Schusswaffe, griff in die geöffnete Kasse und raffte das Geld zusammen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen. Danach flüchtete der Täter aus dem Supermarkt an der Reichsstraße und verschwand in der Dunkelheit. „Der Kassierer wurde leicht an der Hand verletzt“, sagte der Sprecher.

Kriminelle sprengen zwei Geldautomaten: Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch am Potsdamer Platz in Mitte zwei Geldautomaten der Berliner Sparkasse gesprengt. Die Bankautomaten stehen im Untergeschoss des Einkaufscenters Potsdamer Platz Arkaden in der Nähe des Übergangs zur S-Bahn. Wie ein Polizeisprecher der Berliner Morgenpost mitteilte, sprengten vermutlich drei Täter die Automaten gegen 2.40 Uhr. Die Kriminellen entnahmen die Geldkassetten und flüchteten. An den Automaten entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei vermutet, dass die Explosion die Brandschutzanlage im Bahnhof ausgelöst hat. In der Nacht öffneten sich die Lüftungsklappen der Rauchentlüftung am Potsdamer Platz über dem unterirdischen Bahnhof. Zeitgleich wurde die Feuerwehr automatisch alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die geöffneten Klappen im Gehweg. In der Nacht war die Feuerwehr noch von einem Fehlalarm ausgegangen. Kriminaltechniker der Polizei waren bis in den späten Mittwochvormittag am Tatort und sicherten Spuren.

Zwei Einbrecher gefasst: Zwei Einbrecher sind in Charlottenburg gefasst worden. „Polizisten beobachteten in der Nacht zum Mittwoch, wie die beiden Täter die Tür eines Restaurants am Spandauer Damm aufhebelten“, sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Die 24 und 27 Jahre alten Männer wurden noch in dem Lokal festgenommen.

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt: Zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Radfahrer ist es in der Nacht zu Mittwoch in Westend gekommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr ein 38-Jähriger gegen 22 Uhr mit dem Auto auf dem Messedamm und wollte dann nach links in die Jafféstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 29-jährigen Radfahrer, der die dortige Fußgängerfurt fahrend überqueren wollte und dem Autofahrer entgegenkam. Der Radfahrer stürzte durch den Aufprall und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Spielhalle überfallen: Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch eine Spielhalle in Moabit überfallen. Gegen 2.40 Uhr ließ der 44-jährige Angestellte des Casinos an der Turmstraße den letzten Gast heraus, als zwei maskierte Männer hereindrängten und den Mitarbeiter mit einem Messer bedrohten. Sie forderten die Einnahmen, die der Mitarbeiter auch herausgab. Anschließend durchsuchte einer der Räuber den 44-Jährigen und nahm auch noch dessen Geld an sich. Mit der Beute flüchteten die beiden in Richtung Beusselstraße. Verletzt wurde niemand. Ein Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Feuer in Wohnhaus ausgebrochen: In einer Wohnung an der Mommsenstraße in Charlottenburg hat es am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr gebrannt. Offenbar war das Feuer in einem Bett ausgebrochen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Mommsenstraße war für die Zeit des Rettungseinsatzes zwischen Wilmersdorfer und Leibnizstraße gesperrt.

S-Bahn

S1, S2 und S25: Bis 4.5.2015 ist der Streckenabschnitt Gesundbrunnen – Friedrichstraße – Potsdamer Platz - Yorckstraße voll gesperrt. Als Ersatz fahren Busse. Es gibt ein umfassendes Umleitungs- und Ersatzkonzept mit zahlreichen Umfahrungsmöglichkeiten.

S5: Von 21.30 Uhr bis 1.30 Uhr Busersatzverkehr zwischen Strausberg Nord und Strausberg.

S47: Busersatzverkehr zwischen Spindlersfeld und Schöneweide von 22 Uhr bis ca. 1.30 Uhr.

Tram

M5, M6, M8: Die Linien sind bis 9.3.2015 zwischen Oderbruchstraße/Landsberger Allee und Landsberger Allee/Petersburger Straße unterbrochen. In diesem Bereich fahren Busse als Ersatz.

U-Bahn

U7: Jeweils sonntags bis donnerstags, von ca. 22 Uhr bis Betriebsschluss, ist zwischen Rathaus Spandau und Rohrdamm Pendelverkehr im 20-Minuten-Takt eingerichtet. Die Arbeiten dauern bis 27.3.2015.

Staustelle

A100 (Stadtring(/A115): Auf dem Messegelände beginnt die Internationale Tourismusbörse (ITB). Den ganzen Tag über ist in diesem Bereich mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen. In den Vormittagsstunden sollte der Messedamm gemieden werden. Zum Veranstaltungsende um 18 Uhr wird es im Bereich Messedamm und Masurenallee zu weiteren Verkehrsbehinderungen kommen. Darüber hinaus sind längere Anfahrtszeiten zum Flughafen Tegel zu berücksichtigen.

Sperrung

A 100 (Stadtring): Ab 21 Uhr wird aufgrund von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten der Tunnel Ortsteil Britz in Fahrtrichtung Wedding gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 5 Uhr am nächsten Morgen.

Sprengung

A115 (Avus): Wegen Munitionssprengungen auf dem Sprengplatz im Grunewald kommt es auf der Avus zwischen ca. 10 und 10.30 Uhr zu kurzzeitigen Sperrungen. Gesperrt wird die Autobahn in beiden Richtungen zwischen AS Hüttenweg und AS Spanische Allee.

Sperrung

Charlottenburg: Aufgrund von Straßenschäden auf der Goerdelerdammbrücke (Brücke über A100 an der AS Beusselstraße) wird diese von 22 bis 5Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

Das Wetter

Bei uns ist es wechselnd bewölkt, und die Sonne scheint ab und zu. Im Laufe des Tages gehen örtlich Regen-, Schnee- oder Graupelschauer nieder. Der Wind weht mäßig bis frisch, in Böen auch stark aus West bis Südwest. Die Temperaturen liegen tagsüber bei 9 Grad.

>>> Das Wetter in Berlin - immer aktuell <<<