Termine und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Donnerstag nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Festival, Oper, Sport: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Donnerstag, 26. Februar.

Foto: Knust / Knust/ORIGINAL zu : O:\\BILDER\\B_FERT

+++ 18 Uhr +++ Ausstellung: „Eine Einstellung zur Arbeit“ im HKW

Für das Projekt „Eine Einstellung zur Arbeit“ recherchierten Antje Ehmann und Harun Farocki drei Jahre in allen Teilen der Welt. Entstanden sind kurze Video­sequen­zen, die authentisch und unpolitisch globale Arbeitsverhältnisse und -einstellungen zeigen. Arrangiert und mit hintersinnigen Piktogrammen versehen, bietet sich so die Gelegenheit, Beziehungen herzustellen und Unterschiede wahrzunehmen.

• Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten, Tel. 39 78 71 75, Eintritt frei

+++ 18.30 Uhr +++ Lesung: Wladimir Kaminer - Die Kaminer-Show 2015

Wer schon einmal Wladimir Kaminer bei einer Lesung erlebt hat, der weiß, dass es bei ihm um mehr geht als den bloßen Vortrag der eigenen Texte. Sein aktuelles Programm heißt „Dort, wo der russische Bär Fahrrad fährt“.

• Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Tiergarten, Tel. 39 06 65 50, Karten kosten 12,50–29,50 Euro

+++ 19 Uhr +++ Festival 100° Berlin: Langes Wochenende des freien Theaters

Zum letzten Mal findet das 100° Berlin Festival freier Künstler statt: 120 Vorstellungen aus Theater, Tanz, Performance. 2016 folgt ein neues Format.

• Hebbel am Ufer/Hau, Stresemannstr. 29, Kreuzberg, Tel. 25 90 04 27, Karten 13,20–18,70 Euro

+++ 19 Uhr +++ Bühne: „Parsival und Anima“ im bat-Studiotheater

Parsival – unwissender Ritter, selbstbezogen und unter den Folgen des eigenen Missgeschicks leidend – wird in der höfischen Männerwelt zivilisiert. Auf der Suche nach dem Heiligen Gral trifft er die schöne Prinzessin Anima, deren Liebe der ritterlichen Ordnung zum Opfer fiel. Sie stellt sich der Gralssuche in den Weg und erhebt Anklage. Die Inszenierung Studierender der HfS Hanns Eisler formt das komplexe Mittelalterepos Wolfram von Eschenbachs zu einem Zyklus in sechs Akten.

• bat-Studiotheater, Belforter Str. 15, Prenzlauer Berg, Tel. 755 41 77 77, Karten kosten 10 Euro

+++ 19 Uhr +++ Gespräch: Digitale Agenda – Dorothee Bär & Sascha Lobo

„Alle Bürgerinnen und Bürger sollen die Vorteile des digitalen Fortschritts nutzen können“, so proklamiert die Bundesregierung das Ziel ihrer digitalen Agenda. Wie weit der Ausbau und die Modernisierung der digitalen Infrastruktur vorangeschritten ist, ob Datenschutz und unternehmerische Freiheit weiterhin gesichert sind, diskutieren die Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär und Internet-Experte, Blogger und Autor Sascha Lobo.

• Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, Mitte, Tel. 28 53 40, Eintritt frei

+++ 19 Uhr +++ Handball: Berliner Füchse empfangen den TBV Lemgo

In den letzten Spielen haben die Füchse ihren Rhythmus gefunden. Doch auch Lemgo steht gut da, ist seit sieben Spielen ungeschlagen.

• Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz, Prenzlauer Berg, Tel. 44 30 44 30, 8–30 Euro

+++ 20 Uhr +++ Kabarett: Sascha Korf - „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“

Der schlagfertige Wahlkölner Sascha Korf widmet sich in seinem Bühnenprogramm „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ den großen Lebensaufgaben unserer Zeit und scheut sich nicht, dorthin zu gehen, wo es wehtut. Sein „energetisches Spontan-Kabarett“ nimmt sich Ernährungs- und Fitnessprobleme und den ganz normalen Alltagswahnsinn vor.

• Wühlmäuse, Pommernallee 2–4, Westend, Tel. 30 67 30 11, Karten kosten 21,50–26,50 Euro

+++ 20 Uhr +++ Premiere: Live-Hörspiel „Handy“ von Will’s Töchter & ein Bär

Lea Wolff ist arbeitslos, allein und dem Alkohol verfallen, als ihr Mobilfunkanbieter ihr ein zweites Handy aufschwatzt. Verzweifelt beginnt sie, mit sich selbst zu telefonieren, bis sich kein Weg mehr aus dem telekommunikativen Teufelskreis finden lässt. Gemeinsam mit Vincenzo Benestante und ihrer Halbschwester Sabina Trooger inszeniert Roswitha Quadflieg ihren Bühnenmonolog „Handy“ von 2006 als bedrückendes Live-Hörspiel.

• TAK – Theater Aufbau Kreuzberg, Prinzenstr. 85 f, Kreuzberg, Tel. 34 39 12 91, Karten kosten 9,60–15,35 Euro

+++ 20 Uhr +++ Rock: The Decemberists stellen ihr neues Album vor

Nach vier Jahren Wartezeit liefern The Decemberists mit „What a Terrible World, What a Beautiful World“ Nachschub an eingängig-berührenden Indie-Folk-Songs.

• Astra Kulturhaus, Revaler Str. 99, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, ausverkauft

+++ 20 Uhr +++ Oper: „Macbeth. Nach Verdi“ in der Neuköllner Oper

Nach Machiavelli ist zugunsten der Ordnung und des Erhalts des Staates Gewalt erlaubt, sogar notwendig. Macbeths Aufstieg zum König von Schottland, sein Wandel zum Tyrannen und sein jäher Fall folgen diesem Prinzip – bis in den Wahnsinn. Regisseurin Julia Lwowski untersucht mit ihrer Inszenierung, wie sich dunkle Macht in Giuseppe Verdis wunderbare Musik kleidet.

• Neuköllner Oper, Karl-Marx-Str. 131–133, Neukölln, Tel. 68 89 07 77, ausverkauft, Restkarten an der Abendkasse

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn S1, S2 und S25: Bis 4. Mai Busersatzverkehr zwischen Gesundbrunnen – Friedrichstraße – Potsdamer Platz – Yorckstraße.

U-Bahn U7: Bis 6. März jeweils sonntags bis donnerstags ab 22 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Rathaus Spandau und Rohrdamm Pendelverkehr im 20-Minuten-Takt.

Staustellen

Veranstaltung Prenzlauer Berg: Aufgrund einer Sportveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle kommt es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich Schönhauser Allee, Gaudystraße und Eberswalder Straße ab ca. 17.30 Uhr. Öffentliche Verkehrsmittel werden empfohlen.

Demonstration Mitte: Ab 16 Uhr Demonstration von der Großen Hamburger Straße über Oranienburger Straße, Hackescher Markt und An der Spandauer Brücke bis zur Rosenstraße.

Demonstration Tiergarten: Ab 16.45 Demonstration Am Rathaus Tiergarten in Moabit über Turmstraße, Stromstraße und Perleberger Straße zur Rathenower Straße.

Wetter

Tagsüber scheint in Berlin meistens die Sonne, und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen klettern am Nachmittag bis auf 9 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell