Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Familie in Villa überfallen: Unbekannte haben am Donnerstagabend eine Villa in Lichterfelde überfallen. Sie fesselten die Bewohner und raubten Bargeld und Porzellanfiguren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Mehr lesen Sie hier: >> zum Artikel<<

Haftbefehl gegen Ehemann wegen Totschlags: Gegen einen 46 Jahre alten Mann aus Neu-Hohenschönhausen ist Haftbefehl erlassen worden. Er soll in der Nacht zu Donnerstag seine 40 Jahre alte Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung am Rotkamp erstochen haben. Der Verdacht: Totschlag. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann selbst hatte die Polizei alarmiert, in der Wohnung fanden die Beamten die erstochene Frau. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Zum Motiv der Tat machte die Polizei bisher keine Angaben.

Auto-Einbrecher-Duo gefasst: Zivilpolizisten haben in der Nacht rund um die Föhrer Straße und Nordufer in Wedding zwei junge Männer dabei beobachtet, wie sie sich an Autos zu schaffen machten. Sie kontrollierten das Duo und fanden Einbruchswerkzeug sowie drei Navigationsgeräte. Der 16-Jährige sowie der 20-jährige Mann räumten drei Einbrüche ein. Sie wurden festgenommen und werden heute von Mitarbeitern des Kraftfahrzeug-Kommissariats der Direktion 3 befragt.

Zwei Verkehrstote am Donnerstag in Brandenburg: Bei Verkehrsunfällen sind am Donnerstag in Brandenburg zwei Menschen getötet worden. Glätte habe dabei aber vermutlich keine Rolle gespielt, teilte die Polizei am Freitag in Potsdam mit. Ums Leben kam ein 33-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 198 bei Klein Ziethen (Landkreis Barnim). Er war mit dem Wagen eines 19-Jährigen, der beim Überholen aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten war, zusammengestoßen. Der 19-Jährige und sein Beifahrer wurden schwer verletzt. Beim Zusammenprall mit einem Lastwagen starb bei Massen-Niederlausitz (Landkreis Elbe-Elster) ein 53 Jahre alter Mann. Er war ebenfalls aus ungeklärter Ursache mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten. Insgesamt gab es am Donnerstag in Brandenburg 204 Unfälle, verletzt wurden 23 Menschen.

Zwei Fußgänger in Treptow und Staaken bei Unfällen schwer verletzt: Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in Treptow beim Überqueren einer Straße angefahren und schwer verletzt worden. Er soll nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend an einer roten Ampel über den Fürstenwalder Damm gegangen sein. Ein 62 Jahre alter Toyota-Fahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr den Fußgänger an. Der 37-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. In Staaken hat ein 78 Jahre alter Mercedes-Fahrer eine 64 Jahre alte Fußgängerin beim Abbiegen vom Magistratsweg angefahren. Die Frau kam mit Kopf- und Rumpfverletzungen in eine Klinik.

Verkehr

Straßenbahn

Tram M5: Wegen Bauarbeiten ist die Linie M5 von 21.35 bis 4.15 Uhr zwischen dem S-Bahnhof Hackescher Markt und dem Hauptbahnhof unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse (SEV).

S-Bahn

S1, S2, S25: Bis 4. Mai ist der Streckenabschnitt Gesundbrunnen - Friedrichstraße Potsdamer Platz - Yorckstraße für den S-Bahnverkehr voll gesperrt. Als Ersatz fahren Busse (SEV). Es gibt ein umfassendes Umleitungs- und Ersatzkonzept mit zahlreichen Umfahrungsmöglichkeiten. Der Grund für die Streckensperrung sind Sanierung und Modernisierung des Nord-Süd-Tunnels.

Staustellen

Tiergarten: Auf der Lichtensteinallee beginnt um 11 Uhr eine Demonstration. Der Zug führt über Thomas-Dehler-Straße, Drakestraße, Corneliusstraße, Lützowufer, Potsdamer Straße, Potsdamer Platz, Leipziger Straße, Friedrichstraße, Französische Straße, Oberwallstraße, Niederwallstraße, Oberwallstraße und Französische Straße zum Werderscher Markt. Die Veranstaltung wird gegen 17 Uhr beendet werden.

Friedrichshain: Ab 18.30 Uhr wegen einer Veranstaltung in der O2 World (20 Uhr) erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich Mühlenstraße, Warschauer Straße und Stralauer Allee.

Mitte: Auf der Neuen Roßstraße steht in beiden Richtungen zwischen Fischerinsel und Wallstraße bis Ende des Jahres nur abwechselnd ein Fahrstreifen zur Verfügung. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

Wedding: Die Sellerstraße ist in Richtung Müllerstraße hinter Am Nordhafen bis Ende Oktober auf einen Fahrstreifen verengt.

Tempelhof: Der Tempelhofer Damm ist in beiden Richtungen in Höhe Götzstraße bis Mitte Februar von Montag bis Sonnabend, 9 bis 15 Uhr, auf einen Fahrstreifen je Richtung verengt.

Wetter

Der Tag beginnt noch mit einigen Wolkenfeldern. Es bleibt aber weitgehend trocken. Später kommt dann häufiger die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen minus 1 und plus 1 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost bis Nord. In der kommenden Nacht liegen die Tiefstwerte zwischen minus 2 und minus 5 Grad. Morgen ziehen immer wieder dichte Wolken vorüber. Aus Ihnen fällt auch mal etwas Regen oder Schnee. Mit Höchsttemperaturen bis zu plus 3 Grad wird es etwas milder.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<