Termine und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Freitag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Operette, Gospel, Fußball: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Freitag, 2. Januar.

Foto: Crystalmafia/bPitch Control

+++ 14 Uhr +++ Führung: Wandel auf den Spuren von Döblin und Roth

Die Schriftsteller Alfred Döblin und Joseph Roth beschrieben in den 20er-Jahren das von ostjüdischen Flüchtlingen geprägte Scheunenviertel unweit des Alexanderplatzes. Döblin in seinem berühmten Roman „Berlin Alexanderplatz“, Roth in seinen Reportagen „Nächte in Kaschemmen“. Zusätzliche Informationen zur Architektur-, Kultur- und Stadtgeschichte gibt der Berliner Autor Wolfgang Feyerabend.

Scheunenviertel, Treffpunkt: Rosa-Luxemburg-Platz, Volksbühne, Tel. 282 58 77, Karten kosten 7–9 Euro

+++ 16 Uhr +++ Kinder: Mozarts „Zauberflöte“ als Marionettenspiel

Prinz Tamino und sein Begleiter, der Vogelfänger Papageno, ziehen aus, um Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus den Fängen des Fürsten Sarastro zu befreien. Die Zauberflöte soll ihnen helfen. Der Weise Sarastro stellt Tamino schwere Prüfungen. Marionettenspiel für Kinder ab sechs Jahren nach der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart. Erklärungen nach den Bildern helfen dem Verständnis. Spieldauer 65 Minuten.

Puppentheater Firlefanz, Sophienstr. 10, Mitte, Tel. 283 35 60, Karten 8-10 Euro

+++ 18 Uhr +++ Pop: YouTube-Stars „Die Lochis“ mit Live-Programm

„Die Lochis“, das sind die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann, Jahrgang 1999. Als Comedy-Duo, die Songparodien auf YouTube hochladen, gewannen sie 2012 den Deutschen Webvideo- preis in der Nachwuchskategorie „Newbie“. Sie haben eine Million Abonnenten, ihre Videos werden Hundert-tausende Male angeklickt.

Huxleys, Hasenheide 107- 113, Kreuzberg, Tel. 301 06 80 80, Karten kosten 20,25-23,70 Euro

+++ 20 Uhr +++ Ballett: Russischer „Schwanensee“ im Admiralspalast

Eines der populärsten Ballettstücke der Welt, getanzt vom Russischen Staatsballett Moskau. Unter der Leitung von Wjatscheslaw Gordejew.

Admiralspalast Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 47 99 74 99, Karten 53,80-74,70 Euro

+++ 20 Uhr +++ Theater: Fassbinders „Die Ehe der Maria Braun“ auf der Bühne

Regisseur Thomas Ostermeier verdichtet die Vorlage von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1979 zu einem Theaterstück. Ende des Zweiten Weltkriegs und zu Beginn der jungen Bundesrepublik – Maria Braun lernt die Spiel- regeln einer von Männern dominierten Welt unter Einsatz ihres Körpers kennen. Sie arbeitet in einer Bar und verliebt sich in einen schwarzen GI, als ihr totgeglaubter Ehemann Hermann vor der Tür steht. Eine Tragödie nimmt ihren Lauf.

Schaubühne, Kurfürstendamm 153, Wilmersdorf, Tel. 89 00 23, Karten 11-47 Euro

+++ 20 Uhr +++ Konzert: Satirischer Jahreseinstand mit Pigor & Eichhorn

Das Kabarett- und Chanson- Duo nimmt sich zeitgenössische Befindlichkeiten vor. Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug, Swing und Rap.

Tipi am Kanzerlamt, Große Querallee, Tiergarten, Tel. 39 06 65 50, Karten kosten 29,50-34,50 Euro

+++ 20 Uhr +++ Klassik: Orffs Carmina Burana und Beethovens Neunte

Carl Orffs Carmina Burana mit mittellateinischen und mittelhochdeutschen Lied- und Dramentexten und die 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens mit einer Vertonung von Schillers „Ode an die Freude“ gehören zu den weltweit populärsten Werken der klassischen Musik. Zusammen werden sie von den Tschechichen Symphonikern Prag in der Philharmonie aufgeführt. Dirigiert von Petr Chromczák.

Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten, Tel. 92 37 38 42, Karten kosten 15,70-39,00 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Lesung: Die Jahresbilanz 2014 von den Brauseboys

Die Brauseboys sind zwar angestammte Weddinger, wo sie seit mehr als 10 Jahren die wöchentliche Lesebühne bilden. Ihren satirischen Jahresrückblick 2014 aber halten sie im Kookaburra Comedy-Club an der Schönhauser Allee ab. Krim-Krise, Isis, Ebola, Fußball-Weltmeisterschaft, Uli Hoeneß und die neuesten Barttrends auf den Berliner Straßen – in der Le- sung, inklusive Klavierbegleitung und Bildprojektion, hat alles seinen Platz.

Kookaburra, Schönhauser Allee 184, Mitte, Tel. 48 62 31 86, Karten 12-16 Euro

+++ 21 Uhr +++ Performance: Tanzstück von Künstlergruppe Gob Squad

Das deutsch-britische Performance-Kollektiv Gob Squad verbin-det Realität und Theatrales auf einzigartige Weise. „Dancing About“ ist ihr erstes Tanzstück in 20 Jahren. Eine Mischung aus Ausdruckstanz, Therapiesitzung, Nachtclub und ritueller Zeremonie.

Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte, Tel. 24 06 57 77, Karten kosten 7,50-15 Euro

+++ 23.59 Uhr +++ Party: DJ Koze, Ellen Allien, Magda u. a. im Watergate

Wer die Silvesterparty zu kurz fand, kann heute Nacht weiterfeiern. Im Wategate legt u. a. die Electro-Pionierin Ellen Allien auf.

Watergate, Falckensteinstr. 49 a, Kreuzberg, Tel. 61 28 03 95, Eintritt 22 Euro

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

Bus M85: Nach der Silvesterparty muss die Linie noch bis 3. Januar in beiden Fahrtrichtungen zwischen S Potsdamer Platz/Voßstraße und S+U Hauptbahnhof durch den Tiergartentunnel umgeleitet werden.

Bus 322: Wegen Bauarbeiten der Wasserbetriebe wird die Linie über die Oranienburger Straße und Hermsdorfer Straße umgeleitet. Der S Waidmannslust wird nicht angefahren. Bus 147: Wegen Bauarbeiten fährt die Linie über Französische Straße, Glinkastraße, Neustädtische Kirchstraße und Dorotheenstraße zur Friedrichstraße. Die Haltestelle Unter den Linden/Friedrichstraße ist nach Neustädtische Kirchstraße verlegt.

Staustellen

Tiergarten/Mitte: Nach der Silvesterparty sind bis ca. 24 Uhr folgende Straßen voll gesperrt: Straße des 17. Juni zwischen Großer Stern und Ebertstr., Yitzhak-Rabin-Str. zw. Scheidemannstraße und Str. des 17. Juni sowie Ebertstraße zw. Behrenstraße und Scheidemannstraße.

Mitte: Die Luisenstraße ist in beiden Richtungen in Höhe Charité bis Ende September gesperrt. Auf der Otto-Braun-Straße ist in Richtung Alexanderplatz zw. Saarbrücker Str. und Torstr. der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Wetter

In Berlin ist es zunächst stark bewölkt, zeitweise fällt Regen. Später wird es langsam freundlicher. Die Temperaturen steigen am Nachmittag bis auf 6 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.