Tötungsdelikt

Frau in Biesdorf getötet - Ehemann gesteht

Ein 70-Jähriger hat am Morgen die Polizei angerufen. Dabei gestand er, seine Ehefrau getötet zu haben. Die Polizei fand tatsächlich die Leiche der Frau.

Gegen 8 Uhr am Dienstagmorgen erreichte der Notruf die Polizei. Ein Mann gestand, eine Frau eben in seiner Wohnung in Marzahn getötet zu haben. Als die Beamten wenig später die Wohnung im achten Stockwerk eines zehn-geschossigen Mehrfamilienhauses an der Cecilienstraße erreichten, fanden sie dort tatsächlich die Leiche einer Frau.

Die Todesursache blieb am Dienstag zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer 48 Jahre alt und die Lebensgefährtin des 70-Jährigen. Sie soll seit circa einem Jahr mit ihm zusammengewohnt haben. Der Mann soll nach Informationen der Berliner Morgenpost geistig verwirrt sein. Die Polizei machte am Dienstag keine weiteren Angaben zu dem dringend Tatverdächtigen, der vorläufig festgenommen wurde.

Die Ermittlungen zur Tat und zu deren Hintergründen hat die dritte Mordkommission des Landeskriminalamts übernommen. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.