Berlin-Tipps

Zehn Tipps, was Sie am Sonntag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Operette, Gospel, Fußball: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Sonntag, 21. Dezember.

Foto: dpa

+++ 11 Uhr +++ Lesung: „Die Liebenden vom Arc de Triomphe“ in Mitte

„Die Liebenden vom Arc de Triomphe“ ist eine szenische Lesung nach einem Roman von Erich Maria Remarque und seinem Briefwechsel mit Marlene Dietrich. Erzählt wird von ihrer Liebe und wechselseitigen Kränkungen bis zum Bruch des Liebesverhältnisses vor der Zerstörung Europas durch den Krieg. Mit Dieter Mann, Barbara Schnitzler und Alexander Khuon.

Deutsches Theater, Schumannstraße 13a, Mitte, Tel. 28 44 12 25, Karten kosten 10 Euro

+++ 15.30 Uhr +++ Fußball: Hertha BSC trifft auf 1899 Hoffenheim

Für Hertha BSC steht ein weiteres Heimspiel an, am Sonntag geht es gegen 1899 Hoffenheim auf den Rasen. 17. Spieltag der ersten Bundesliga.

Olympiastadion, Olympischer Platz, Westend, Tel. 57 00 70, Karten kosten 15–51 Euro

+++ 16 Uhr +++ Kirchenkonzert: Die Golden Gospel Pearls in Schöneberg

Donna Brown und die Golden Gospel Pearls kommen direkt aus Harlem, wo sich vor einem knappen Jahrhundert die spirituelle Musik der Afroamerikaner und Jazz vermengten. Diese großartige Musiktradition pflegt das Ensemble um die stimmgewaltige Sängerin. Es singt Spirituals und Gospels, die auch funktionieren, wenn man den Text der Stücke nicht versteht. Eine Harlem Gospel Night voller Emotion und Spiritualität.

Apostel-Paulus-Kirche, Grunewald- Ecke Akazienstraße, Schöneberg, Tel. 781 12 80, Karten kosten 26,40 Euro

+++ 16 Uhr +++ Theater: Katharina Thalbach am Kurfürstendamm

Gerhart Hauptmann schuf die Figur der Mutter Wolffen, die für „Roter Hahn im Biberpelz“ Patin stand. Mit Katharina Thalbach.

Theater am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206-209, Charlottenburg, Tel. 88 59 11 88, ausverkauft

+++ 16 Uhr +++ Tango: Bratschenquartett spielt Werke von Piazzolla

Wer sagt eigentlich, dass man zu Weihnachten immer nur Weihnachtslieder singen oder dem Weihnachtsoratorium lauschen soll? Das Sonntagskonzert auf Schloss Glienicke bietet eine nicht weniger emotionsgeladene Alternative: Musik des Tango-Großmeisters Astor Piazzolla, ungewöhnlicherweise für vier Bratschen arrangiert. Mit dem Bratschenquartett der Berliner Philharmoniker.

Schloss Glienicke, Königstraße 36, Wannsee, Tel. 347 033 44, 20 Euro

+++ 18 Uhr +++ Operette: „Arizona Lady“ mit Katharine Mehrling in Mitte

Katharine Mehrling begeistert als Hauptdarstellerin in Kálmáns Operette „Arizona Lady“. Eine Mischung aus Budapest und Broadway.

Komische Oper, Behrenstraße 55-57, Mitte, Tel. 47 99 74 00, mit Glück Restkarten vor Ort

+++ 19 Uhr +++ Chorkonzert: Weihnachtslieder neu arrangiert im Stadtkloster

Christian Steyer und der Berliner Solistenchor entdecken „Alte Weihnachtslieder neu“. Die vom Chorleiter Steyer einfühlsam ausgearbeiteten Arrangements alter deutscher Weihnachtslieder begeistern das Publikum seit vielen Jahren. Das Besondere ist, dass sie den Chor-Solisten Raum für eigene und mitunter völlig neuartige Interpretationen bieten. Unter Chormusikfans ein Geheimtipp.

Stadtkloster Segen, Schönhauser Allee 161, Prenzlauer Berg, Tel. 01860-57 00 70, Karten kosten 20,80 Euro

+++ 20 Uhr +++ Soloabend: Franziska Troegner im Schlosspark-Theater

Alle Jahre wieder haben die Menschen ausgerechnet an Heiligabend den größten Stress des Jahres. Türen knallen, Tränen fließen und Enterbungen werden ausgesprochen. Komödiantin Franziska Troegner erklärt in ihrem Programm „Grünkohl, Gänse und Geschenke“, warum das so ist und stimmt mit Musik darauf ein.

Schlosspark-Theater, Schloßstraße 48, Steglitz, Tel. 78 95 66 71 00, Karten kosten 14–19 Euro

+++ 20 Uhr +++ Elektrojazz: Die Teichmanns im Roten Salon in Mitte

Die Kooperation der weltweit aktiven Elektronik-Produzenten und DJ-Brüder Teichmann mit ihrem Vater, dem Saxofonisten Ulrich Teichmann, resultiert in einem Wechsel von groben Songstrukturen und Improvisationen. Der Senior soliert auf seinen Blasinstrumenten, und die Söhne hantieren an Synthesizern, Drum-Machines und Effektgeräten.

Roter Salon Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz 1, Mitte, Tel. 24 06 57 77, Karten kosten 13 Euro

+++ 20 Uhr ++ Kabarett: Herr Holm im Theater der Wühlmäuse

„Herr Holm – Stille Nacht“ ist ein Programm mit Dirk Bielefeldt, Günter Märtens und Mario Ramos. In Hamburg läuft es seit zehn Jahren erfolgreich zur Weihnachtszeit. Eine Mischung aus Kabarett, visueller Komik und Schauspiel.

Wühlmäuse, Pommernallee 2-4, West- end, Tel. 30 67 30 11, Karten kosten 21,50–26,50 Euro

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn S3: Noch bis Montag, 1.30 Uhr, ist wegen Bauarbeiten der S-Bahn-Verkehr zwischen Köpenick und Karlshorst eingestellt. Als Ersatz fahren Busse.

Staustellen

Staustelle gesamtes Stadtgebiet: Auch am 4. Advent findet im gesamten Stadtgebiet ein verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr statt. Es ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Staustelle Mitte: Eine Demonstration beginnt 15 Uhr auf dem Pariser Platz. Der Zug verläuft bis ca. 17 Uhr über Unter den Linden und Neustädtische Kirchstraße zur Albrechtstraße.

Staustelle Friedrichshain: Ab ca. 15.30 Uhr wird aufgrund einer Sportveranstaltung in der O2 World (Beginn 17 Uhr) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße und Stralauer Allee erwartet.

Staustelle Charlottenburg: Ab ca. 13.30 Uhr kommt es aufgrund eines Bundesligaspiels im Olympiastadion (Beginn 15.30 Uhr) im Bereich der Heerstraße zu erhöhtem Verkehrsaufkommen. Fußballfreunde sollten wegen der begrenzten Parkmöglichkeiten öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Staustelle Charlottenburg: Auf der Preußenallee findet zwischen Marathonallee und Westendallee ein Weihnachtsmarkt statt. Die Straße ist aufgrund der anschließenden Abbauarbeiten bis nachts gesperrt.

Wetter

Nur am Vormittag scheint in Berlin noch hier und da die Sonne. Später werden die Wolken dichter, und es regnet. Die Höchstwerte liegen bei 7 Grad. Der Wind weht frisch aus West.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell