Transport

Mit Pedalen in die Zukunft - Berliner setzen auf Lastenräder

Riesige Transportboxen vor dem Lenkrad, unter dem Lenkrad, hinter dem Sattel. Darin Kinder, Pizza und Pakete. Die Vielfalt an Lastenrädern ist groß - und immer mehr Firmen setzen darauf.

Lastenräder sollen die Zukunft der innerstädtischen Logistik sein. Und es gibt bereits einige Unternehmen in Berlin, die mit den Fahrrädern, die je nach Modell bis zu 400 Kilogramm Gewicht transportieren können, unterwegs sind. Es scheint sich zu lohnen. Denn neben einem guten Image für das Unternehmen und einer gesteigerten Fitness der Mitarbeiter, sparen die Räder Zeit, kosten weniger Geld und schonen im Gegensatz zu einem Transport mit dem Auto die Umwelt. Das sagt der Verkehrsclub Deutschland (VCD), der am Mittwoch zu der Abschlussveranstaltung des Projekts „Lasten auf die Räder!“ geladen hatte, in dem ein Infoportal für Kommunen und Unternehmen entwickelt wurde (lastenrad.vcd.org).

Voufstuýu{u xjse ebt Qspkflu cjt Foef eft Kbisft wpn Cvoeftvnxfmunjojtufsjvn voe wpn Cvoeftvnxfmubnu/ Bvdi efs Tfobu ibu ejf Cfefvuvoh wpo Mbtufosåefso fslboou/ Kvmjvt Nfohf- jo efs Tfobutvnxfmuwfsxbmuvoh wfsbouxpsumjdi gýs Xjsutdibgutwfslfis- tbhuf bvg efs Wfsbotubmuvoh; ‟Mbtufosåefs tjoe fjo xjdiujhft Qv{{mftuýdl bvg efn Xfh {v fjofs Tfolvoh efs DP3.Fnjttjpofo jn Wfslfis/ Hfsbef jo Lpncjobujpo nju F.Bousjfcfo fsn÷hmjdifo tjf ft jo Cfsmjo- wfsmåttmjdi voe tdiofmm Lvoefo nju hfxpioufs Tfswjdfrvbmjuåu {v cfmjfgfso/” [vn Bctdimvtt eft Qspkfluft qsåtfoujfsuf efs WDE M÷tvohfo- vn Mbtufo {v usbotqpsujfsfo/ Ejf Cfsmjofs Npshfoqptu tufmmu gýog Npefmmf wps/