Berlin-Tipps

Zehn Tipps, was Sie am Mittwoch nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Basketball, Chanson, Theater: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Mittwoch, 10. Dezember.

Foto: dpa

+++ 10.30 Uhr +++ Kinder: „Flimmer-Billy“ im Grips Podewil in Mitte

„Flimmer-Billy“ greift ein Eltern wohl allgegenwärtiges Thema auf. Die verzweifelte Mutter nimmt Wilfried genannt Billy eines Abends den Fernseher weg. Den okkupiert er nämlich permanent, um Dino-Filme zu schauen, so dass er sich schon selbst für einen Saurier hält. Für Billy beginnt eine Reise in die Wirklichkeit, jenseits von Flimmerkiste und Sauriern.

Grips Podewil, Klosterstraße 68, Mitte, Tel. 39 74 74 77, ab 5 Jahren, Karten ab 7 Euro

+++ 11 Uhr +++ Ausstellung: Fotografien zum Thema Liebe in Charlottenburg

Die Ausstellung „Love“ zeigt über einhundert Fotografien zum Leitmotiv Liebe. Vom Genre Akt über Porträt bis hin zur Tierfotografie ist die Schau eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise durch die Geschichte der Fotokunst und bezeugt, wie offenbar, ikonografisch, symbolisch und abstrakt das Thema Liebe in der Fotokunst umgesetzt wird. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten von Dorothea Lange, Steve Schapiro, Robert Doisneau oder René Burri.

Camera Work, Kantstraße 149, Charlottenburg, Tel. 310 07 76, Eintritt frei

+++ 16 Uhr +++Theater: „Tod auf dem Nil“ in Friedrichshain

In dem Agatha Christie-Krimi „Tod auf dem Nil“ ermittelt Hercule Poirot auf einem Touristendampfer in Ägypten. An Bord befindet sich nicht nur das Flitterwochen-Paar Simon und Linnet Doyle, sondern auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline de Bellefort. Da bleibt Mord nicht aus. Klassiker aus dem Jahr 1937.

Berliner Kriminal Theater, Palisadenstraße 48, Friedrichshain, Tel. 47 99 74 88, Karten kosten 19–30 Euro (auch um 20 Uhr)

+++ 19 Uhr +++ Lesung: Nicki Pawlow und „Der bulgarische Arzt“ in Steglitz

In ihrem großen Familienroman „Der bulgarische Arzt“ erzählt die Berliner Autorin Nicki Pawlow über drei Generationen hinweg die Geschichte eines tragischen Mannes. Als Psychiater lindert er das seelische Leid anderer, selbst jedoch ist er ihm hilflos ausgeliefert. Jahre später begibt sich seine Tochter auf Spurensuche.

Stadtbibliothek Steglitz, Grunewaldstr. 3, Steglitz, Tel. 90299–24 10, Eintritt frei

+++ 19 Uhr +++ Klassik: Marie Giroux im Französischen Dom

Für das Benefizkonzert der Stiftung Hauptstadtzoos singen die Sopranistin Marie Giroux und der Tenor Joseph Schnurr beliebte Stücke und Arien aus Oper, Operette und Musical.

Französischer Dom, Gendarmenmarkt 5, Mitte, Tel. 51 53 14 07, Karten 25 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Oper: Simon Rattle dirigiert „Aus einem Totenhaus“

Leoš Janáčeks Oper „Aus einem Totenhaus“ erzählt vom Elend in einem sibirischen Straflager. Simon Rattle dirigiert.

Staatsoper im Schiller Theater, Bismarckstr. 110, Charlottenburg, Tel. 20 35 45 55, Karten kosten 28–84 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Lieder & Texte: Katja Ebstein im Admiralspalast-Studio

Mit ihrem vorweihnachtlichen Programm beschert die Sängerin Katja Ebstein dem Publikum einen poetischen Abend voller Witz, märchenhafter Naivität, beißender Satire und heiterer Besinnlichkeit. Von Heine bis Kästner liest sie auch einiges vor.

Admiralspalast (Studio), Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 01805 - 20 01, 33,30 Euro

+++ 20 Uhr +++ Elektropop: Metronomy in der Columbiahalle in Tempelhof

Mit Elektropop oder Indietronic wird der Stil der britischen Band Metronomy um den kreativen Kopf Joseph Mount gern umrissen.

Columbiahalle, Columbiadamm 13-21, Tempelhof, Tel. 61 10 13 13, Karten 31,50 Euro

+++ 20 Uhr +++ Musik-Comedy: Pianotainment in der Ufa-Fabrik Tempelhof

Die Klavier-Akrobaten von Pianotainment geben reichlich verrückte Konzerte. Mühelos jong-lieren die beiden Pianisten Stephan Weh und Marcel Dorn vierhändig mit Klassik, Pop und Jazz und halten dabei mit Virtuosität und Humor die Balance zwischen Anspruch und Show. „Für Elise“ als Lounge-Version, der Hummelflug im Rekordtempo, Klavierspiel rückwärts oder mit Tennisbällen – ein abwechslungsreicher Abend ist garantiert.

Ufa-Fabrik, Viktoriastraße 10–18, Tempelhof, Tel. 75 50 30, Karten kosten 19 Euro

+++ 20 Uhr +++ Kabarett: Jahresendzeitteam bittet zum Rückblick

Der kabarettistische Jahresrückblick des „Jahresendzeitteams“ ist im Mehringhoftheater in Kreuzberg längst gute Tradition. Durchs Programm führt schrill-charmant Christoph Jungmann, Stammgästen besser als Gastgeberin „Kanzlerin Angela Merkel“ bekannt. Mit dabei sind außerdem Bov Bjerg, Horst Evers und Manfred Maurenbrecher.

Mehringhoftheater, Gneisenaustr. 2a, Kreuzberg, Tel. 691 50 99, mit Glück Restkarten an der Abendkasse

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn

U2: Bis 21. Dezember jeweils Sonntag bis Donnerstag von 21 Uhr bis Betriebsschluss zw. Wittenbergplatz und Bismarckstr. unterbrochen. Ersatzverkehr.

U8: Bis Freitag, 3.30 Uhr, zwischen Voltastraße und Osloer Straße unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Straßenbahn

Tram 21, 37, 63 und 67: Wegen Brückenbauarbeiten zw. S-Bf. Schöneweide und Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße bis 14. Dezember unterbrochen.

S-Bahn

S7: Zwischen Wannsee und Griebnitzsee von 22 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. Bus-Ersatzverkehr.

Staustellen

Weißensee: Die Berliner Allee bleibt stadteinwärts zw. Rennbahnstraße und Buschallee bis 19. Dezember gesperrt.

Wetter

Immer wieder zeigt sich der Himmel wolkenverhangen, es bleibt aber zumindest weitgehend trocken. Der Wind weht schwach aus Südwest. Morgen ist der Himmel überwiegend stark bewölkt. Im Laufe des Tages fällt auch Regen oder Sprühregen. Örtlich gibt es starke bis stürmische Böen. Die Temperaturen erreichen Werte bis 4 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell