Berlin-Tipps

Zehn Tipps, was Sie am Mittwoch nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Show, Klassik, Kirchenmusik: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Mittwoch, 3. Dezember.

+++ 11 Uhr +++ Theater: „Die Verwandlung“ an der Parkaue

Carlos Manuel hat Franz Kafkas berühmte Novelle „Die Verwandlung“ für ein jugendliches Publikum inszeniert. Darin erwacht der Büroangestellte Gregor Samsa eines Morgens und stellt fest, dass er sich über Nacht in einen riesigen Käfer verwandelt hat. Gerade als er beginnt, sich in der neuen Haut wohlzufühlen, will die Familie ihn beseitigen.

Theater an der Parkaue, Parkaue 29, Lichtenberg, Tel. 55 77 52 52, mit Glück Restkarten an der Kasse

+++ 19.30 Uhr +++ Bühne: Pigor & Eichhorn im Zebrano Theater

Lyriker und Komponist Holger Saarmann, Liedermacher und Musikproduzent Andreas Albrecht und David Wonschewski laden sich jeden ersten Mittwoch im Monat Gäste in ihren „Geschmacksverstärker“ ein, um einen überraschenden, in jedem Fall künstlerisch inspirierenden Abend zu inszenieren. Mit den heutigen Stargästen Pigor & Eichhorn dürfte ihnen das nicht schwer fallen.

Zebrano-Theater, Sonntagstraße 8, Friedrichshain, Tel. 29 04 94 11, Eintrittskarten kosten 11 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Kirchenmusik: The Silent Cantata in der Gedächtnis-Kirche

Die Berliner Barockensembles Musica Sequenza und die Vokalsolisten der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zelebrieren mit ihrem Konzert „In Navitatem Domini“ gemeinsam eine barocke Weihnacht. Auf dem Programm stehen Werke von Claudio Monteverdi, Dieterich Buxtehude, Marc-Antoine Charpentier und Francesco Cavalli. Musica Sequenza spielt zudem ausgewählte und von Burak Özdemir neu arrangierte Kantaten Bachs.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, Charlottenburg, Tel. 47 99 74 47, Karten kosten 10 Euro

+++ 20 Uhr +++ Kabarett: Murat Topal, Jilet Ayse und Alexander Merk

Zu „Kiezgeschichten“ treffen sich heute Abend Murat Topal, Jilet Ayse und Alexander Merk in der Ufa-Fabrik.

Ufa-Fabrik, Viktoriastraße 10–18, Tempelhof, Tel. 75 50 30, 19 Euro

+++ 20 Uhr +++ Rock: Bryan Adams spielt in der O2 World

Mit Songs wie „Summer Of 69“ und „Everything I Do“ offenbarte Bryan Adams ein feines Gespür für eine unwiderstehliche Synthese von hartem Rock und großartiger Romantik.

O2 World, O2-Platz 1, Friedrichshain, Tel. 20 60 70 88 99, 71,20 bis 78,10 Euro

+++ 20 Uhr +++ Kammerkonzert: Elisabeth Kulman im Konzerthaus

Im Programm „Wer wagt, mich zu höhnen?“ geht es um Richard Wagner. Mezzosopranistin Elisabeth Kulman hat gemeinsam mit dem Quartett Amarcord Wien eine Hommage an den Komponisten zusammengestellt. Kammermusik.

Konzerthaus (kleiner Saal), Gendarmenmarkt, Mitte, Tel. 203 09 21 01, Karten kosten 20 und 25 Euro

+++ 20 Uhr +++ Comedy: Birgit Breuer in der Schöneberger Scheinbar

Mit der unterhaltsamen Birgit Breuer erfährt das Phänomen der multiplen Persönlichkeit eine äußerst schwungvolle Revitalisierung. Sie tritt in der Scheinbar als „JäääzzDiva Melody“, als lästernde Wienerin oder auch als holländische Nanny vor ihr Publikum. Wie, bleibt bis dahin ihr Geheimnis. Eine liederreiche Varieté-Show.

Scheinbar Varieté, Monumentenstr. 9, Schöneberg, Tel. 784 55 39, bis einschließlich Sonnabend, Eintrittskarten kosten 8 Euro

+++ 20 Uhr +++ Performance: „Global Duty“ im Ballhaus Naunynstraße

„Peace is a global duty“ hat Barack Obama einmal gesagt. Im Rahmen der Performance „Global duty“ verfolgt eine Gruppe von sehr unterschiedlichen jungen Protagonisten Fragen nach Verantwortung, Frieden und Krieg sowie zu den jeweiligen gesellschaftlichen Bedingungen. Dazu verwenden sie digitale, filmische und textliche Mittel. Uraufführung.

Ballhaus Naunynstraße, Naunynstr. 27, Kreuzberg, Tel. 75 45 37 25, Eintrittskarten kosten 7 Euro

+++ 20.15 Uhr ++ Klassik: Weihnachtsoratorium im Berliner Dom

Nach „Flying Bach“ und der getanzten Johannespassion des berühmten Thomaskantors präsentiert Regisseur und Dirigent Christoph Hagel sein drittes unkonventionelles Cross Over-Projekt zu Johann Sebastian Bach. Dabei tanzt das Deutsche Fernsehballett eine opulente Weihnachtsshow zu den Klängen des Weihnachtsoratoriums.

Berliner Dom, Am Lustgarten, Mitte, Tel. 20 26 91 36, Eintrittskarten kosten 19 bis 38 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Show: Stars in Concert im Neuköllner Estrel

Doppelgänger legendärer Musikstars stimmen mit den schönsten amerikanischen Weihnachtssongs auf die Adventszeit ein.

Estrel, Sonnenallee 225, Neukölln, Tel. 683 12 22 25, Karten kosten 20 bis 49,50 Euro

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

U2: Jeweils Sonntag bis Donnerstag von 21 Uhr bis Betriebsschluss zw. Wittenbergplatz und Bismarckstr. unterbrochen, Ersatzverkehr mit Bussen (SEV). Die Arbeiten dauern bis 19. Dezember.

U8: Bis 12. Dezember zw. Voltastr. und Osloer Straße unterbrochen (SEV).

Staustellen

Treptow: Auf der Köpenicker Landstr./ Schnellerstr. wird ab 14 Uhr die bestehende Baustelle erweitert. Im Bereich zwischen Baumschulenstr. und Karlshorster Straße stadtauswärts bis 8. Dezember nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Marzahn: Im Bereich der bestehenden Baustelle auf der Landsberger Allee kommt es stadteinwärts an der Kreuzung Blumberger Damm zu einer zusätzlichen Einschränkung. Ab Mittag ist das Linksabbiegen bis 22. Dezember nicht möglich.

Friedrichshain: Ab 18U Uhr wegen einer Musikveranstaltung in der O2World (Beginn 20 Uhr) erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße und Stralauer Allee.

Wetter

Die Sonne hat in Berlin kaum eine Chance. Immer wieder ziehen dichte Wolkenfelder auf. Es kann auch ein wenig schneien. Höchstwerte um 1 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell