Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder.

Demonstrationen für und gegen Flüchtlingsunterkünfte: Am Montagabend ist es in Marzahn erneut zu Demonstrationen für und gegen ein geplantes Containerdorf für Flüchtlinge gekommen. Gegen die Unterkunft demonstrierten nach Angaben der Polizei vom Dienstag bis zu 800 Menschen. Eine Gegendemonstration, zu der linke Gruppen aufgerufen hatten, mobilisierte 450 Teilnehmer. Im Gegensatz zu früheren Montagsdemonstrationen gab es keine Zwischenfälle.

Überfall auf Lebensmitteldiscounter: Ein maskierter Mann hat am Montagabend gegen 20 Uhr einen Discounter in Reinickendorf an der Straße Am Pfingstberg überfallen. Mit einer Schusswaffe bedrohte er die beiden 34 und 46 Jahre alten Mitarbeiterinnen des Geschäftes und forderte die Tageseinnahmen. Der Unbekannte ließ sich die Kasse öffnen, griff sich das Geld und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiterinnen des Supermarktes blieben unverletzt.

Auto mit vier jungen Leuten stürzt in Dahme: Ein Auto mit vier 18 bis 20 Jahre alten Insassen ist in Köpenick von der Langen Brücke in die Dahme gestürzt und untergegangen. Zwei Männer wurden kurz nach Mitternacht am Dienstagmorgen von Tauchern der Feuerwehr geborgen. Sie schweben nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Die beiden anderen Insassen konnten sich selbst befreien. Sie waren unterkühlt und wurden in eine Klinik gebracht. Die Ursache des Unfalls ist ungeklärt. Das Auto war in Richtung Spindlersfeld unterwegs. Die Lange Brücke war vier Stunden gesperrt.

Polizei nimmt vier Autoeinbrecher fest: In der Nacht zu Dienstag haben gegen 2 Uhr zwei Täter an einem „Mercedes“ an der Spandauer Wichernstraße Ecke Holunderweg eine Seitenscheibe eingeschlagen. Polizeibeamte bemerkten den Vorfall und nahmen die beiden Männer im Alter von 19 und 22 Jahren fest. Sie wurden der Kriminalpolizei überstellt. Etwa 50 Minuten später machten sich zwei Männer in Prenzlauer Berg an der Walter-Friedländer-Straße und Kurt-Exner-Straße an zwei „VW“ zu schaffen. Aus den Fahrzeugen entwendeten sie Navigationsgeräte und flüchteten anschließend. Polizisten nahmen die mutmaßlichen Täter noch in der Nähe vorläufig fest. Die 23 und 30 Jahre alten Männer wurden ebenfalls der Kriminalpolizei übergeben.

Verkehr

Bus und Bahn

U-Bahn

U2: Jeweils Sonntag bis Donnerstag ist die Linie nachts von 21 Uhr bis Betriebsschluss zwischen den U-Bahnhöfen Wittenbergplatz und Bismarckstraße unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) ist eingerichtet. Zum Übergang auf die Linie U9 nutzen die Fahrgäste bitte auch die U1 zwischen Wittenbergplatz und Kurfürstendamm. Die Arbeiten dauern bis 19. Dezember.

U8: Die Linie ist bis 12. Dezember wegen Bauarbeiten zwischen den U-Bahnhöfen Voltastraße und Osloer Straße unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) ist eingerichtet.

Staustellen

Behinderungen

Kreuzberg: Auf der Kottbusser Straße wird ab 7 Uhr eine neue Baustelle eingerichtet. In Richtung Kottbusser Tor steht zwischen Mariannenstraße und Kottbusser Tor bis 20. Dezember nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Wedding: Aufgrund eines Kraneinsatzes ist die Liesenstraße in Gesundbrunnen ab 6 Uhr zwischen Chausseestraße und Neue Hochstraße bis Donnerstagabend, 20 Uhr, in beiden Richtungen voll für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Piloten-Streik

Am zweiten Tag des Pilotenstreiks bei der Lufthansa ist der Flughafen Berlin-Tegel stärker betroffen als am Montag. Am Dienstag fallen nach Angaben der Lufthansa etwa 20 Flüge von und nach Frankfurt/Main und München aus. Nicht bestreikt wird die Lufthansa-Tochter Germanwings. Der Flughafen Schönefeld ist nicht betroffen. Die Fluggesellschaft informiert auf ihrer Homepage über die gestrichenen Flüge.

Wetter

Der Tag beginnt häufig mit Nebel oder Hochnebel. Später kommt teils die Sonne zum Vorschein, teils bleibt es aber auch bis zum Abend trübe. Es bleibt aber zumindest überwiegend trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus 3 und minus 1 Grad. Der Wind weht mäßig aus Ost. In der Nacht kühlt sich die Luft auf minus 3 bis minus 5 Grad ab.

>>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<<