Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder.

Schwere Brandstiftung: Ein Taxifahrer hat in der Nacht zu Sonnabend gegen 2.35 Uhr einen brennenden Opel am Sterndamm in Johannisthal entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt, Menschen kamen nicht zu Schaden. Ermittlungen ergaben, dass der Wagen der Lebensgefährtin eines stadtbekannten Rechtsextremisten gehört. Daher hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Feuer auf Industriegelände: In Hönow ist am Sonnabendmorgen ein Feuer auf einem Industriegelände ausgebrochen. Auf dem Areal wurde Baumaterial gelagert. Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Überfall auf Fastfood-Restaurant: In Reinickendorf haben zwei Männer am Kurt-Schumacher-Platz eine McDonalds-Filiale überfallen. Sie bedrohten die Angestellten mit einem Messer und forderten Bargeld. Die Täter flüchteten unerkannt.

Betrunkener Radfahrer rammt BVG-Wartehäuschen frontal: Ein stark betrunkener Radfahrer ist am Abend an der Holländerstraße in Reinickendorf unterwegs gewesen, als er gegen 18.35 Uhr offenbar das Wartehäuschen der BVG übersah und frontal gegen eine der Seitenwände fuhr. Er wurde dabei schwer verletzt und von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte ordneten eine stationäre Behandlung an. Der genaue Blutalkoholwert wird nun ermittelt.

Brand in Küche: In der Küche einer Wohnung an der Stralsunder Straße in Gesundbrunnen ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Eine Frau erlitt Verbrennungen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Die Mieter mussten vorübergehend ihre Wohnungen velassen.

Auto wird von Straßenbahn gerammt: Beim Zusammenstoß eines Autos mit einer Tram in Potsdam sind fünf Menschen verletzt worden. Das Auto wurde am frühen Sonnabendmorgen von der Straßenbahn erfasst und gegen einen Ampelmast geschleudert worden. Die Tram entgleiste mit dem Vorderteil. Eine Frau und ein zwölfjähriges Kind von insgesamt sechs Fahrzeuginsassen wurden dabei schwer verletzt und kamen in Kliniken. Der Tramfahrer erlitt einen Schock, die Fahrgäste blieben unverletzt. Die Polizei vermutet Alkohol als Unfallursache. Obwohl die Fahrzeughalterin angab, am Steuer gesessen zu haben, gehen die Ermittler davon aus, dass ein 36-jähriger Mann das Auto zum Unfallzeitpunkt steuerte. Bei ihm wurden knapp 2,3 Promille gemessen. Der Wagen war nach Polizeiangaben mit vier Erwachsenen und zwei Kindern überbesetzt.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn

S41, S42, S45 und S46: Ab 4 Uhr bis Montagmorgen, 1.30 Uhr, besteht wegen Bauarbeiten zwischen Hermannstraße und Südkreuz S-Bahn-Pendelverkehr im 20-Minuten-Takt.

Staustellen

Demonstration

Friedrichshain und Kreuzberg: Um 15 Uhr startet ein Protestmarsch mit ca. 4000 Teilnehmern am U-Bahnhof Samariterstraße über Frankfurter Allee, Silvio-Meier-Straße, Rigaer Straße, Petersburger Straße, Warschauer Straße, Oberbaumbrücke, Schlesisches Tor, Skalitzer Straße, Kottbusser Tor, Reichenberger Straße und Wiener Straße zum Spreewaldplatz. Bis Mitternacht kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Baustelle

Charlottenburg: Auf der Kantstraße ist im Zeitraum von 6 bis 22 Uhr stadteinwärts zwischen Windscheidstraße und Kaiser-Friedrich-Straße nur ein Fahrstreifen frei. Grund ist ein Kraneinsatz.

Wetter

Ab und zu kommt bei uns die Sonne zum Vorschein. Die Wolken überwiegen jedoch häufig, bringen aber nur vereinzelt etwas Regen mit. Der Wind frischt tagsüber allmählich auf und kommt aus Südost. Die Temperaturen liegen bei 8 Grad.

>>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<<

Berlin-Tipps

>>> Das sind die Berliner Höhepunkte am Wochenende <<<