Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder.

Foto: Thomas Schröder

Motorradfahrer fährt ungebremst in Auto: Mit schweren Verletzungen ist ein Kradfahrer in der Nacht zu Sonntag nach einem Unfall in Kreuzberg in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der 56-Jährige war gegen 23.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Hasenheide in Richtung Karl-Marx-Straße unterwegs. Nach Polizeiangaben fuhr der Mann aus noch ungeklärter Ursache an einer Ampel ungebremst auf den verkehrsbedingt wartenden Mercedes eines 59-Jährigen auf und stürzte. Dabei erlitt der Motorradfahrer eine Fraktur des Schlüsselbeins und eines Unterschenkels. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Bei dem Unfall wurde auch ein geparktes Auto beschädigt. Auf der Hasenheide gab es wegen des Unfalls in Richtung Süden bis 1.30 Uhr Verkehrseinschränkungen.

50-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer im Gesicht: Eine 38-Jährige Frau ist in der Nacht zu Sonntag in Kreuzberg bei einer Auseinandersetzung in einem Lokal von ihrem ehemaligen Lebensgefährten mit einem Messer angegriffen und im Gesicht schwer verletzt worden. Der Angreifer war nach Polizeiangaben gegen 0.45 Uhr in die Gaststätte an der Boppstraße Ecke Kottbusser Damm gekommen und hatte der Frau im Streit mit einem Teppichmesser eine heftig blutende Schnittwunde zugefügt. Zeugen hatten die Polizei und die Feuerwehr alarmiert. Als Tatverdächtiger gilt ein 50 Jahre alter Ex-Freund des Opfers, der unmittelbar nach der Tat geflüchtet war. Die 38-Jährige musste in Begleitung eines Notarztes zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden.

Feuer beschädigt zwei Autos: Unbekannte haben Sonntagfrüh in Friedrichshain Baumaterialien und Müll in Brand gesetzt und dabei erheblichen Sachschaden verursacht. Das Feuer auf dem Gehweg vor einer Hochbaustelle in der Gryphiusstraße griff gegen 6.50 Uhr auf zwei geparkte Autos über, die dadurch stark beschädigt wurden. Ein Brandkommissariat ermittelt.

Autofahrer bei Unfall eingeklemmt: Auf dem Reichpietschufer in Tiergarten ist ein Autofahrer nach einem Unfall in seinem Auto eingeklemmt worden. Sein Wagen war am Sonnabend gegen 18 Uhr von einem weißen Range Rover gerammt worden. Der Rover stand an einer roten Ampel auf der dritten Fahrspur in Richtung City West. Als die beiden Linksabbiegerspuren auf Grün schalteten, fuhr der Mann mit dem Range Rover nach Polizeiangaben irrtümlich los und erfasste einem Wagen, der gerade aus dem Tiergartentunnel kam. Dessen Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem wagen befreit werden und kam mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung in ein Krankenhaus. Die Kreuzung Reichpietschufer Ecke Tiergartentunnel war für drei Stunden gesperrt.

Vermummte überfallen Tankstelle: Zwei Vermummte haben in der Nacht zu Sonntag in Gesundbrunnen eine Tankstelle überfallen. Die vermummten Unbekannten stürmten gegen 22.10 Uhr in den Verkaufsraum in der Jülicher Straße und bedrohten die beiden 25 und 29 Jahre alten Angestellten mit einem Messer und einem Baseballschläger und verlangten Geld. Nach Polizeiangaben konnten die Täter mit Bargeld und Zigaretten entkommen. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber in Richtung Grüntaler Straße. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Haftbefehl für Wohnungseinbrecher: Ein 45-Jähriger hat am Sonnabend einen Haftbefehl erhalten, nachdem er am Vortag in eine Marienfelder Wohnung eingebrochen war. Der Mann war während des Einbruchs am 14. November gegen 14.20 Uhr in der Belßstraße auf den Mieter der Wohnung gestoßen und anschließend mit Tatwerkzeug nebst Beute geflüchtet. Der Mieter hatte, nachdem er die Polizei alarmiert hatte, die Verfolgung des Täters aufgenommen. Die alarmierten Beamten hatten den Mann schließlich stellen können, nachdem er seine Verfolger zuvor nach Pfeffersprayeinsatz und einer Bedrohung mit einem Schraubendreher abgehängt hatte. Auf dem Fluchtweg des Mannes konnten Tatwerkzeuge und Teile der Beute sichergestellt werden. Ob der 45-Jährige möglicherweise weitere Einbrüche verübt hat, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn S5: Noch bis Montagmorgen, 1.30 Uhr, Busersatzverkehr zwischen Olympiastadion und Spandau.

Tram M5: Bis 28.11. Busersatzverkehr zwischen Zingster und Degner Straße wegen Bauarbeiten.

Staustellen

Kreuzberg: Bis Montag früh steht auf dem Halleschen Ufer in Richtung Potsdamer Str. zwischen Großbeeren- und Möckernstraße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Lichtenberg: Noch bis Mittag ist auf der Kynaststr. in Rummelsburg die Zu- und Abfahrt zur Hauptstraße wegen einer Baustelle gesperrt.

Spandau: Bis Montagfrüh ist auf dem Altstädter Ring eine Baustelle eingerichtet. In Richtung Klosterstraße ist die Fahrbahn vor der Seegefelder Straße auf zwei Fahrstreifen reduziert.

Prenzlauer Berg: Aufgrund einer Musikveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle (ab 19 Uhr) kann es im Bereich Schönhauser Allee, Gaudy- und Eberswalder Str. ab 17 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Mitte: Ab 12 Uhr ist die Straße Unter den Linden in beiden Richtungen zwischen Am Lustgarten und Charlottenstr. bis 13.30 Uhr gesperrt. Grund ist die Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertages.

Friedrichshain: Ab ca. 12.30 Uhr wird wegen einer Veranstaltung in der O2-World (ab 14.30 Uhr) erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlen-, Warschauer Str. und Stralauer Allee erwartet.

Wetter

Dichte Wolken ziehen am Sonntag vorüber, und die Sonne findet nur selten eine Lücke. Aus der Wolkendecke fällt zeitweise Regen oder Sprühregen. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 8 und 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell