Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder.

Überfall auf Taxifahrer: In der Nacht zu Freitag haben zwei Unbekannte einen 44-jährigen Taxifahrer an der Kleverstraße in Gesundbrunnen überfallen und beraubt. Der Taxifahrer wartete gegen 2 Uhr nachts nach einem Anruf eines vermeintlichen Fahrgastes auf ihn, als plötzlich zwei Männer die Tür seines Wagens aufrissen und ihn mit einem Messer bedrohten. Mit den Tageseinnahmen flüchteten sie in Richtung Bellermannstraße.

Taxifahrer durch Böller verletzt: Zwei Taxifahrer wurden in der Nacht zu Freitag unabhängig voneinander zur Helmstedter Straße in Wilmersdorf gerufen. Gegen Mitternacht dort angekommen warteten sie auf ihre vermeintlichen Fahrgäste. Als sie aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen waren, warf ein Unbekannter aus der Dunkelheit heraus einen sogenannten Polenböller auf die Taxifahrer. Durch die heftige Detonation wurde ein 49 Jahre alter Taxifahrer am Ohr verletzt.

Überfall auf Lokal: An der Ufnaustraße in Moabit haben drei maskierte Männer am späten Donnerstagabend um 22.25 Uhr eine Gaststätte überfallen. Sie bedrohten den 32 Jahre alten Angestellten mit Pfefferspray, raubten die Tageseinnahmen in unbekannter Höhe und flüchteten anschließend in Richtung Sickingenstraße.

Flaschenwurf auf U-Bahn-Zug: Zwei Fahrgäste der U5 wurden auf dem U-Bahnhof Lichtenberg am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr nach einem Flaschenwurf durch Glassplitter verletzt. Nach einem Streit zwischen den Fahrgästen und drei Unbekannten, verließen die drei Männer den Zug. Nachdem sie ausgestiegen waren, warf einer von ihnen durch die sich schließende Zugtür eine Flasche. Dadurch zersplitterte die Flasche und die über der Tür befindliche Signallampe. Die Splitter trafen mehrere Fahrgäste von denen zwei verletzt wurden. Sie wurden ambulant versorgt. Die Täter flüchteten unerkannt.

Überfall auf Hotel: Zwei Männer betraten am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr das Foyer eines Hotels an der Halleschen Straße in Kreuzberg. Die Täter bedrohten zwei 24 und 28 Jahre alten Mitarbeiterinnen des Hotels mit einer Pistole und forderten Geld. Anschließend bedrohten sie eine Touristin im Foyer und raubten deren Uhr. Mit dem Geld und der erbeuteten Uhr flüchteten sie in Richtung Stresemannstraße. Die drei Frauen erlitten nach Polizeiangaben einen Schock.

Unbekannter überfällt Getränkemarkt: Ein bislang noch unbekannter Mann hat am frühen Donnerstagabend einen Getränkemarkt an der Seeburger Straße in Spandau überfallen. Nach Polizeiangaben bedrohte er eine 42-jährige Angestellte mit einem Gegenstand, bei dem es sich um eine Pistole gehandelt haben könnte und forderte die Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Angestellte kam mit dem Schrecken davon.

Festnahme nach Einbrüchen: Ein Polizeimeister außer Dienst beobachtete in der Nacht zu Freitag gegen 0.45 Uhr einen 24-Jährigen, der gerade die ausgelöste Alarmleuchte einer Tankstelle am Grünen Weg in Britz mit einem Stein zerstören wollte. Zuvor hatte der Einbrecher die Scheibe zum Verkaufsraum eingeschlagen. Der Täter konnte zunächst noch flüchten, doch der Beamte war schneller. Am Rotschwanzweg hatte ihn der Polizist eingeholt und festgenommen. Anschließend übergab er den Einbrecher seinen alarmierten Polizeikollegen.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

Straßenbahn M5: Zw. Zingster Straße und Degnerstraße bis 28. November unterbrochen. Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) ist eingerichtet.

M17: Bis 28. November nicht zw. Rhin-/Gärtnerstr. und Falkenberg, ab Rhin-/Gärtnerstr. zum Betriebshof Weißensee (Tagesverkehr) bzw. zum Pasedagplatz (Nachtverkehr) umgeleitet (SEV). Tram 27, 63, 67: Bis 17. November zw. Wilhelminenhof-/Edisonstr. und Bahnhofs-/Lindenstr. unterbrochen (SEV).

Staustellen

Behinderungen Mahlsdorf: Auf der Hönower Straße wurde eine Baustelle eingerichtet. Zw. Am Rosenhag und Uslarer Straße regelt bis Mitte Dezember eine Ampel den Verkehr. Wilmersdorf: Eine Demonstration beginnt um 13.30 Uhr am Fehrbelliner Platz. Der Zug führt zur Württembergischen Str., zurück zum Fehrbelliner Platz und weiter über Brandenburgische Str., Konstanzer Str. und Olivaer Platz zum Kurfürstendamm/Giesebrechtstr.

Friedrichshain: Wegen einer Veranstaltung in der O2 World (20 Uhr) erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich Mühlenstr., Warschauer Str., Stralauer Allee.

Kreuzberg: Am Nachmittag beginnt auf dem Halleschen Ufer eine Baustelle. Bis Montagfrüh in Richtung Potsdamer Str. zw. Großbeeren- und Möckernstr. nur ein Fahrstreifen.

Wetter

Es ist meist stark bewölkt oder neblig-trüb, und vereinzelt fällt auch ein wenig Regen oder Nieselregen. Von der Sonne ist dagegen kaum etwas zu sehen. Der Wind weht schwach aus Süd. Morgen hat es die Sonne schwer. Häufig zeigt sich der Himmel wolkenverhangen, es bleibt aber zumindest überwiegend trocken. Die Temperaturen erreichen 12 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell

10 Tipps, was Sie diesen Freitag nicht verpassen dürfen