Berlin-Tipps

Zehn Tipps, was Sie diesen Dienstag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Theater, Klassik, Revue: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Dienstag, 4. November.

Foto: R. Pater/Wintergartebn

+++ 11 Uhr +++ Theater: „Nathan der Weise“ in der Weißen Rose

Günter Jankowiak hat Gotthold Ephraim Lessings Theaterklassiker „Nathan der Weise“ in einer zeitgemäßen Fassung inszeniert. Als sich ein Tempelherr in die schöne Tochter eines Juden verliebt, führt das zu einem folgenreichen Familiendrama und scheinbar ausweglosen Glaubenskonflikten. Das Stück mit seiner berühmten Ringparabel ist ein Meilenstein im Kampf für religiöse Toleranz. Bis Freitag zu täglich wechselnden Spielzeiten.

Die Weiße Rose, Martin-Luther-Straße 77, Schöneberg, Tel. 90 277 66 46, ausverkauft

+++ 15 Uhr +++ Kinder: „Open Box“ im Märkischen Museum

Berliner Schulkinder haben mit Dingen aus ihrem Alltag Miniausstellungen im Boxenformat gestaltet. Die Ausstellung „Open Box – ich zeig dir mein Berlin-Objekt!“ präsentiert die entstandenen Arbeiten. In Video-Botschaften formulieren die kleinen Kuratoren ihre Wünsche an ein Museum und erzählen anderen Kindern etwas über die Stadt. Treffpunkt ist im Museumslabor.

Märkisches Museum, Am Köllnischen Park 5, Mitte, Tel. 24 00 21 62, Eintritt frei

+++ 15 Uhr +++ Soirée: Einmal quer durch die Operettengeschichte

Die Sopranistin Alenka Genzel und der Bariton Frank Matthias servieren „Operetten zum Kaffee“. Dabei wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, ganz wie von den jeweiligen Komponisten erdacht. Eine beschwingte Soirée, die mit Augenzwinkern und Herzblut einmal quer durch die Operettengeschichte führt.

Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, Spandau, 333 40 21, Karten 15 Euro

+++ 18.30 Uhr +++ Bühne. „Wassa Schelesnowa“ am Deutschen Theater

Gorkis „Wassa Schelesnowa“ porträtiert eine rücksichtlose Ausbeuterin in einer kapitalistischen Endzeitgesellschaft. Mit Corinna Harfouch.

Deutsches Theater, Schumannstr. 13a, Mitte, Tel. 28 44 12 25, Karten kosten 12–48 Euro

+++ 20 Uhr +++ Cabaret: „David Pereira’s Trip“ im Wintergarten Varieté

„David Pereira’s Trip“ ist Show, Party und Happening zugleich. Das Material, mit dem der wendige Artist David Pereira arbeitet, ist sein biegsamer und athletischer Körper, ob im Muskelshirt oder auf High Heels. Es wird wild, sexy, boylesque, akrobatisch, sexzentrisch und kunstvoll zugleich. Unterhaltsame Glamour-Show.

Wintergarten, Potsdamer Str. 96, Tiergarten, Tel. 58 84 33, Karten kosten 19,90–29,90 Euro

+++ 20 Uhr +++ Rock: Foreigner spielen im Admiralspalast

Auf ihrer „Acoustique Tour“ präsentieren Foreigner mit Sänger Kelly Hansen die größten Hits und Lieblingslieder als Unplugged-Versionen. Die britisch-amerikanische Band steht für melodiösen Hard Rock.

Admiralspalast, Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 01805-20 01, ausverkauft

+++ 20 Uhr +++ Rocksongs: Marcus Wiebusch im Postbahnhof

Marcus Wiebusch ist ein Jahrzehnt lang als Frontmann der Band Kettcar über die Bühnen getobt. Das hat ihm gereicht, seit neuestem geht er eigene Wege. Er stellt im Postbahnhof sein Werk „Konfetti“ vor.

Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, Karten kosten 24,90 Euro

+++ 20 Uhr +++ Lesung: „Der Fall Moriarty“ im Berliner Kriminal Theater

Ganz in der Tradition seines Sherlock Holmes-Romans „Das Geheimnis des weißen Bandes“ schickt Krimiautor Anthony Horowitz in „Der Fall Moriarty“ die Ermittler von Scotland Yard erneut auf Verbrecherjagd durch die Londoner Unterwelt. Sherlock Holmes findet in der Hauptfigur Athelney Jones einen würdigen Nachfolger. Die Buchpräsentation wird moderiert von Knut Elstermann, den deutschen Text liest Dominic Raacke.

Berliner Kriminal Theater, Palisadenstr. 48, Friedrichshain, Tel. 47 99 74 88, 8 Euro

+++ 20 Uhr +++ Klassik: Blockflötist Maurice Steeger im Kammermusiksaal

Blockflötist Maurice Steeger spielt, begleitet von der Akademie für Alte Musik, vier konzertante Kompositionen von Antonio Vivaldi, Matthäus Nikolaus Stulick, Johann Friedrich Fasch und Johann Adolf Hasse. Das Orchester unter der Leitung von Georg Kallweit spielt außerdem Werke von Komponisten aus dem Umfeld des Dresdner Hofs Augusts des Starken.

Kammermusiksaal Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten, Tel. 25 48 89 99, Karten 15–35 Euro

+++ 21 Uhr +++ Elektro-Pop: Phantogram im Bi Nuu in Kreuzberg

Joshua M. Carter und Sarah D. Barthe alias Phantogram machen mit Hilfe von viel Elektronik zeitgemäßen und anspruchsvollen Poprock mit Hip-Hop-Anleihen.

Bi Nuu, Im U-Bahnhof Schlesisches Tor, Kreuzberg, 61 10 13 13, 21 Euro

Verkehrsmelder

S8 und S9: Bis zum 7. November ist jeweils zwischen 22 und 1.30 Uhr der S-Bahn-Verkehr zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

U2: Sonntags bis donnerstags ist die Linie von 21 Uhr bis Betriebsschluss zwischen U Wittenbergplatz und U Bismarckstraße unterbrochen. Busersatzverkehr ist eingerichtet.

Tram 27, 63 und 67: Unterbrechung bis zum 17. November zwischen Wilhelminenhofstr./Edisonstr. und Bahnhofstr./Lindenstraße (SEV).

Tram M2, M13, 12: Bis 5. November Streckenänderungen wegen Gleisbauarbeiten auf der Langhansstraße.

Staustellen

A100: Ab 21 Uhr wird aufgrund von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten der Tunnel Ortsteil Britz in Fahrtrichtung Süd (Schönefeld) zwischen AS Gradestraße und AS Buschkrugallee gesperrt. Die Arbeiten dauern bis ca. 5 Uhr am nächsten Morgen.

Treptow: Auf der Treskowallee beginnt eine neue Baustelle. In Richtung Schöneweide steht zwischen Hegemeisterweg und Rummelsburger Straße jeweils montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Arbeiten dauern bis 14. November an.

Wetter

Oft überwiegen die Wolken, im Tagesverlauf kommt aber auch kurze Zeit die Sonne zum Vorschein. Örtlich gibt es kurze Regenschauer. Der Wind weht mäßig bis frisch, in Böen stark bis stürmisch aus Südwest. Die Sonne wechselt sich mit Wolken ab, und es bleibt weitgehend trocken. Örtlich sind noch starke Böen möglich.

>>> Das Wetter in Berlin - immer aktuell <<<