Demonstration

Flüchtlingspolitik - Hunderte ziehen durch Kreuzberg

Am Oranienplatz sind am frühen Nachmittag rund 300 Demontranten zur Gerhard-Hauptmann-Schule gezogen, um gegen die Berliner Flüchtlingspolitik zu demonstrieren. Es blieb zunächst friedlich.

Foto: Steffen Pletl

In Kreuzberg mussten am Sonnabend Autofahrer und Nutzer der BVG-Linienbusse mit Beeinträchtigungen des Verkehrs rechnen. Grund war eine weitere Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik in Berlin. Gegen Mittag hatten sich bereits etwa 150 Demonstranten am Oranienplatz. Schließlich setzte sich ein Demonstrationszug mit rund 300 Teilnehmern in Bewegung - in Richtung Gerhard-Hauptmann-Schule.

Die Route führte über Oranienstraße, Wiener Straße, Lausitzer Straße, Reichenberger Straße Forster Straße und Ohlaustraße. Gegen 15 Uhr erreichte der Demonstrationzug sein Ziel. Bei einer Abschlusskundgebung blieb es zunächst friedlich.