Berlin-Tipps

Vier Tipps, was Sie am Sonntag nicht verpassen dürfen

Comedy, Theater, Eishockey: An diesem Sonntag ist in Berlin wieder einiges los. Wir haben für Sie eine Auswahl der besten Veranstaltungen vorbereitet.

Foto: Promo (Wühlmäuse)/promo

SONNTAG, 19. OKTOBER 2014

Eishockey: Eisbären treffen auf die Schwenninger Wild Things

Die Berliner Eisbären treten gegen die Schwenninger Wild Wings an, deren Siegesserie vor kurzem glücklicher Weise ein Ende gefunden hat.

O2 World O2-Platz 1, Friedrichshain, Tel. 20 60 70 88 99, Karten 20,20–44 Euro

Klassik: Tschaikowsky und Rachmaninow in Tiergarten

Die Berliner Symphoniker spielen jeden Sonntag in der Philharmonie in Tiergarten eigene Konzerte mit weitgefächerten klassischen und populären Programmen. Unter der musikalischen Leitung von Lior Shambadal führt das Ensemble heute Peter Tschaikowskys Konzert für Violine und Orchester D-Dur und Sergej Rachmaninows zweite Sinfonie e-Moll. Solist an der Violine ist Ilya Kaler. Ein lohnender russischer Musiknachmittag.

Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten, Tel. 325 55 62, 16 Uhr, Karten kosten 10–42 Euro

Comedy: Fatih Cevikkollu bei den Wühlmäusen

In der TV-Serie „Alles Atze“ war er als Kioskbesitzer Murat zu sehen. Für sein erstes Soloprogramm „Fatihland“, eine Mischung aus Comedy, Rap, Kabarett und Lyrik, wurde er 2006 mit dem Prix Pantheon Jurypreis ausgezeichnet. Und in der Karnevalssession 2008/09 war Schauspieler, Autor und Comedian Fatih Cevikkollu der erste Büttenredner mit türkischen Wurzeln beim Kölner Karneval. Mit seinem aktuellen Programm „Fatih Tag“ ist er wieder in Berlin zu erleben.

Wühlmäuse Pommernallee 2-4, Westend, Tel. 30 67 30 11, 20 Uhr, Karten kosten 20,50–25,50 Euro

Matinee: Gespräch über die Molière-Premiere

Das Schlosspark Theater bringt mit „Der Bürger als Edelmann“ am 25. Oktober ein Stück von Dieter Hallervordens Lieblingsautor Jean Baptiste Poquelin, besser bekannt als Molière, auf die Bühne. In einer Matinee informiert das Team über die aufwendige Inszenierung.

Schlosspark-Theater Schloßstr. 48, Steglitz, Tel. 78 95 66 71 00, 11 Uhr, Eintritt frei

Verkehr

Am Sonntag gibt es aufgrund des Lokführerstreiks weiterhin erhebliche Ausfälle im Bahnverkehr. Noch bis Montag, 4 Uhr, sollen die Züge im Fern- und Regionalverkehr stehen bleiben, ebenso die S-Bahnen, wie die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) angekündigt hat. Die Bahn warnte vor massiven Einschränkungen für Reisende. Die Ringbahnlinien S41 und S42 verkehren überhaupt nicht. S1, S2, S9 mit größeren Taktlücken und Änderungen: S1 von Hohen Neuendorf bis Oranienburg bis zu sechs Minuten später, die S9 von und nach Birkenwerder statt Pankow. Die Bahn setzte einen Ersatzfahrplan in Kraft. Erklärtes Ziel ist, dass trotz des Streiks ein Drittel der Züge fahren kann. Zugleich rief die Bahn die Berliner dazu auf, auf die Busse, U-Bahnen und Trams der BVG auszuweichen. Deren Angebot ist vom Streik nicht betroffen.

>> Zum Notfahrplan der Berliner S-Bahn

>> Online informiert die S-Bahn hier aktuell über die Lage

Tram M1, M4, M5, M6 und 12: veränderte Linienführung: M1: verkehrt nur zwischen Schillerstr. bzw. Rosenthal und Schönhauser Allee/Bornholmer Str., wird zur Björnsonstr. umgeleitet und endet hier. M4: verkehrt nur zwischen Falkenberg bzw. Zingster Str. und S+U Alexanderplatz/Dircksenstr. M5: Die Linie verkehrt nur zwischen Zingster Str. und S+ U Alexanderplatz/Dircksenstr.

Staustellen

Baustelle A 111: Behinderungen wegen Baustelleneinrichtungsarbeiten ab Anschlussstelle Holzhauser Str. Pankow: Die Schönerlinder Straße ist bis 24 Uhr in Höhe der Autobahnbrücke voll gesperrt.

Veranstaltungen Friedrichshain: Ab 14:30 Uhr aufgrund eines Eishockeyspiels in der o2-World erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich Mühlenstraße, Warschauer Str. und Stralauer Allee Mitte/ Kreuzberg: Demonstration ab 15 Uhr ab S-Bahnhof Jannowitzbrücke über Alexanderstr. Brückenstraße, Dresdener Straße, und Oranienstraße zum Mariannenplatz.

Wetter

Einzelne Nebelfelder lösen sich bald wieder auf. Dann wechseln sich Sonnenschein und einige Wolkenfelder ab, und es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 16 und 18 Grad. Der Wind frischt tagsüber allmählich auf und kommt aus Süd. Nachts kühlt sich die Luft auf 12 bis 10 Grad ab. Morgen scheint zunächst längere Zeit die Sonne. Im Tagesverlauf werden die Wolken langsam zahlreicher, es bleibt aber noch trocken. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf warme 20 bis 22 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<