Ermittlungen

Toter auf Balkon unter Plane versteckt – vier Festnahmen

Nach Hinweisen eines Anwohners haben Polizeibeamte in der Nacht zu Sonnabend einen leblosen Mann auf dem Balkon einer Wohnung in Tempelhof gefunden. Er lag unter einer Plane und wurde getötet.

Ein nächtliches Trinkgelage von fünf Männern in einer Wohnung in Berlin-Tempelhof endete mit einem Toten und vier Festnahmen.

Die Vernehmungen hätten ergeben, dass zwei der Festgenommenen eher für den Tod des 42-Jährigen verantwortlich sein könnten, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Die 45 und 27 Jahre alten Verdächtigen sollten einem Haftrichter vorgeführt werden. Polizisten hatten den Toten in der Nacht zum Samstag unter einer Plane auf dem Balkon der Wohnung gefunden.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die fünf Männer gemeinsam in der Wohnung Alkohol getrunken, dann kam es zum Streit. Eine spätere Obduktion ergab, dass das Opfer gegen Kopf und Oberkörper geschlagen worden war. Zunächst hatte man den 42-Jährigen dann wohl nicht weiter beachtet, schließlich rief einer der Männer aber doch die Polizei. Als die Helfer ankamen, war er aber bereits tot.

Polizisten fanden den leblosen Mann auf dem Balkon der Hinterhauswohnung an der Friedrich-Wilhelm-Straße unter einer Plane.

Zur Aufklärung der Todesumstände hat die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen.