Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden inklusive Verkehrsmeldungen und Wetterbericht.

Foto: schroeder

Verfolgungsjagd: In Kreuzberg hat sich ein Autofahrer mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert, die mit dem Zusammenstoß mehrerer Wagen endete. Der Flüchtende und zwei Polizisten verletzten sich bei der Karambolage auf der Gneisenaustraße am Sonntag gegen 5.30 Uhr, sagte ein Polizeisprecher. Das Fluchtauto wurde bei dem Unfall zerstört, zwei Polizeiwagen sowie mehrere parkende Autos beschädigt. Der Grund für die Verfolgungsjagd und die Schwere der Verletzungen waren zunächst unbekannt. Berichten zufolge war der Zusammenstoß so heftig, dass der Fluchtwagen bei dem Unfall sieben Fahrzeuge ineinanderschob.

Schwere Brandstiftung: Passanten riefen am Sonnabend gegen 23 Uhr Polizei und Feuerwehr in die Züllicher Straße nach Kreuzberg. Dort stand ein Wohnwagenanhänger lichterloh in Flammen, diese griffen noch auf ein Wohnmobil über, welches ebenfalls stark beschädigt wurde. Hinweise für eine politische Motivation liegen bislang nicht vor, ein örtliches Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Bereits in der Nacht zuvor war ein Wohnwagenanhänger in Wittenau in Flammen aufgegangen.

Bewaffneter Raubüberfall: Ein bislang unbekannter Mann ist in den frühen Morgenstunden des Sonntag gegen 4 Uhr in die Lobby eines Hotels am Spittelmarkt in Mitte gestürmt und hat den Angestellten an der Rezeption mit einer Schusswaffe bedroht, um Bargeld zu erpressen. Als er eine bislang nicht bezifferte Summe erhalten hatte, versprühte er Reizgas und flüchtete in die Nacht. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos.

Bei Übungsfahrt verletzt: Ein 30 Jahre alter Beifahrer ist am Sonnabend bei einer Übungsfahrt schwer verletzt worden. Die 26 Jahre alte Frau des Mannes hatte offenbar auf dem O2-Platz in Friedrichshain das Autofahren geübt, sie besitzt offenbar keinen Führerschein. Dabei fuhr sie allerdings gegen eine Betonwand. Die Frau blieb unverletzt, ihr Mann auf dem Beifahrersitz erlitt allerdings Kopfverletzungen und musst in eine Klinik eingeliefert werden.

Motorradfahrer verletzt: Ein Motorradfahrer ist am Sonnabend auf der Stadtautobahn in Wilmersdorf schwer verletzt worden. Der Mann hatte zwischen der Einfahrt Kurfürstendamm und der Ausfahr Hohenzollerndamm von der mittleren auf die linke Spur wechseln wollen. Dabei berührte er jedoch das Heck eines Autos. Der Mann prallte mit seiner Yamaha gegen die Mittelleitplanke und überschlug sich. Er wurde mit Kopf-, Arm- und Beinverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto fuhr einfach weiter. Die A100 war zwei Stunden lang komplett gesperrt.

Wetter

Die Sonne verschwindet häufiger hinter Wolken, und im Laufe des Tages gibt es einige Regenschauer. Vereinzelt blitzt und donnert es auch. 21 bis 23 Grad werden erreicht. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Bei Schauern und Gewittern gibt es vorübergehend starke Böen.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<

Verkehr

S-Bahn S2: Bis Montagmorgen, 1.30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Pankow und Buch. Als Ersatz fahren Busse. S3: Bis Montagmorgen, 1.30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Erkner und Köpenick. Als Ersatz fahren Busse.

U-Bahn U2: Jeweils Sonntag bis Donnerstag ist die Linie nachts von 21 Uhr bis Betriebsschluss zwischen U Wittenbergplatz und U Bismarckstraße unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

Behinderungen Köpenick: Im Bereich An der Wuhlheide sowie der Bahnhofstraße ist ab etwa 11 Uhr mit Verkehrsbeeinträchtigungen durch Anreiseverkehr aufgrund eines Bundesligaspiels (Beginn 13.30 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei zu rechnen.

Sperrung Kreuzberg: Am Heinrichplatz kann es in der Zeit von 8 bis 11.30 Uhr wegen Filmdreharbeiten zu kurzen Sperrungen kommen.

Sperrung Gesundbrunnen: Aufgrund des Internationalen Kinderfestes ist die Badstraße in beiden Richtungen zwischen Prinzenallee und Behmstraße bis etwa 23.30 Uhr gesperrt.