Tipps und Termine

Das bringt der Tag in Berlin am Freitag

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Konzert, Theater, Club: Eine Auswahl der Berliner Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Freitag, den 29. August.

Foto: CdT/Thorsten Eichhorst

+++ 10.30 Uhr +++ Kinder: „Die Liebe zu den drei Orangen“ mit zwölf Puppen

Die Schauspielerin Sylvia Barth spielt ein opernhaftes Märchen vor. Insgesamt zwölf Puppen manövriert sie für „Die Liebe zu den drei Orangen“ frei nach Carlo Gozzi auf der Puppenbühne umher. Es geht um einen Prinzen, der erkrankt ist. Nur Fata Morgana kann ihn wieder zum Lachen bringen. Und dann soll sich der Prinz in drei Orangen verlieben.

Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, Steglitz, Tel. 902 99 22 12, ab 4 Jahren, Karten kosten 5 Euro

+++ 14 Uhr +++ Festival: Jede Menge Live-Bands rund um die Torstraße

In mehreren Clubs, Cafés und Geschäften rund um die Torstraße steigt ein Festival mit Bands wie Siinai, Africaine 808, Banque Allemande, Dylan III, Islaja oder Miss M.E.

Torstraßenfestival Mitte, Tel. 61 10 13 13, 14,80 Euro, Infos: www.torstrassenfestival.de

+++ 18.30 Uhr +++ Fußball: Union spielt gegen den 1. FC Nürnberg

Nach den Sommerferien wird nun endlich wieder gekickt in der Alten Försterei in Oberschöneweide: Union Berlin empfängt den 1. FC Nürnberg.

Alte Försterei, An der Wuhlheide 263, Oberschöneweide, Tel. 65 66 88 56/61, Karten kosten 11–40 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Theater: Grjasnowa-Roman als Bühnenstück in Mitte

Yael Ronen hat Olga Grjasnowas Roman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ für die Bühne adaptiert. Brüche und Neuanfänge ziehen sich durch die Biografien der jungen Protagonisten, sie sind geprägt vom Zusammenbruch privater und gesellschaftlicher Systeme.

Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, Mitte, Tel. 202 21 115, 10–30 Euro

+++ 20 Uhr +++ Theater: „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ in Friedenau

In leichtfüßigen Dialogen erzählt das Stück „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ von Richard Alfieri vom Beginn einer Freundschaft zwischen einer älteren Dame und einem erheblich jüngeren Tanzlehrer. Bei Swing, Tango, Walzer, Foxtrott, Cha-Cha-Cha und Twist werden verbal die Klingen gekreuzt, denn die beiden schenken sich nichts und fassen dabei doch ungewollt Vertrauen zueinander. Premiere im Kleinen Theater.

Kleines Theater, Südwestkorso 64, Friedenau, Tel. 821 20 21, Karten 15–20 Euro

+++ 20 Uhr +++ Theater: „Hadda“ im Heimathafen Neukölln

Als Vergewaltigte, Gefolterte und auch Geliebte erzählt eine Frau namens „Hadda“ im gleichnamigen Stück von Jaouad Essounani aus ihrem Leben in Marokko, aufgerieben zwischen Tradition und Moderne, Profanem und Heiligem. Das Gastspiel des Dabateatr aus Rabat kombiniert Theater mit Musik, Animationen und interaktivem Videodesign.

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str. 141, Neukölln, Tel. 56 82 13 33, Karten kosten 15 Euro

+++ 20 Uhr +++ Show: „Mambo Mania“ im Tierpark Friedrichsfelde

Im Tierpark werden die Hüften geschwungen. Die Show „Mambo Mania“ verlässt sich auf ein unfehlbares Erfolgsrezept, nämlich die Musik aus einem der erfolgreichsten Tanzfilme aller Zeiten: „Dirty Dancing“. Zu Songs wie „The Time Of My Life“ oder „Big Girls Don’t Cry“ führt ein internationales Ensemble leidenschaftliche Tanzszenen auf, versetzt mit akrobatischen Elementen auf.

Tierpark, Am Tierpark 125, Friedrichsfelde, Tel. 51 53 14 07, Karten 25 Euro

+++ 20 Uhr +++ Comedy: Markus Barth moderiert die „Live Show“

Die „Live Show“ moderiert am Freitag Markus Barth. Mit dabei sind Christian Schulte-Loh, Käthe Lachmann, Robert Louis Griesbach und Jaqueline Andritzki.

Quatsch Comedy Club, Friedrichstr. 107, Mitte, Tel. 01806 999 000 969, Karten kosten 30,80–38,50 Euro

+++ 20 Uhr +++ Blasmusik: Capella de la Torre im Radialsystem in Friedrichshain

Beim „Blasmusik!”-Festival für Alte Musik, Jazz, Folk & Blues tritt die Capella de la Torre auf. Die Capella de la Torre unter der Leitung von Katharina Bäuml versammelt Musiker, die sich als Spezialisten für historische Aufführungspraxis international einen Namen gemacht haben und gilt als das wichtigste deutsche Ensemble für Renaissancemusik. Die Formation widmet sich insbesondere historischen Blasinstrumenten wie Schalmei, Pommer, Dulzian, Posaune und Zink.

Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, Friedrichshain, Tel. 288 788 588, Karten 18 Euro

+++ 21 Uhr +++ Lesung: „Skandal um Zille“ von und mit Horst Bosetzky

Für eine Sommernachtslesung liest Horst Bosetzky aus seinem Buch „Skandal um Zille“. Bosetzky ist einer der erfolgreichsten Gegenwartsautoren Deutschlands. Eine Hommage an den großen „Milljöh“-Chronisten und eine literarische Liebeserklärung an das Berlin des frühen 20. Jahrhunderts. Der Erlös geht an die Berliner Bahnhofsmission am Zoo.

Pro Aurum, Hardenbergstraße 8, Charlottenburg, Tel. 450 86 410, 5 Euro

Verkehrsmelder

Bahn

S-Bahn S41/S42 verkehren nur zwischen Südkreuz - Gesundbrunnen - Ostkreuz S 8 verkehrt Blankenburg - Greifswalder Str. sowie Zeuthen - Schöneweide S 9 verkehrt zwischen Flughafen Schönefeld - Schöneweide (SEV). S1: Zwischen Birkenwerder und Oranienburg ist der S-Bahn-Verkehr eingestellt. Als Ersatz fahren Busse.

Tram M5, M6 und M8: Unterbrechung zwischen Oderbruchstr. und Landsberger Allee/Petersbuger Straße.

Staustellen

Baustelle Zehlendorf: Vollsperrung der Spanischen Allee in Nikolassee sowie der Zu- und Abfahrt zur A115.

Demonstrationen Gesamte Innenstadt: Einschränkungen aufgrund eines Fahrradkorsos mit Start am Heinrichplatz.

Tiergarten: Sperrung der Straße des 17. Juni bis Samstagnacht zwischen Yitzhak-Rabin-Str. und der Ebertstr.

Wetter

Immer wieder verdecken Wolken am Freitag die Sonne, dabei gibt es auch einzelne Regenschauer. Die Temperaturen erreichen dabei aber angenehme 22 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell