Berliner S-Bahn

Neue Baustellen nach Ende der Stadtbahn-Sanierung

Auf der Stadtbahn rollen die Züge wieder planmäßig. Doch bei S- und U-Bahn wird weiter kräftig gebaut. Vor allem auf der S-Bahn-Linie S1 müssen die Fahrgäste nun auf Einschränkungen gefasst sein.

Foto: Britta Pedersen / dpa

Ein Teil der Bauarbeiten bei der Berliner S- und U-Bahn ist am Montagmorgen beendet worden. Dafür gibt es neue, wie die S-Bahn Berlin und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten. Betroffen ist vor allem die S1. Noch bis zum Wochenende fahren im Norden zwischen Birkenwerder und Oranienburg Busse. Seit Montagmorgen kommen im Süden auf der Linie zwischen Wannsee und Griebnitzsee bis zum 12. September ebenfalls Busse zum Einsatz.

Die drei Wochen dauernden Bauarbeiten an der Berliner S-Bahn-Strecke zwischen Friedrichstraße und Ostbahnhof sind dagegen beendet. Seit Montagmorgen fahren die Züge der S5, S7 und S75 wieder planmäßig. Noch bis zum Wochenende sind wegen Bauarbeiten auf der S8 zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf Busse statt Bahnen im Einsatz.

Bis zum Freitag fahren auf der U3 zwischen Breitenbachplatz und Krumme Lanke ebenfalls Busse. Die seit Mittwochabend unterbrochene U2 fährt am Tag zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße wieder planmäßig. Erneute Bauarbeiten gibt es hier aber zwischen Montag und Donnerstagabend von 21.00 Uhr an. Dann sind Busse auf dem Streckenabschnitt unterwegs.