Berlin-Tipps

Das sind die Berliner Höhepunkte am Wochenende

Bluesfest, Klassikkonzert, Highland Games: An diesem Wochenende ist in Berlin wieder einiges los. Wir haben für Sie eine Auswahl der besten Veranstaltungen vorbereitet.

Foto: Jazz Archiv Hamburg / pa

SONNABEND, 26. JULI 2014

Punkrock: Die Broilers in der Zitadelle Spandau

Die Broilers tragen nicht nur deswegen knappe Auftrittskleidung, um viele Tattoos zeigen zu können. Es wird auch ziemlich heiß, wenn das Quintett die Verstärker aufdreht. Interessanterweise ist die bereits 1992 in Düsseldorf gegründete Band zur Zeit mit ihrem melodiösen Punkrock auf Höhenflug. Mit ihrem aktuellen Album „Noir“ landeten sie auf Platz 1 der deutschen Charts. Ihre Tourneen sind ausverkauft. Volles Haus ist ihnen auch beim Konzert in der Zitadelle Spandau gewiss.

Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, Spandau, Tel. 61 10 13 13, 18.30 Uhr, Karten kosten 38 Euro

Blues: Mississippi-Barbecue im Kesselhaus der Kulturbrauerei

Der Name ist Programm beim „Mississippi Blues & Barbecue“. Auf dem Hof der Kulturbrauerei wird am Nachmittag ein musikalisch untermaltes Barbecue angerichtet. Am Abend verlagert sich die Veranstaltung ins Kesselhaus. Dort spielen unter vielen anderen Matej Ptaszek mit seiner Blues-Band aus Prag, Romek Puchowski oder die Have Mercy Reunion (auch am 27. 7.).

Kesselhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, Tel. 44 31 51 00, 20 Uhr, 28 Euro

Sommerfest: Schlosspark Theater lädt in den Garten

Das Sommerfest des Schlosspark Theaters bietet Attraktionen, Live-Acts und natürlich die Künstler des Hauses in Aktion. Hausherr Dieter Hallervorden lädt ein und wird auch selbst auf die Gartenbühne steigen. Sketche, Witze, Oldies, Rock und mehr werden geboten. Ein Dankeschön an alle Schlosspark-Theater-Fans.

Schlosspark-Theater, Schloßstr. 48, Steglitz, Tel. 78 95 66 71 00, 12 Uhr, Eintritt frei

Sport: Highland Games in den Gärten der Welt

Die Highland Games pflegen in Marzahn Sportdisziplinen wie Baumstammwerfen, Fassrollen, Steinstoßen oder Gewichtsweitwurf.

Gärten der Welt, Eisenacher Str. 99, Marzahn-Hellersdorf, Tel. 700 90 66 99, 11 Uhr, Karten kosten 6 Euro

SONNTAG, 27. JULI 2014

Hardrock: Thin-Lizzy-Musiker gründen Black Star Riders

Auch nach dem tragischen Tod von Bassist, Sänger und Bandleader Phil Lynott 1986 tourten Scott Gorham, Brian Downey, Darren Wharton, Ricky Warwick, Damon Johnson und Marco Mendoza weiterhin als Thin Lizzy um die Welt. Doch als es darum ging, neue Songs zu schreiben und aufzunehmen, entschied sich Scott Gorham, eine neue Band zu gründen. So entstanden 2012 die Black Star Riders, zu denen neben Gorham Ricky Warwick, Damon Johnson und Robbie Crane zählen. Als Drummer holten sie Jimmy DeGrasso in die Band und veröffentlichten 2013 das schwermetallene Album „All Hell Breaks Loose“. Dennoch treten die Black Star Riders trotz neuen Materials und neuen Namens natürlich weiter in die Fußstapfen der Rock-Legende, die sie selbst einmal waren. Denn hier und da spielen sie auch immer wieder mal einen Thin-Lizzy-Klassiker.

Columbiaclub, Columbiadamm 9, Tempelhof, Tel. 61 10 13 13, 20 Uhr, Karten kosten 36,75 Euro

Pop: Sänger Xavier Naidoo in der Waldbühne

Irgendwie ist sich Xavier Naidoo stets treu geblieben, auch wenn er seit seinen Anfängen mit den Söhnen Mannheims eine nicht zu leugnende Metamorphose vollzogen hat. Sein Gesangsstil ist einzigartig und hat die Kritiker gar bewogen, für Naidoo erstmalig ein eigenes Genre namens „deutscher Soul“ zu erfinden.

Waldbühne, Glockenturmstr. 1, Westend, Tel. 61 10 13 13, 19 Uhr, 51,95 Euro

Lieder: Die einzigartige Popette Betancor im BKA Theater

Die Popette Betancor hat sich ein eigenes Genre der akustischen Kunst im Grenzbereich von Poesie und Musik geschaffen. Sie lässt keine Genregrenzen gelten, singt sich mit dadaistischer Lust durch Neue Musik und gefühlstriefenes Chanson. Zerstört das Gewohnte, um Neues zu schaffen. Nun singt die Kammerpoetin ihre Lieder im BKA und rezitiert Gedichte und Selbstgestricktes, begleitet von Clara Haberkamp, der Pianistin ihres Vertrauens.

BKA-Theater, Mehringdamm 34, Kreuzberg, Tel. 202 20 07, 20 Uhr, Karten kosten 18–22 Euro

Klassik: Justus Frantz dirigiert im Berliner Dom

Seit mehr als 40 Jahren ist Justus Frantz ein international erfolgreicher Pianist und Dirigent, wie kaum ein anderer bemüht um das breite Publikum und bei diesem bekannt und geschätzt. Justus Frantz hat sich um die klassische Musik äußerst verdient gemacht und viele junge Talente unterstützt und gefördert. Unter seiner Leitung spielt die Philharmonie der Nationen Wolfgang Amadeus Mozarts „Jupitersinfonie“ sowie Robert Schumanns „Frühlingssinfonie“.

Berliner Dom, Am Lustgarten, Mitte, 20 Uhr, Tel. 20 26 91 36, Karten kosten 18–43 Euro

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

U-Bahn U3: Bis Montag, 3.30 Uhr, Pendelverkehr zw. Krumme Lanke und Breitenbachplatz.

U6: Bis 25. August zw. Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Pl. Pendelbetrieb.

U8: Bis 25. August nicht zw. Boddin- und Hermannstraße.

S-Bahn S1: Bis Montag, 1.30 Uhr, nicht zw. Waidmannslust und Hohen Neuendorf.

S5, S7 und S75: Bis 4. August zw. Friedrichstr. und Zoologischer Garten unterbrochen; Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Verkehrsteilnehmern stehen alternativ die Ringlinien S41/S42 zur Verfügung. Ab dem 4. August wandern die Arbeiten zum Abschnitt zw. Friedrichstr. und Alexanderplatz, der dann für drei Wochen gesperrt wird.

Staustellen

Behinderungen A 111 (Reinickendorf-Zubringer): Bis 31. August wird der Verkehr stadteinwärts im Bereich AS Heckerdammm über die Aus- und Einfahrt Heckerdamm geleitet. Das Abbiegen vom Kurt-Schumacher- in den Heckerdamm ist nicht möglich. Stadtauswärts ist das Abbiegen in den Heckerdamm nur in östlicher Richtung möglich.

Reinickendorf: Die Residenzstr. ist zw. Lindauer Allee und Emmentaler Str. bis Montag, 5 Uhr, gesperrt.

Niederschöneweide: Ab 6 Uhr ist bis Montagmorgen stadteinwärts das Rechtsabbiegen von der Schnellerstr. in die Karlshorster Straße nicht möglich.

Charlottenburg: Wegen der Vattenfall City-Nacht kommt es zu Sperrungen in der City-West. Ab 12 Uhr wird der Start-/Zielbereich auf dem Kurfürstendamm bzw. der Tauentzienstr. zw. Joachimstaler- und Nürnberger Straße bis 2 Uhr gesperrt. Um 16 Uhr wird der Kurfürstendamm zw. Nürnberger Straße und Joachim-Friedrich-Straße und ab 18.30 Uhr die Nestor-, Droysen-, Windscheid-, Kantstraße (nur stadteinwärts) und Joachimstaler Straße voraussichtlich bis 22.30 Uhr gesperrt.

Wetter

Feucht-warme Luft dominiert am Sonnabend in Berlin, bei Werten um 29 Grad und vielen Wolken sorgen nur selten Schauer für Abkühlung. Der Wind weht dabei nur schwach.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<