Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Montag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden inklusive Verkehrsmeldungen und Wetterbericht.

Foto: Bongarts/Getty Images

23-Jähriger stirbt bei Sturz vom Dach: Ein junger Mann ist in der Nacht zu Montag in Neukölln von einem Dach in der Nähe der Neukölln Arcaden an der Karl-Marx-Straße gestürzt. Er verstarb noch am Unfallort. Nach Angaben der Feuerwehr stürzte der 23-Jährige gegen 3.20 Uhr durch eine Lichtkuppel in einen Schacht. Am Unfallort angekommen konnten die Rettungskräfte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der junge Mann soll nicht alleine auf dem Dach gewesen sein. Die Polizei nannte aber am Montagvormittag keine weiteren Hintergründe. Ob der Unfall im Zusammenhang mit der Feier des deutschen WM-Siegs stand, blieb zunächst unklar.

Kaum Zwischenfälle auf der Fanmeile: Auf der Fanmeile, wo mehr als 250.000 Fans den Titel der deutschen Elf feierten, gab es kaum Zwischenfälle. Die Polizei musste lediglich bei einigen kleineren Auseinandersetzungen schlichtend eingreifen. In ihrer Begeisterung kletterten vereinzelt Fans auf U-Bahndächer. Auch dies ging aber glimpflich ab. Am Kurfürstendamm, wo etwa 15.000 Fans feierten, wurde ein Polizist durch einen Flaschenwurf leicht verletzt. Verkehrsunfälle gab es trotz hunderter Autos nicht. Randale gab es wieder einmal in der Rigaer Straße in Friedrichshain. Dort wurden Gegenstände auf der Fahrbahn angezündet. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt, einer der mutmaßlichen Täter wurde festgenommen.

>>> Weltmeister! Das Spiel, die Reaktionen, das Protokoll - hier <<<

Einbrecher festgenommen: In der Budapester Straße in Charlottenburg wurden drei jugendliche Einbrecher festgenommen. Nach Angaben der Polizei drang das Trio gegen 18 Uhr am Sonntag in ein Geschäft mit technischen Geräten. Sie hatten mehrere Geräte schon zum Abtransport bereitgestellt, als eine Zeugin die Einbrecher bemerkte und die Polizei alarmierte. Die Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren versuchten zu fliehen, konnten aber noch in der Nähe des Geschäftes festgenommen werden.

Videothek überfallen: In Britz wurde eine Videothek überfallen. Gegen 23.15 Uhr betrat ein Mann den Laden in der Parchimer Allee und bedrohte den 25 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe. Der Räuber konnte mit einer unbekannten Summe Geld aus der Kasse flüchten. Der Angestellte blieb unverletzt.

Brennendes Fahrzeug: Am frühen Montagmorgen in Neukölln ist ein Auto durch ein Feuer stark beschädigt worden. Gegen 0.45 Uhr bemerkten Zeugen den brennenden VW im Mittelbuschweg. Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus, vermutet aber kein politisches Motiv. Keine weiteren Fahrzeuge wurden durch das Feuer beschädigt.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S-Bahn S1: Bis 28. Juli Sperrung zwischen Waidmannslust und Hohen Neuendorf, jeweils von 22 bis 1.30 Uhr auch zwischen Hohen Neuendorf und Oranienburg (SEV).

S5, S7, S75: Bis 4. August Unterbrechung zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten.

>>> Alle Informationen zur Unterbrechung - hier <<<

Staustellen

Baustelle A111: Anschlussstelle Heckerdamm: nachts nur ein Fahrstreifen.

Steglitz: Auf der Filandastraße vor der Kreuzung Bergstr. nur ein Fahrstreifen.

Wetter

Sonne und dichte Wolkenfelder wechseln sich heute ab, immer wieder gibt es aber auch Regenschauer und Gewitter. Die Temperaturen erreichen 23 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<