Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden inklusive Verkehrsmeldungen und Wetterbericht.

Foto: Steffen Pletl

11.000 Fans feiern am Kudamm: Nach dem furiosen Sieg der Löw-Truppe haben in der Nacht zu Mittwoch nur etwa 60 bis 70 Autos an einem Autokorso auf dem Kudamm teilgenommen - nicht zuletzt dadurch bedingt, dass sich geschätzt 11.000 Schaulustige am Boulevard einfanden und den Verkehr zum Erliegen brachten. Vereinzelt kam es auch zu Flaschenwürfen, wodurch eine Polizistin so schwer verletzt wurde, dass sie nach ambulanter Behandlung vom Dienst abtreten musste. Ein weiterer Beamter wurde ebenfalls leicht verletzt, verblieb aber im Einsatz. An der Fanmeile konnten zwei mutmaßliche Taschendiebe gefasst werden. Ein 43-Jähriger hatte gegen 1.25 Uhr in der Ytzhak-Rabin-Straße einen 24-Jährigen das Handy aus der Hosentasche gezogen. Der Dieb reichte die Beute sofort an seinen 41-Jährigen Begleiter weiter. Der Bestohlene wandte sich umgehend an Beamte einer Einsatzhundertschaft der Direktion 2, die beide Täter in der Menge ausfindig machen konnten und die Tatverdächtigen festnahmen. Die beiden Männer wurden der Kriminalpolizei überstellt. Nachdem die BSR die Hinterlassenschaften der Feiernden auf dem Kudamm beseitigt hatte, war die City-West von 3.30 Uhr an für den Verkehr wieder normal nutzbar, heißt es bei der Polizei.

>>> Das Minutenprotokoll zum Spiel der Deutschen gegen Brasilien - HIER <<<

Feuerwehr beendet Ausnahmezustand: Die Berliner Feuerwehr hat am Dienstagabend den vorsorglich wegen eines heftigen Gewitters ausgerufenen Ausnahmezustand aufgehoben. Es gab nach Angaben eines Sprechers vom Mittwoch knapp 80 witterungsbedingte Einsätze. Meist handelte es sich um vollgelaufene Keller oder überflutete Straßenunterführungen. Verletzte gab es nicht. Auf dem Flughafen Tegel gab es einige verspätete oder nach Hannover, Leipzig und Schönefeld umgeleitete Flüge. Der Deutsche Wetterdienst erwartet auch am Mittwochnachmittag in Berlin und Brandenburg Gewitter mit teilweise starkem Regen und Windböen.

Attacken gegen Autohäuser - Kleintransporter in Brand gesetzt: In der Nacht zum Mittwoch hat es in Berlin Randale an zwei Autohäusern gegeben. In der Ollenhauer Straße in Reinickendorf wurden vier Fensterscheiben eines Autohauses eingeworfen, wie ein Polizeisprecher sagte. In der Blankenburger Straße in Niederschönhausen wurde ein Kleintransporter in Brand gesetzt. Die Flammen griffen auf drei weitere Transporter über. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt laut Polizei der Staatsschutz.

Fünf Festnahmen nach Diebstahl eines Stahlschranks: Vier Männer und eine Frau sind am Dienstagnachmittag in Charlottenburg als mutmaßliche Einbrecher festgenommen worden. Sie waren in der Kamminer Straße beobachtet worden, wie sie einen Stahlschrank öffnen wollten. Der Schrank stammte nach Angaben der Polizei vom Mittwoch aus einem Büro-Einbruch in der Nacht zum Dienstag in Lankwitz. Die Ermittlungen gegen die 30-Jährige sowie die 28, 40, 45 und 46 Jahre alten Männer dauern an.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

U-Bahn

U5: Bis 8. August nicht zwischen Wuhletal und Tierpark.

U8: Bis 25. August nicht zwischen Boddinstraße und Hermannstraße

Straßenbahn

Tram M5: Bis 15. August nicht zwischen Haupt-/Rhinstr. und Hohenschönhauser Str./Weißenseer Weg.

Tram 21: Bis 14. Juli nicht zw. Bersarinplatz und Hegemeisterweg.

S-Bahn

S1: Ab 4 Uhr bis zum 28. Juli nicht zw. Waidmannslust und Hohen Neuendorf. Züge werden im 20-Minuten-Takt über Pankow, Blankenburg, Schönfließ umgeleitet.

S8, S85 und S9: Ab 4 Uhr bis zum 18. Juli werden die S-Bahn-Gleise zwischen Treptower Park und Baumschulenweg ausgetauscht. Der Abschnitt kann mit den Ringbahnlinien S41/S42, S45, S46 und S47 über Neukölln umfahren werden.

Staustellen

A 111 (Reinickendorf-Zubringer): Wegen Instandhaltungsarbeiten im Tunnel Tegel Ortskern muss die Autobahn von 22 bis 5 Uhr in beiden Richtungen zwischen den AS Holzhauser Str. und Waidmannsluster-/Hermsdorfer Damm gesperrt werden.

Charlottenburg: Auf der Lietzenburger Straße beginnen neue Bauarbeiten. Zwischen Olivaer Platz und Sächsische Straße steht bis Ende August 2014 jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Wetter

In Berlin ziehen Wolken vorüber und bringen kräftige Schauer und Gewitter. Die Temperaturen steigen auf 27 Grad.

>>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<<