Best of Berlin

Hier erleben Sie im Sommer Kino unter Sternen

Ob angesagte Hollywood-Blockbuster oder feinsinnige Arthouse-Kunstfilme: In Berlin findet sich für jeden Geschmack das passende Freiluftkino. Wir haben eine Auswahl.

Foto: Getty Images/Andreas Rentz, Promo, David Heerde, pa/zb/Silke Reentz / Getty Images

Tiergarten - Filme und Himmelskunst im Kulturforum

Die achte Sommerkino-Saison im Kulturforum hat begonnen. „Vor der Kulisse des Potsdamer Platzes zeigen wir Arthouse-Erfolge der jüngsten Kinosaison“, sagt Katja Schubert von der Yorck-Kino GmbH. Doch nicht nur Filme, die die bis zu 1000 Zuschauer bequem vom Liegestuhl aus verfolgen können, stehen auf dem Programm. „Ein besonderer Höhepunkt wird ein ,Sky Art Event’ des Künstlers Otto Piene sein. Am 19. Juli 2014 lässt er über der Neuen Nationalgalerie bis zu 90 Meter hohe illuminierte Luftskulpturen in Sternenform aufsteigen“, so Schubert.

Sommerkino Kulturforum, Matthäikirchplatz 4/6, Tiergarten, Bus M48, M85 Kulturforum, Eintritt 7,50 Euro, erm. 6,50 Euro, www.yorck.de

Kreuzberg - Original mit Untertiteln im blauen Liegestuhl

Die bequemen blauen Liegestühle wurden extra für das Kino angefertigt. Zusammen mit weißen Stühlen im hinteren Bereich finden so rund 600 Zuschauer im Innenhof des Kunstquartiers Bethanien Platz. Persönlicher Einsatz ist dabei gefragt: Die Liegestühle stellt man selbst auf, dafür kann man sich dann aber auch seinen Lieblingsplatz aussuchen. „Wir zeigen alle Filme im Original mit Untertiteln, deutsche Filme mit englischen Untertiteln“, sagt Louis Schneider vom Kino-Betreiber Piffl Medien.

Freiluftkino Kreuzberg, Adalbertstr. 73, Kreuzberg, U1, 8 Kottbusser Tor, Eintritt 7 Euro, www.freiluftkino-Kreuzberg.de

Spandau - Filme gucken im Innenhof der Stadtbibliothek

Drumherum Bücher, mittendrin Filmkunst – im Innenhof der Stadtbibliothek hat die elfte Kinosaison begonnen. Weil gerade Sanierungsarbeiten laufen, wurde die 150-Quadratmeter-Leinwand, auf der Filme von anspruchsvoll bis unterhaltend gezeigt werden, an die Gerüste gehängt. 250 Filmfans finden auf (Liege)Stühlen Platz. „An kühlen Abenden kann man Decken und Kissen für je 50 Cents sowie jetzt auch gefüllte Wärmflaschen für zwei Euro ausleihen“, sagt Kino-Sprecher Jörg Eschenburg.

OpenAirKino Spandau, Carl-Schurz-Str. 13, Spandau, U7 Rathaus Spandau, Eintritt 7 Euro, erm. 6,50 Euro, bis 17 J. 6 Euro, www.openairkino-spandau.de

Friedrichshain - Ausgesuchtes im Open-Air-Kiez-Kino

Filmklassiker und Aktuelles, Hollywood wie Independent und viele Filme im Original mit Untertiteln flimmern im Sommergarten des Kiez-Kinos mit seinen rund 350 Liege- und Plastikstuhl-Plätzen über die Leinwand. Es gibt kein tägliches Programm, Spieltage sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Sonntag. Die Ausnahme sind besondere Filmevents wie „Berlin – Die Sinfonie der Großstadt“ am 22. August 2014, einem Freitag. Der Stummfilm-Klassiker von 1927 wird live vom Elektro-Musik-Duo Tronthaim begleitet.

Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Revaler Str. 99, Friedrichshain, S 3, 5 Warschauer Straße, Eintritt 7 Euro, erm. 5 Euro, Programm-Info Tel. 6941147, www.freiluftkino-insel.de

Britz - Hörspielkino unterm Sternenhimmel

Man sieht mit dem Herzen, heißt es bei Antoine de Saint-Exupérys „Kleinem Prinzen“. Im Britzer Garten sieht man mit den Ohren. Beim „Hörspielkino unterm Sternenhimmel“ wird jeden Freitag um 21.30 Uhr im Sommergarten des Parks gemeinsam Hörspielen gelauscht. Die Bestuhlung ist wie in vielen Open-air-Kinos: Man nimmt auf Liegestühlen Platz; 500 Plätze gibt es. Kommenden Freitag (11.7.2014) wird mit „Huckleberry Finns Abenteuer“ von Mark Twain das Kopfkino angeregt.

Hörspielkino im Britzer Garten, Eingang Sangerhauser Weg, Britz, U6 Alt-Mariendorf, dann Bus 179 Sangerhauser Weg, Karten kosten 8 Euro, www.britzer-garten.de

Wedding - Märchenhaftes Kino im Volkspark Rehberge

Bis zum 6. September 2014 wird das mitten im Volkspark Rehberge gelegene Open-air-Kino, das einst eine Musicalbühne war, täglich und wetterunabhängig bespielt. Durch die Lage und die vielen alten und großen Bäume wirkt die Szenerie der Amphitheater-artigen Filmbühne märchenhaft. Mit Bänken bestuhlt, können bis zu 1500 Cineasten synchronisierte Filme, Hollywood-Highlights wie Arthouse sehen. Am 30.8.2014 steht die „Rocky Horror Picture Show“ im Original auf dem Spielplan.

Freiluftkino Rehberge, Windhuker Straße/Ecke Petersallee, Wedding, U6 Rehberge, Afrikanische Straße, Bus 221 Nachtigalplatz, Eintritt 7 Euro, www.freiluftkino-rehberge.de

Neukölln - Mainstream und Kultfilme im griechischen Halbrund

Als wäre man im alten Griechenland: In der Hasenheide werden Filme unterm Sternenhimmel in einem Amphitheater-ähnlichen Halbrund gezeigt. Allerdings haben die hiesigen Bänke für rund 800 Zuschauer Rückenlehnen. Auf das Wetter wird keine Rücksicht genommen. Bis Ende August stehen täglich neben Mainstream Kunst- und Kultfilme, darunter auch viele Originalfassungen mit Untertiteln auf dem Programm. Am 3. August 2014 wird die Bühne von Ades Zabel & Company live mit „Ediths Sommernachtstraum“ bespielt (18 Uhr).

Freiluftkino Hasenheide, Volkspark Hasenheide, Neukölln, U8 Boddinstraße, Bus 104 Sommerbad Neukölln, Eintritt 7,50 Euro, Überlänge 8 Euro, Kinder 4 Euro, www.freiluftkino-hasenheide.de

Moabit - Überraschungsfilme umsonst und draußen

Bis zum 13. September 2014 geht das auch „Windlicht“ genannte Filmrausch-Kino der Kulturfabrik wieder ins Freie. „Umsonst & draußen“ für bis zu 100 Zuschauer heißt es auch in diesem Jahr jeden Freitag und Sonnabend ab 22 Uhr (ab Mitte August um 21.30 Uhr). Wenn das Wetter nicht mitspielt, geht es zurück in den Kinosaal. Das Programm bewegt sich abseits des Mainstreams, immer wieder stehen „Überraschungsfilme“ auf dem Programm.

Filmrausch in der Kulturfabrik, Lehrter Str. 35, Moabit, Bus 123 Kruppstraße, Bus M27 Quitzowstraße, www.filmrausch.de

Friedrichshain - Arthouse bei Würstchen und Kartoffelsalat

Bei Würstchen und Kartoffelsalat kann man es sich direkt vor der Leinwand gemütlich machen. Vorne stehen Tische und Stühle für rund 300 Cineasten. Zudem gibt es Bankreihen mit Rückenlehnen und eine Liegewiese. Rund 1500 Zuschauer können so bei jedem Wetter das anspruchsvolle, aber auch auf cineastische Kassenschlager setzende Programm genießen. Die Spieltage Montag bis Mittwoch entwickeln sich immer mehr zu Arthouse.

Freilichtbühne im Volkspark Friedrichshain, Friedrichshain, Tram M5, M6, M8 Platz der Vereinten Nationen, M10 Landsberger Allee /Petersburger Straße, Eintritt 7 Euro, www.freiluftkino-berlin.de

Wedding- Mit dem Auto direkt vor die Leinwand

Im Auto mit Retro-Gefühl die aktuellsten Filme schauen, kann man im Drive-In-Kino. „Durch unsere Digitalprojektion auf die 180 Quadratmeter-Leinwand können wir wie die großen Kinos auch Filme gleich beim Bundesstart wie am 19. Juli 2014 Transformers 4’ zeigen“, sagt Betreiber Axel Reinke. Knapp 200 Autos haben Platz – der Ton kommt aus dem Autoradio –, außerdem gibt es an die 30 „normale“ Plätze in der neuen Beach-Bar. Frisch gebratene Burger bestellt man per SMS.

Autokino Berlin, Kurt-Schumacher-Damm 207, Wedding, Zentraler Festplatz, Eintritt 10 Euro, Programm-Hotline Tel. 55576320, www.das-autokino.de