ADAC

Warum Blattläuse den Autolack zerstören können

Der ADAC Berlin-Brandenburg warnt vor Blattläusen. Die Ausscheidungen des Tieres können in Verbindung mit der Sonne den Autolack beschädigen. Was man tun kann.

Foto: Karl Gottfried Vock / PA

Der Autoclub ADAC warnt vor Lackschäden am Auto durch Blattläuse. Die Ausscheidungen der Insekten bestehen zum großen Teil aus einer Zuckerlösung, dem sogenannten Honigtau, der wiederum ein idealer Nährboden für bestimmte Pilzarten ist, wie der ADAC Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Diese Pilze bildeten einen schwarzen aggressiven Belag; gerade in der prallen Sonne brenne sich das Zucker-Pilz-Gemisch in den Autolack ein.

Der ADAC empfiehlt daher, das Auto nicht unter Bäumen, insbesondere Linden, zu parken, aus der prallen Sonne zu fahren und den Lack gründlich zu reinigen. Dabei genüge nicht immer eine Fahrt durch die Waschstraße. Autobesitzer sollten betroffene Stellen mit einem feuchten Lappen, notfalls auch mit Spezialreiniger oder Reinigungs-Knetmasse entfernen.