Pankow

Mann verletzt bei wilder Autofahrt fünf Menschen

In Französisch Buchholz krachte es am Mittwoch gleich mehrmals: Ein Autofahrer stieß erst mit einem Fahrradfahrer zusammen, durchbrach die Absperrung zu Tram-Gleisen und stieß dann auf andere Pkws.

Am Mittwochnachmittag hat ein Autofahrer gleich mehrere Unfälle in Französisch Buchholz verursacht. Gegen 16.15 Uhr stieß der „27-jährige Fahrer auf der Schlossallee zunächst mit einem 57-jährigen Radfahrer zusammen und fuhr weiter. Danach durchbrach er mit seinem Auto die Absperrung des Tram-Gleisbetts der Linie 50, bog in die Pasewalker Straße ab und prallte frontal auf einen entgegenkommenden Pkw einer 58-jährigen Frau und ihres 59-jährigen Beifahrers.

Bei der Weiterfahrt stieß er dann seitlich mit einem weiteren Pkw einer 46-jährigen Frau zusammen und kam wenig später im Gleisbett an einer Tramhaltestelle zum Stehen. Anschließend stieg der 27-Jährige aus und trat gegen ein abgestelltes Auto. Zeugen konnten den Fahrer festhalten und der Polizei übergeben.

Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die vier Insassen der zwei Autos mussten ambulant behandelt werden, darunter auch ein Baby. Der 27-Jährige kam auf eigenen Wunsch zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus. Sein Führerschein wurde einbehalten.