Berlin-Tipps

Das sind die Berliner Höhepunkte am Wochenende

Party, Konzert, Theater: An diesem Wochenende ist in Berlin wieder einiges los. Wir haben für Sie eine Auswahl der besten Veranstaltungen inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage vorbereitet.

Foto: Felix Broede

SONNABEND, 24. MAI 2014

Klassik: Pianist Igor Levit am Gendarmenmarkt

Der international gefeierte Pianist Igor Levit gibt sein Debüt mit dem Konzerthausorchester. Am Pult steht der amerikanische Dirigent Lawrence Foster. Der Abend am Gendarmenmarkt steht ganz im Zeichen französischer Komponisten. Auf dem Programm stehen eine Suite für Orchester von Gabriel Fauré, ein Klavierkonzert von Maurice Ravel, das Poème dansé „Jeux“ von Claude Debussy und die Suite „Bacchus et Ariane“ von Albert Roussel.

Konzerthaus Gendarmenmarkt, Mitte, Tel. 203 09 21 01, 20 Uhr, Karten kosten 19–50 Euro

Nachtmarkt: Kunsthandwerk auf der Zitadelle Spandau

Gerade hat in der Spandauer Zitadelle das „Citadel Music Festival“ begonnen. Und in dessen Rahmen wird auch wieder ein Nachtmarkt veranstaltet. An mehr als 60 Ständen wird Kunsthandwerk angeboten, von handgefertigten Textilien und Dekorationen bis hin zu erlesenen Produkten aus der Region.

Zitadelle Spandau Am Juliusturm 64, Spandau, Tel. 78 09 98 10, Karten kosten 2 Euro

Hip-Hop: Blödelrapper MC Fitti in Huxleys Neuer Welt

Den typischen Rapper-Look hat er nicht. Das Phänomen MC Fitti muss man nicht verstehen. Man kann ihn mögen oder nicht. Der Blödel-Rapper mit Basecap, Sonnenbrille und Vollbart ist aber erfolgreich, sein Debütalbum stieg auf Platz zwei in den Charts. Über schrägen Synthiesounds redet er über jugendspezifische Probleme.

Huxleys Neue Welt Hasenheide 107-108, Neukölln, Tel. 61 10 13 13, 20.30 Uhr, Karten 25,80 Euro

Volksfest: In Westend wird der Frühling gefeiert

Das Frühlingsfest in der Preußenallee unter dem Motto „Der Lenz in Westend“ lädt ein zu Spaziergängen. Zum Programm gehört unter anderem eine große Kunsthandwerkermeile mit mehr als 70 Ausstellern, die ihre Produkte anbieten und sich vor Ort bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen.

Frühling in Westend Preußenallee, Charlottenburg, 11 Uhr, Eintritt frei

Blues: Crazy Hambones im Ratskeller Köpenick

Das Blues-Trio Crazy Hambones, mit dem Jazz & Blues Award 2009 ausgezeichnet, tritt im Ratskeller auf.

Ratskeller Köpenick Alt-Köpenick 21, Köpenick, Tel. 655 51 78, 20 Uhr, Karten kosten 9,80 Euro

SONNTAG, 25. MAI 2014

Rock: Peter Gabriel und seine Band in der Waldbühne

Von Peter Gabriel können die Fans nicht genug bekommen. Nachdem die Konzerte der „Back To Front“-Tournee, mit denen der Sänger, Songschreiber und Entertainer das Erscheinen seines erfolgreichen Albums „So“ vor 25 Jahren feierte, im Nu ausverkauft waren, gibt er einige Zusatzkonzerte in Deutschland. Er kommt wieder mit der Originalbesetzung seiner Band, die in dieser Formation vor 17 Jahren das letzte Mal in der Waldbühne aufgetreten ist.

Waldbühne Glockenturmstraße 1, Westend, Tel. 01806 - 57 00 70, 19 Uhr, Karten kosten 71,50 Euro

Premiere: „Il re pastore“ an der Komischen Oper

Die Serenata „Il re pastore“ war eine Auftragsarbeit für den Fürsterzbischöflichen Hof in Salzburg, die der junge Wolfgang Amadeus Mozart in nur sechs Wochen schrieb. Es geht um den jungen Hirten Aminta, der einfach und glücklich lebt. Seine einzige Sorge ist, ob er wohl Elisa trotz seines niederen Standes heiraten darf? Was er nicht weiß: Er ist in Wirklichkeit der verschollene Prinz des Reichs und soll zum König erhoben werden. Plötzlich ist Amintas hoher Stand das Liebeshindernis. Doch da verkündet er, lieber ein einfacher Hirt zu bleiben als seine Liebe opfern zu wollen. Solche Auftragswerke wurden zu seiner Zeit häufig unterschiedlich umgesetzt, je nach den gegebenen Möglichkeiten. Die konzertante Aufführung entspricht daher durchaus dem Genrecharakter und lenkt den Genuss ganz auf Mozarts beschwingte Musik. Premiere.

Komische Oper Behrenstraße 55-57, Mitte, Tel. 47 99 74 00, 19 Uhr, mit Glück Restkarten an der Abendkasse

Kabarett: Frank Lüdecke in der Distel an der Friedrichstraße

Was wir heute lernen, ist der „Schnee von morgen“, und der war gestern schon falsch. Schade eigentlich, findet der Kabarettist Frank Lüdecke. Er ist bekannt als langjähriger Autor von Dieter Hallervorden, als ehemaliger künstlerischer Leiter der Berliner Distel und Querdenker. Im Gegensatz zur Politik kommt er den Ereignissen aber noch hinterher. Aktuelles politisches Kabarett mit philosophischen Seitensprüngen und Musik.

Distel Friedrichstraße 101, Mitte, Tel. 204 47 04, 18 Uhr, Karten 16–30 Euro

Verkehrsmelder

S1: Bis Montag, 1.30 Uhr, zw. Oranienburg und Birkenwerder SEV.

S45, S46, S47: Bis Montag, 1.30 Uhr, nicht zw. Baumschulenweg und Neukölln. S46 zw. Treptower Park und Königs Wusterhausen, die S45 fährt als S9 bis Greifswalder Str. Richtung Köllnische Heide SEV zw. Plänterwald u. Sonnenallee.

Staustellen

Kreuzberg: Die Skalitzer Straße bleibt in Fahrtrichtung Oberbaumbrücke zwischen Görlitzer Straße und Wrangelstraße voraussichtlich für mehrere Tage gesperrt.

Wetter

Zwischendurch scheint immer wieder die Sonne, aber mit Regenschauern müssen wir uns auch abfinden. Dabei erreichen die Temperaturen 23 Grad, immerhin.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<