25 Jahre Mauerfall

Emissionsdaten werden ausgetauscht

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Eine Vereinbarung über die Übergabe von Emissions- und Betriebsdaten der Sonderabfallverbrennungsanlage Schöneiche bei Berlin (heute Landkreis Oder-Spree) ist am 22. Mai 1989 zwischen Vertretern der West-Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Verkehr und Betriebe und dem Vertreter des DDR-Ministeriums für Umweltschutz und Wasserwirtschaft getroffen worden. Danach werden die Emissionsdaten aus den kontinuierlichen Messungen für Kohlenmonoxid, Staub, Schwefeldioxid, Stickoxide, gasförmige anorganische Chlor- und Fluorverbindungen sowie organische Stoffe als Halbstundenwerte ermittelt. Der Umfang der Messungen entspreche in allen Punkten den Anforderungen der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft, teilte die Senatsverwaltung mit. Die Daten werden ausgewertet, um festzustellen, ob die Grenzwerte eingehalten werden.