Talent 2

Die neuen BER-Züge warten auf ihren Einsatz

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: DPA

Über Monate war unklar, ob die neuen Züge für den Airport-Verkehr rechtzeitig einsatzbereit sind. Nun ist die Situation umgekehrt.

Auch wenn derzeit noch nicht klar ist, wann der neue Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld eröffnet – die Züge für den Airport-Verkehr sind zumindest schon mal da. Mit fünfmonatiger Verspätung ist am Montag der erste neue Triebwagen vom Typ Talent 2 im Linienbetrieb der Region gefahren. Auf der Regionalbahnlinie RB 21 (Wustermark–Griebnitzsee) konnten die ersten Fahrgäste das neue Fahrzeug nutzen. „Das macht einen sehr guten Eindruck“, sagte Annett Michaelis auf der Fahrt nach Potsdam. „Ich hoffe mal, dass im Sommer auch die Klimaanlagen funktionieren. In den alten Zügen war es bei Hitze oft unerträglich.“

Klimatisiert, videoüberwacht, leise, energiesparend, behindertengerecht und komfortabel – so wirbt die Bahn für ihr neues Fahrzeug. Gegenüber den alten Doppelstockwagen, die auf den meisten Regionallinien fahren, haben die Triebwagen mehr Steckdosen, barrierefreie Toiletten, viel Platz für Fahrräder und Kinderwagen. Kritik des Deutschen Bahnkundenverbandes über vermeintlich zu schmale Einstiegstüren wies die Bahn am Montag zurück. „Das Problem kann ich nicht erkennen“, sagte Thomas Stahlberg, Leiter des Verkehrsbetriebs Berlin der Bahn-Tochter DB Regio. Die Türen seien breit genug. Zudem gebe es deutlich mehr Einstiege als bei den Altbauzügen.

48 Dreiteiler sollen es werden

Über Monate hatte das nun gelobte Fahrzeug für Negativschlagzeilen gesorgt. Wegen technischer Probleme und der fehlenden Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt hatte sich die Auslieferung immer wieder verzögert. Statt wie geplant im Dezember 2011, rollt deshalb erst jetzt der erste Talent durch die Region. 48 sollen es werden. Zwölf dreiteilige Talent-Züge hat der Hersteller Bombardier inzwischen geliefert. Zwei weitere folgen Ende dieser Woche. Bis Ende Mai sollen auch drei fünfteilige Triebwagen einsatzbereit sein. Sie sollten ursprünglich auf der Airport-Express-Linie RE 9 vom Hauptbahnhof zum BER fahren. Nun werden sie zunächst für Schulungsfahrten genutzt, wie Stahlberg bestätigte. Die Talent-Züge für die anderen Airport-Linien, RB 14 und RE 7, würden ohnehin erst im Spätsommer oder Herbst geliefert.

Die einsatzbereiten Dreiteiler sollen vom 3. Juni an, dem ursprünglich geplanten Termin der Airport-Eröffnung, im Raum Potsdam auf den Linien RB 13, RB 20, RB 22 und RB 23 fahren. Genaue Absprachen mit dem Verkehrsverbund VBB sind nach Pfingsten geplant.

( fal )