Frühling

Am Wannsee werden die Liegestühle knapp

Temperaturen über 20 Grad, Sonne satt - das Wetter hat Tausende Berliner an den Wannsee gelockt. Die 400 Liegestühle reichten kaum aus.

Foto: dpa / dpa/DPA

Viele Berliner konnten es am Sonnabend kaum abwarten, in die Sonne und ans Wasser zu kommen. Rund 200 Besucher warteten bereits um 10 Uhr vor der Kasse zum Strandbad Wannsee. Eintritt mussten sie aber nicht bezahlen. Die Berliner Bäderbetriebe hatten zu einem „Schnupperwochenende“ eingeladen.

„Die Leute kamen mit Sack und Pack an den Wannsee“, sagt Strandbad-Betriebsleiter Axel Ott. „Ungefähr eine Stunde nach der Eröffnung waren alle 400 Liegestühle ausgegeben.“ Insgesamt zählte die Betriebsleitung rund 2000 Gäste am Strand. „Geplant war eine Öffnung von 10 bis 16 Uhr“, so Ott. „Am Nachmittag war aber noch so viel los, dass wir eine Stunde länger offen gelassen haben.“

Die noch nicht aufgebauten Strandkörbe hat am Sonnabend keiner vermisst. „Es war ein völlig entspannter Tag. Die Menschen wollten nur die Sonne genießen“, sagt Ott. Es habe aber auch schon einige Schwimmer gegeben, die in das noch zehn Grad kalte Wasser gegangen sind. „Es gab ein paar Schwimmer, die nicht nur im flachen Wasser waren“, so Ott. „Die völlig unerschrockenen Gäste sind richtig weit rausgeschwommen.“

Auch am heutigen Sonntag hat das Strandbad Wannsee von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Auch andere Freibäder sind zum Sonnenbaden bereits vor Beginn der Badesaison geöffnet – zum Beispiel in Weißensee, Lübars, der Jungfernheide und in Friedrichshagen. In Grünau warten nicht nur ab 11 Uhr bereits Strandkörbe auf die Gäste, es wird auch auf der Terrasse gegrillt und die neue Salzgrotte ist geöffnet, die Anfang März fertiggestellt wurde.

Nach diesem Wochenende schließen die Bäder allerdings wieder. Für abschließende Saisonvorbereitungen müssen noch die Tage bis zum Karfreitag genutzt werden. Am 6. April beginnt dann die offizielle Badesaison. Viele Menschen, die es am Sonnabend bei bis zu 21 Grad nicht in die Strandbäder zog, saßen im Biergarten oder Straßencafé oder machten eine Tour mit dem Ausflugsschiff. Auch die Liegewiesen in Parks waren gut besetzt.