Fakten zur Strecke

Der Tourenplan – Hier geht es lang

Erst mit der Fähre nach Alt-Kladow, dann über Sacrow und Groß Glienicke nach Norden.

1. Den S-Bahnhof Wannsee über den Ausgang Richtung Schiffsanlegestelle verlassen. Wenige Meter geradeaus auf dem Kronprinzessinnenweg fahren, dann rechts abbiegen zur ausgeschilderten Fähre F10, Richtung Kladow. Der Steg zur F10 befindet sich an der Brücke B und ist als BVG-Fährverkehr gekennzeichnet.

2. Nach der Überfahrt in Kladow nach links in die Imchenallee am Ufer fahren. Die asphaltierte Straße geht bald in einen Schotterweg über, die Strecke ist als Mauerweg gekennzeichnet.

3. Die Imchenallee macht nach knapp 1 Kilometer einen Rechtsknick und stößt auf den Sakrower Kirchweg. Hier links abbiegen.

4. Der Sakrower Kirchweg stößt auf die Sakrower Landstraße. Erneut links abbiegen. Die Sakrower Landstraße geht nach ca. 600 Metern in die Kladower Straße über. Geradeaus weiterfahren.

5. Die Kladower Straße geht in die Krampnitzer Straße über, die durch Sacrow führt. Nach ca. 300 Metern sind Schlosspark und Schloss Sacrow erreicht. Im Schlosspark ist Rad fahren verboten. Zu Fuß den Park durch den einzigen Seitenausgang verlassen, von dort sind es wenige Meter zum ausgeschilderten Gartenlokal Meedehorn.

6. Vom Schlosspark aus auf der Krampnitzer Straße nach links bis zum Ortsausgang von Sacrow fahren. Kurz hinter dem Ortschild nach rechts abbiegen auf einen Waldweg, der am Ufer des Sacrower Sees entlang führt.

7. Auf dem Waldweg rund 3 Kilometer fahren und an Weggabelungen der weiß-grün-weißen Markierung folgen.

8. An der Kreuzung mit dem Hinweis auf den Rundweg um den Sacrower See rechts abbiegen. Kurz darauf folgen zwei Badestellen, der Weg wird sandig, so dass man 100 Meter schieben muss. Am Hotel Waldfrieden links abbiegen und auf der Seepromenade am Groß Glienicker See weiterfahren.

9. Die Seepromenade macht einen Linksknick, der Seepromenade weiter folgen.

10. Nach ca. 1,5 Kilometern geht die Seepromenade in die Dorfstraße über. Weiter geradeaus fahren, bis die Dorfstraße auf die Potsdamer Chaussee stößt. Noch ca. 50Meter geradeaus fahren, dann rechts abbiegen in die Straße Am Park, die als Mauerweg ausgeschildert ist. Nach ca. 500 Metern geht sie in die Gutsstraße über.

11. Den Ritterfelddamm überqueren und geradeaus in die Drosselstraße fahren. Nach wenigen Metern links abbiegen in die Privatstraße, die nach ca. 300 Metern auf die Potsdamer Chaussee stößt. Der Potsdamer Chaussee geradeaus ca. 5 Kilometer auf einem Radweg, der als Mauerweg gekennzeichnet ist, folgen.

12. Die Potsdamer Straße geht in die Wilhelmstraße über. Die Straßenseite wechseln und nach links in den Grenzweg einbiegen. Auch dieser Weg ist als Mauerweg ausgeschildert. Immer der Ausschilderung folgen. Der Weg führt hinter dem Hahneberg zur Heerstraße.

13. Nach ca. 2,5 Kilometern auf dem Mauerweg die Heerstraße überqueren und geradeaus auf die Bergstraße fahren.

14. Die Bergstraße macht nach ca. 500 Metern einen Linksknick. Geradeaus weiterfahren und der Ausschilderung „Mauerweg“ folgen. Nach 50 Metern nach links fahren.

15. Nach ca. 300 Metern stößt der Mauerweg auf den Nennhauser Damm. Rechts abbiegen, auf dem Nennhauser Damm ca. 1 Kilometer bis Bahnhof Staaken fahren.

Hier die Karte als PDF.

An- und Abfahrt/Streckenzustand

Start: S-Bahnhof Wannsee, Ziel: Bahnhof Staaken. Anfahrt: S1 (Oranienburg–Wannsee); Abfahrt: RB 13 bis Bahnhof Spandau, dann weiter mit S3; S75 oder U7 (Rathaus Spandau) Wegebeschaffenheit: Asphaltierte Straßen und Radwege, Waldwege über teils festen, teils weichen Waldboden, kaum Steigungen.

Fähre Wannsee–Kladow: Die Fähre F10 legt immer zur vollen Stunde von Wannsee nach Alt-Kladow ab. Montag bis Freitag fährt die erste Fähre um 6Uhr, am Sonnabend erst um 7 Uhr, Sonntag um 10Uhr. Es gilt der BVG-Tarifbereich B und damit in der Regel das Ticket, das bereits für die S-Bahn gelöst wurde. Die Anzahl der Fahrräder, die auf der Fähre transportiert werden, ist limitiert: im Sommer 25, im Winter 15. Sind viele Passagiere mit Kinderwagen oder Rollstühlen an Bord, kann das Fährpersonal die Obergrenzen abändern.

Sehenswertes

Schloss Sacrow Krampnitzer Straße 33, 14469 Potsdam, Tel:0331/969 42 00, Der Schlosspark ist täglich bis Sonnenuntergang geöffnet. Das Schloss ist derzeit für Restaurierungsarbeiten geschlossen, www.spsg.de

Sacrower Heilandskirche Kirchenbüro Tel:033206/20312, . www.heilandskirche-sacrow.de

Gutspark Neukladow, Neukladower Allee 9–12, 14089 Berlin

Fort Hahneberg Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel:3664605, Führungen Sonnabend, Sonntag und Feiertage, 14 und 16 Uhr, www.forthahneberg.de

Essen und Trinken

Maisel's Biergarten, Imchenallee 44, Kladow, geöffnet täglich ab neun Uhr.

Spandauer Fischmarkt, Weinmeisterhornweg127, Staaken, geöffnet Mo. bis Fr., 9–18 Uhr, Sbd. 9–15 Uhr. Tel:3614029, www.berliner-fischmarkt.de/forellenhof-roter

Alle Teile unserer Serie finden Sie unter www.morgenpost.de/radtouren.