Fakten zur Strecke

Der Tourenplan – Hier geht es lang

Templiner See und Schwielowsee - vom Hauptbahnhof Potsdam nach Caputh, Ferch und Petzow – immer am Wasser entlang.

Foto: Reto Klar

1. Start: Hauptbahnhof Potsdam, Ausgang Friedrich-Engels-Straße. Auf der Friedrich-Engels-Straße zunächst geradeaus über die Kreuzung mit der Heinrich-Mann-Allee, dann rechts in die Leipziger Straße (Richtung Havel) fahren. Den Radweg nutzen.

2. Nach einem Kilometer auf der Leipziger Straße (Baustellenbereich für Fahrradfahrer frei) nach rechts Richtung Caputh/Ferch in die Templiner Straße abbiegen.

3. Der Templiner Straße ca. 5 Kilometer folgen (Radweg nutzen), immer am See entlang bis Caputh. Unterwegs gibt es eine Bademöglichkeit im Waldbad Templin.

4. In Caputh wird die Templiner Straße zur Potsdamer Straße. (Radweg teilweise unterbrochen, dann auf die Straße ausweichen). Abstecher zum Einsteinhaus: Hinter dem Ortseingang links in den Akazienweg fahren, wieder links in die Waldstraße bis zum Ende, dann wieder links in die Rosenstraße, bis zum Ende fahren, dann wieder links in den Weg Am Waldrand einbiegen (rund 1 Kilometer).

5. Nach der Besichtigung des Einsteinhauses: Am Waldrand wieder zurück fahren, dann rechts in die Rosenstraße, geradeaus über die Kreuzung in die Lindenstraße.

6. Der Lindenstraße etwa 800 Meter folgen bis zur leichten Linkskurve. Hier wird sie zur Straße der Einheit (K.6909). Geradeaus geht es in den Schlosspark Caputh. Gegenüber liegt die Dorfkirche Caputh.

7. Kirche und Schloss ansehen, danach auf der Straße der Einheit (K 6909) Richtung Schwielowsee fahren. Von hier geht es immer geradeaus am See entlang bis zur Südspitze. Über die K 6909, die in die Friedrich-Ebert-Straße übergeht und dann zur Schwielowseestraße wird, nach Ferch fahren (ca. 3 Kilometer). In Ferch macht die Straße einen Schlenker, wird dann zur Dorfstraße. Immer geradeaus durch den Ort fahren.

8. Die Dorfstraße wird zum Mühlengrund, macht einen leichten Rechtsknick. Rechts in den Glindower Weg fahren, wieder leicht rechts in die Straße Neue Scheune einbiegen.

9. Die Neue Scheune beschreibt eine leichte Linkskurve und geht in die Fercher Straße über. Entlang der Fercher Straße etwa 4,5 Kilometer bis nach Petzow fahren. Am Ortsausgang von Locknitz (2,5 Kilometer vor Petzow) den Radweg auf der linken Straßenseite nutzen, er verläuft zum Teil einige Meter oberhalb der Straße.

10. In Petzow endet der asphaltierte Radweg, ein schmaler Schotterweg unter Bäumen beginnt. Im Ort liegt links die Dorfkirche, rechts geht es in die Zelterstraße zum Schloss Petzow und zum Lennépark.

11. Die Zelterstraße wieder zurück fahren, rechts auf die Fercher Straße abbiegen, die zur Straße Am Schwielowsee wird. 2 Kilometer fahren bis zur Berliner Chaussee.

12. Auf der Berliner Chaussee rechts über die Brücke fahren, direkt dahinter scharf rechts (von der Brücke Richtung Ufer) abfahren, in den Weg Baumgartenbrück. Dann am Ufer Richtung Potsdam/Caputh fahren.

13. Nach rund einem Kilometer , bei einer Verkehrsinsel, links auf die Caputher Chaussee fahren. Nach 300 Metern rechts in die Straße Am Petzinsee (Havel-Radweg) einbiegen, dann weiter auf der Verlängerung, der Straße An der Pirschheide fahren. Dann rechts halten, auf dem Radweg am Ufer bleiben bis zu den Bahnschienen.

14. Die Bahngleise überqueren , direkt am See entlang auf dem Havel-Radweg immer dem Schild Potsdam/Zentrum folgen (etwa 5 Kilometer). Hinter dem Arcona-Hotel (auf der linken Seite) erreicht man die Straße Auf dem Kiewitt.

15. In die Straße Auf dem Kiewitt einbiegen, etwa 1Kilometer fahren, dann rechts in die Zeppelinstraße einbiegen und etwa 150 Meter bis zum Dampfmaschinenhaus („Moschee“) fahren. Dort ist die Breite Straße.

16. Rechts abbiegen in die Breite Straße, dann immer geradeaus fahren. Nach einer Rechtskurve wird die Breite Straße zur Friedrich-Ebert-Straße und führt auf die Lange Brücke hinauf. Hinter der Brücke liegt der Zielpunkt, der Hauptbahnhof Potsdam.

Hier die Karte für diese Radtour als PDF.

Wegbeschaffenheit

Überwiegend flache, asphaltierte Straßen und Radwege, ansonsten geschotterte und befestigte Waldwege.

Essen und Trinken

FONTANE KLAUSE, Zelterstraße 2, 14542 Werder (OT Petzow), Tel. 03327/42344.

Geöffnet Mai bis Ende September: täglich ab 11:30, durchgehend warme Küche. www.fontane-klause.de

ERNEST HAFENRESTAURANT im Resort Schwielowsee, Am Schwielowsee 120, 14542 Werder (Havel), Tel. 03327/73 27 08. Geöffnet April bis Oktober : Dienstag bis Sonntag ab 12 Uhr. www.resort-schwielowsee.com

Sehenswürdigkeiten

EINSTEINHAUS, Am Waldrand 15–17, 14548 Schwielowsee/ Caputh. Tel. 0331/271780. Geöffnet (bis Oktober): Sonnabend/Sonntag, 10–18 Uhr. www.einsteinsommerhaus.de

TURM DER DORFKIRCHE IN PETZOW, Zelterstraße 5, 14542 Werder, Tel. 03327/46940.

Geöffnet Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Aufstieg ein Euro