Kriminalität

Unbekannter vergeht sich an elfjährigem Mädchen

Eine Elfjährige soll in einem Haus in Weißensee sexuell missbraucht worden sein. Der 25 bis 30 Jahre alte Mann habe das Kind in einen Keller gezerrt, heißt es. Das Mädchen soll versucht haben, sich zu wehren. Schließlich ließ der Täter von seinem Opfer ab. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein elfjähriges Mädchen ist nach Polizeiangaben am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr in Weißensee von einem Mann sexuell missbraucht worden. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann sei nach der Tat geflüchtet, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit.

Als die Schülerin ein Mietshaus in der Jacobsohnstraße betreten habe, sei ihr der Mann in den Hausflur gefolgt, habe das Mädchen gepackt und es gewaltsam in den Keller gezogen. Dort habe er sich sexuell an dem Kind vergangen. Das Mädchen habe sich während des Geschehens unentwegt gewehrt und versucht zu schreien. Daraufhin habe der Täter von seinem Opfer abgelassen und sei geflohen, sagte der Sprecher weiter. Das Kind wandte sich daraufhin an eine Nachbarin, die dann die Polizei alarmierte. Den Angaben zufolge liegen keine Anhaltspunkte vor, dass die Tat in Verbindung mit anderen Sexualdelikten steht.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Beschrieben wird der Täter als vermutlich Deutscher. Er hat kurze dunkelblonde Haare und trug zur Tatzeit eine dunkelgrüne, gemusterte, wattierte Jacke sowie einen schwarzen Rucksack. Hinweise werden unter der Berliner Telefonnummer 4664 913402 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegen genommen.