City West

"Rosengärten" sollen ab Mitte März wachsen

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Bauwert Investment Group

An der Württembergischen Straße in Berlin-Wilmersdorf sind 210 neue Wohnungen für 85 Millionen Euro geplant. Doch der Streit zwischen Investor und Anwohnern schwelt weiter.

Trotz der hohen Nachfrage werden auch in der City West nur sehr wenige Wohnungen neu gebaut. So wurden nach dem jüngsten IBB-Wohnungsbaubericht im Jahr 2009 gerade einmal 100 Wohnungen errichtet, 187 weitere wurden in diesem Zeitraum genehmigt. Die Bebauung der ehemaligen Kleingartenanlage Württemberg in Wilmersdorf mit 210 neuen Wohnungen, für die am Dienstag der Baustart verkündet wurde, ist angesichts dieser Zahlen eine große Ausnahme. Ende März soll der Startschuss für das neue Wohnareal fallen – nach Jahren des Streits, bei dem zuerst die Kleingärtner klagten und anschließend die Anwohner.

Der Streit um die Bebauung ist noch nicht beendet. Berlin hat beim Bundesverwaltungsgericht einen Antrag auf Zulassung der Beschwerde gestellt. Darüber ist noch nicht entschieden. Das Oberverwaltungsgericht hatte den Bebauungsplan für das Neubauvorhaben als fehlerhaft eingestuft und den klagenden Anwohnern Recht gegeben. „Das aktuelle Vorhaben ist dennoch rechtlich zulässig“, sagte Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU), dessen Behörde kürzlich den ersten Abschnitt des 85-Millionen-Euro-Projekts genehmigte. Der Investor – die Bauwert Investment Group – hat sein Projekt „Rosengärten“ getauft. Für 44 der 140 geplanten Eigentumswohnungen sollen bereits Reservierungen vorliegen. „Das Areal ist ein Paradebeispiel für sehr gutes urbanes Wohnen, sowohl für Mieter als auch für Eigentümer“, sagte Jürgen Leibfried, Gesellschafter der Bauwert Investment Group. Der Standort verfüge durch seine Nähe zum Kurfürstendamm über ein sehr gutes Einkaufs- und Dienstleistungsangebot – und zwar bei ansonsten ruhiger Kiez-Lage.

Die Größe der Wohnungen liegt zwischen 68 und 165 Quadratmetern. Auf den Dächern ist Platz für Penthouses mit bis zu 328 Quadratmetern. 190 Tiefgaragenplätze werden gebaut. Der durchschnittliche Mietpreis liegt nach Angaben der Bauwert bei rund 12,50 Euro. Die Eigentumswohnungen kosten zwischen 3100 und 5600 Euro pro Quadratmeter.

( bsm )