Gratis-Konzert

"Berlin, ihr seid fantastisch" - Robbie Williams live

Zum Start sang Robbie Williams seine neue Single "Bodies" - als Zugabe gab's dann noch "Come undone" und eine Version von "Walk on the Wild Side": 10.000 Menschen kamen zum Gratis-Konzert vor der Berliner Max-Schmeling Halle und hörten sieben Songs in 40 Minuten - und Auszüge aus einem Liebesbrief .

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Zum Start sang Robbie Williams seine neue Single "Bodies" - als Zugabe gab's dann noch "Come undone" und eine Version von "Walk on the Wild Side": 10.000 Menschen kamen zum Gratis-Konzert vor der Berliner Max-Schmeling Halle.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Morgenpost Online live bei Robbie Williams

Den Live-Twitter von Morgenpost Online erreichen Sie auch über die Web-Adresse www.twitter.com/bmonline_live - wir freuen uns, wenn Sie Follower werden.

Beim Abschied sagte er laut "Servus": "Berlin, you're awesome" - "Berlin, Ihr seid fantastisch", rief Robbie Williams dem Publikum zu - mehrere Tausend waren gekommen, um das Gratis-Konzert des britischen Popsängers zu sehen. Der startete seinen Auftritt am Nachmittag fast pünktlich mit seinem neuen Titel "Bodies" - anschließend gab's neues Material vom aktuellen Album "Reality killed the Video Star" zu hören wie auch ältere Williams-Hits: "Angels", "Feel" und zum Schluss dann noch "Come undone" als Zugabe und eine Variante von "Walk on the Wilde Side". Sieben Songs in 40 Minuten.

Es war voll, dem Publikum reagierte in erster Linie begeistert, bei "Angels" sangen alle mit. Die meisten Fans waren über 30, einige kamen Kinderwagen. Williams, in einem Mantel, der ein wenig nach Arbeitskittel aussah, wirkte gut gelaunt. Er öffnete zwischendurch Geschenke, die auf die Bühne geworfen wurden, flirtete mit Zuschauerinnen und las aus einem - angeblichen - Liebesbrief vor. 10.000 Menschen sollen laut Polizei beim Williams-Auftritt dabei gewesen sein. Das erst vor wenigen Tagen bekannt gemachte Gratis-Konzert in Berlin ist Teil einer Werbekampagne für die neue CD - und für die wirbt Williams demnächst wieder, indem er live auftritt, ebenfalls in berlin - bei den MTV Music Awards am 5. November.

Am frühen Nachmittag hatten sich an der Max-Schmeling-Halle am Falkplatz erst etwa 300 bis 400 Anhänger versammelt – die meisten schon jenseits der Teenager-Jahre. Sie wollten sich die vorderen Plätze sichern. Die Berliner Polizei allerdings rechnet damit, dass es noch "merklich voller" wird: "Insgesamt erwarten wir etwa 8000 Menschen“, sagt ein Sprecher der Polizei. Zugleich bittet die Polizei alle Besucher des Konzerts, zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Rund um die Halle werden Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet.

Einer der seit den frühen Morgenstunden geduldig auf sein Idol wartet und sich für diesen Tag extra freigenommen hat, ist der 29-jährige Niels. Er kam mit dem Zug aus Kiel und war bereits um 4.00 Uhr auf dem Konzertgelände. „Als zweiter Fan überhaupt“, wie er stolz berichtet. „Aber das kann man schon mal machen, wenn es der einzige Deutschlandauftritt von Robbie Williams ist. Für ihn bin ich sogar schon einmal nach Wien gereist.“

Auch die 29-jährige Doreen aus dem brandenburgischen Seelow ist extra für den Musiker angereist. Allerdings traf sie „erst“ um 10.30 Uhr ein. „Ich bin Take-That-Fan der ersten Stunde und war schon bei zahlreichen Konzerten der Band. Für Robbie Williams mache ich gerne einen Ausflug nach Berlin“, erzählt sie. Eine 39-Jährige Brezelverkäuferin ist zwar weniger enthusiastisch, freut sich aber dennoch auf den Auftritt: „Ist doch perfekt. Ich kann mir gratis ein Konzert anschauen und verdiene dabei noch Geld.“

Wie ein Sprecher von ProSieben – der TV-Sender organisiert den Auftritt in der Hauptstadt nach eigenen Angaben – sagte, wird Williams gegen 16.00 Uhr vor der Halle erwartet. Neben seiner aktuellen Single „Bodies“ werde er weitere Songs aus dem neuen Album singen. Das nächste Mal wird Williams in Berlin dann zur Verleihung der MTV Europe Music Awards erwartet.

Robbie Williams war am Donnerstagabend mit seinem Privatflugzeug auf dem Flughafen Schönefeld eingetroffen, gemeinsam mit seiner Freundin Ayda Field (30). Williams - der bei der Ankunft trotz Dunkelheit eine Sonnenbrille trug - fährt während seines Aufenthaltes in Berlin Volkswagen: Insgesamt stehen dem Sänger, seiner Band und dem Management acht silber-metallic-farbene VW-Vans zur Verfügung (Modell Highline, Stückpreis rund 55 000 Euro). Am Donnerstag verschwand der Fahrzeugkonvoi gegen 20.30 Uhr in der Tiefgarage des Ritz Carlton am Potsdamer Platz.

Williams neues Album "Reality killed the Video Star" soll in Deutschland am 6. November auf den Markt kommen. Die Singelauskopplung "Bodies" hat in Deutschland nach Angaben von Media Control inzwischen Platz eins der deutschen Charts erreicht. Für das zugehörige Album startet der Sänger eine Marketing-Offensive in Deutschland - das Gratis-Konzert an der Max-Schmeling-Halle ist der erste Schritt. Anschließend kommt Williams am 5. November kommt zu den MTV Europe Music Awards erneut nach Berlin, zwei Tage später ist Williams bei „Wetten dass...?“ in Braunschweig zu hören und sehen. In Berlin war er zuletzt 2006 im ausverkauften Olympiastadion aufgetreten.

Das schreiben Twitter-Nutzer zu Robbie Williams