Humboldt-Forum

Wiese auf dem Schloßplatz kostet 138.000 Euro

Weil das Gras zu spät ausgesät wurde, wird nun auf dem Schloßplatz Rollrasen verlegt. Das bedeutet rund 118.000 Euro zusätzliche Kosten. Die grüne Pracht hält allerdings nur bis zum Baubeginn des Humboldt-Forums im kommenden Jahr.

Foto: ddp

Die geplante Grünfläche an Stelle des abgerissenen Palastes der Republik wird teurer als vorgesehen. Die vor wenigen Wochen ausgebrachte Rasenansaat sei wieder eingeebnet worden. Stattdessen soll nun Rollrasen auf dem 20.000 Quadratmeter großen Areal auf dem Schloßplatz im Bezirk Mitte ausgelegt werden. Da berichtet die "Berliner Zeitung“.

Grund für die Aktion: Die geplante Wiese wäre laut Senatsverwaltung für Stadtentwicklung nach der Rasen-Aussaat nicht mehr in diesem Sommer, sondern erst im September oder Oktober begehbar geworden. Der Rasensamen sei wegen der langen Frostperiode einfach zu spät ausgesät worden.

"Weil wir den Menschen möglichst viel Zeit geben wollten, die Fläche zu nutzen, haben wir uns entschieden, den Rollrasen zu verlegen“, sagte ein Sprecher der Verwaltung. Rund 118.000 Euro kostet das Grün. Davon trägt das Land Berlin etwa ein Drittel der Kosten, der Bund bezahlt den Rest. Die Rasenaussaat kostete bereits rund 20.000 Euro, sagte der Behördensprecher.

Die Grünfläche soll den Schloßplatz bis zum Baubeginn des Humboldt-Forums im kommenden Jahr zieren.