Spandauer Damm

Stadtautobahn A100 für 55 Stunden dicht

Autofahrer, aber auch S-Bahn-Nutzer, müssen sich an diesem Wochenende wieder auf erhebliche Behinderungen einstellen. Hauptengpass dürfte die Stadtautobahn im Westen der Stadt sein. Denn die A100 wird ab Freitagabend komplett gesperrt - mit Folgen für den S-Bahn-Verkehr in diesem Bereich.

Foto: rh / picture-alliance / dpa

Die A100 wird von Freitagabend, 22 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, zwischen den Dreiecken Funkturm und Charlottenburg erneut voll gesperrt. Der Abschnitt wird von bis zu 95.000 Fahrzeugen am Tag passiert und gilt damit als eine der am stärksten befahrenen Autobahnen in Deutschland. Grund für die Vollsperrung sind Bauarbeiten an der Spandauer-Damm-Brücke.

Der Automobilklub ADAC befürchtet „Staus in großem Ausmaß“ in der gesamten westlichen Innenstadt. „Insbesondere am Freitagnachmittag und -abend werden Tausende ortsunkundige Berlin-Besucher und fremde Lkw durch die Umleitungen fahren“, warnt Eberhard Waldau, Verkehrsvorstand des ADAC Berlin-Brandenburg. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung rechnet dagegen nicht mit einem Verkehrschaos.

Seit Mai 2008 wird die 115 Meter lange Spandauer-Damm-Brücke schrittweise erneuert. Nach dem Abriss der alten, maroden Konstruktion wurde im Vorjahr die nördliche Überführung neu gebaut. Jetzt ist der südliche Teil dran. Am Wochenende werden mit Hilfe von drei großen Mobilkränen zwölf bis zu 61 Tonnen schwere Brückenelemente montiert.

Während der Arbeiten wird die Spandauer-Damm-Brücke für den Autoverkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke aber weiter passieren. Zudem wird auch der S- und Fernbahn-Verkehr auf den parallel zur Stadtautobahn verlaufenden Gleisen eingestellt. Der S-Bahnhof Westend ist geschlossen. Die Ringbahn-Linien S41 und S42 verkehren ab Freitag 21.50 Uhr nur zwischen Wedding und Halensee. Zwischen Wedding und Jungfernheide sowie Halensee und Messe Nord/ICC richtet die S-Bahn einen Pendelverkehr im 20- bzw. 10-Minuten-Takt ein.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, die über das Wochenende Berlin verlassen wollen, erst spät abends oder schon sehr früh morgens loszufahren und die Sperrung weit zu umfahren. Betroffen davon ist auch der Busverkehr auf den BVG-Linien M45, 123 und N23. Die 36 Millionen Euro teure Brückenerneuerung soll im Frühjahr 2011 abgeschlossen sein.