Sammler

Carsten Laqua - Initiator der Comicbörse

Wer bei Carsten Laqua im Wohnzimmer sitzt, wird von der Maus beinahe erschlagen. Riesig schaut sie von der Wand, und wenn es eine Sprechblase auf dem Zwei-Meter-Gemälde gäbe, würde darin wohl eine freundliche, vielleicht etwas zu laute Begrüßung stehen.

Foto: Massimo Rodari

Das Porträt ist "überlebensgroß" - abgemalt von einer Figur, die gerade mal zehn Zentimeter misst. Sie steht im Regal daneben und ist mehrere Tausend Euro wert. Der Wert der Schätze von Carsten Laqua erschließt sich eben nicht auf den ersten Blick. Der 47-jährige Berliner beschäftigt sich seit rund 30 Jahren mit den gezeichneten Gesellen, er ist einer der renommiertesten Händler mit Comic-Originalen und hat sich jetzt einen Traum erfüllt: Nach einem Jahrzehnt bekommt Berlin seine traditionelle Comicbörse wieder. Zweimal im Jahr sollen sich von jetzt ab in Berlin alle die treffen, die in irgendeiner Form mit Comics zu tun haben: Verlage, Zeichner, Händler, Sammler - und die Fans. Die zweite Ausgabe der Messe ist für den 15. November geplant.

Die Nachfrage ist da. "Wir haben so viele Anfragen bekommen, dass wir nicht alle aufnehmen können, die einen Stand auf der Börse haben wollen", sagt Carsten Laqua. Die Aussteller auf den rund 850 Quadratmeter im "Ellington"-Hotel werden aber in jedem Fall ein Querschnitt der aktuellen Comicszene repräsentieren. "Alle Comic-Richtungen werden vertreten sein", sagt Laqua und zählt auf: Manga, Disney, Superhelden, Graphic Novels, amerikanische Bestseller und kleine französische Bildergeschichten für Erwachsene.

In Laquas Berliner Wohnung stehen mehrere Metallschränke, in denen Schätze lagern, die auch zum Verkauf stehen werden: die erste deutsche "Mickymaus" aus dem Jahr 1931 etwa, und das erste "Batman"-Heft aus den USA von 1940. Als Symbol für die Comicmesse hat sich Carsten Laqua zusammen mit seinem Mitorganisator Andreas Strompen eine besondere Figur ausgesucht. Der Junge im langen gelben Nachthemd heißt schlicht "Yellow Kid" und gilt als die erste Comicfigur der Welt.

Comicbörse: Heute, 10 bis 15.30 Uhr im Hotel "Ellington", Nürnberger Str. 50-55