Neuer Service

Wir zwitschern - Morgenpost Online bei Twitter

Morgenpost Online ist jetzt bei Twitter - damit Sie besser informiert sind. Nachrichten aus Berlin, aus Deutschland und aus aller Welt auf 140 Zeichen, schnell und unkompliziert. Direkt aus dem Newsroom in Berlin.

Foto: BMO

Morgenpost Online ist jetzt bei Twitter. Und fragen sich womöglich: Warum das denn? Warum zwitschern? (to tweet = zwitschern.) Wenn Sie sich das fragen, haben Sie womöglich noch keinen Twitter-Accout. Der ist kostenlos, Sie bekommen ihn hier - und er hält Sie auf dem Laufenden. Die Top-Artikel von Morgenpost online sind in dem Moment bei Twitter zu sehen, wenn sie uf unserer Homepage erscheinen. Wer eine Twitter-Anmeldung hat, der weiß also, was sich in Berlin tut. Und schon dafür lohnt sich eine Twitter-Anmeldung.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, wie es bei Twitter zugeht, klicken Sie hier und geben bmonline ein. Oder Sie klicken hier . Twitter ist schnell, pro Mitteilung sind nur 140 Zeichen erlaubt, insofern bleibt die Sache übersichtlich. Es gibt einige wenige Befehle, mit denen man arbeitet. Die finden Sie zum Beispiel hier .

Sie können wählen: Es gibt den Morgenpost-Online-Twitter mit den Top-Nachrichten aus Berlin und aus aller Welt, und zwar hier: www.twitter.com/bmonline . Und zusätzlich gibt es eine spezielle Berlin-Variante, hier: www.twitter.com/bmonline_berlin .

Noch keinen Account? Klicken Sie hier: www.twitter.com . Anmelden, dann bei www.twitter.com/bmonline oder bei www.twitter.com/bmonline_berlin vorbeischauen, links oben den "Follow"-Button klicken - und Sie sind gut informiert.