Anschläge

Unbekannte stecken zwei Luxusautos in Brand

In Friedrichshain und Kreuzberg wurden in der Nacht zwei Autos der Marken Mercedes und Chrysler angezündet und durch die Flammen stark beschädigt. In beiden Fällen hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen, weil ein politisches Motiv für die Anschläge nicht auszuschließen ist.

Foto: Steffen Pletl

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag in Berlin zwei Autos der Oberklasse in Brand gesteckt. Gegen 1.20 Uhr bemerkten Passanten in der Eldenaer Straße Feuer im Motorraum eines Mercedes. Er wurde durch die Flammen stark beschädigt.

Rund 20 Minuten später wurde ein Anwohner in der Hornstraße auf einen brennenden Chrysler aufmerksam. Ein neben dem Fahrzeug stehender Golf wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. In beiden Fällen löschte die Berliner Feuerwehr die Flammen.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen, weil ein politisches Motiv für die Anschläge nicht auszuschließen ist. In diesem Jahr wurden in der Hauptstadt bereits mehr als 60 Autos vermutlich aus politischen Gründen angezündet.