Autos angezündet

Polizei vermutet Zusammenhang mit Castor-Protesten

Möglicherweise aus politischen Gründen zündeten Unbekannte in der Nacht zu Montag ein Fahrzeug der Deutschen Bahn an. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zum Transport der Castor-Atommüllbehälter am Wochenende.

Wie die Polizei mitteilte ging ein Fahrzeug der Deutschen Bahn gegen 2.45 Uhr in Flammen auf. Ein Anwohner hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, teilte die Polizei mit. Ein Auto wurde stark beschädigt, ein daneben geparktes Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Es handelte sich um einen VW Caddy.

Das Landeskriminalamt prüft, ob es ein politisches Motiv hinter der Brandstiftung steht. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Unterstützungsaktion von Wendlandaktivisten handelt. In der gleichen Nacht kam es beim Transport von Castor-Behältern mit radioaktiven Müll zu massiven Ausschreitungen von Atomgegnern. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

( dpa/Sp )