120 Jahre Morgenpost

Ein ganz besonderer Geburtstag

Die Berliner Morgenpost wird heute 120 Jahre alt und erweitert ihre Berlin-Berichterstattung.

Die Berliner Morgenpost feiert Geburtstag!

Die Berliner Morgenpost feiert Geburtstag!

Foto: bm

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben heute einen Grund zum Feiern – und zum Innehalten, Zurückblicken und um vorauszuschauen: Die Berliner Morgenpost wird am heutigen 20. September 120 Jahre alt. Dass es die Berliner Morgenpost so viele Jahre lang gibt, ist die große Leistung all derer, die in den vergangenen Jahrzehnten und Jahren für die Berliner Morgenpost gearbeitet und ihr als Leser die Treue gehalten haben. 120 Jahre mit vielen Höhepunkten, aber auch den dunkelsten Kapiteln der deutschen Geschichte, mit zwei Weltkriegen und dem mörderischen Naziregime.

Nach dem Krieg bekam die Berliner Morgenpost wieder eine Chance, für die Menschen in Berlin da zu sein. Selbstverständlich auch zu Zeiten der deutschen Teilung, als die Redaktion im Springer-Hochhaus, direkt an der Mauer, ihr Zuhause hatte. Seit vier Jahren nun gehört die Morgenpost zur Funke Mediengruppe und sitzt am Kurfürstendamm, mitten in der City West. Als Zeitung für ganz Berlin und das Umland.

Und weil Berlin immer größer und unübersichtlicher wird, weil die zwölf Bezirke schon lange zwölf Großstädte sind, nehmen wir den Geburtstag zum Anlass, um künftig noch mehr aus Berlin zu berichten. In jedem der zwölf Bezirke werden wieder Reporter der Berliner Morgenpost unterwegs sein und täglich über ihren Bezirk online und in der Zeitung informieren. Unser Motto gilt heute mehr denn je: Nah dran – bei den Berlinern, ihren Wünschen, ihren Sorgen und Hoffnungen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre der Jubiläumsausgabe,

Ihre Christine Richter, Chefredakteurin

Die spannenden Themen unserer Jubiläumsausgabe finden Sie hier:

„Vertrauen ist unsere wichtigste Ressource“

Eine würdige Zeitzeugin

24 Stunden: Wie die Berliner Morgenpost entsteht

Wirthschaft, Thäter, Gedächtniß, Rath und Thür

Kann es Liebe sein? Vom Verhältnis der Leser zu ihrem Kolumnisten

Wie es wäre, eine 120-Jährige zu interviewen

Nich allet wird in Berlin imma schlechta

Karikaturen in der Morgenpost: Zeichnen, was ist

"Berliner Illustrirte Zeitung": Berlins berühmte Illustrirte

Als Reporter im historischen Moment dabei

Ein Verein, der Berlinern hilft

Zwischen Barock und Moderne

Von der Fabrik zum Start-up

Das Jahr 1898: Wie Berlin vor 120 Jahren war

Leben, feiern, frei sein

Berlin als Teststrecke

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.