Neu in Berlin

Mit neuer Box überall sorglos Internet anbieten

Das Berliner Start-up-Unternehmen „Sorglosinternet“ erlaubt Geschäftsleuten erstmals, Gästen einen abmahnfreien und erschwinglichen WLAN-Zugang ohne Account und komplizierte Anmeldung anzubieten

Foto: privat

„Sorglosinternet“ heißt das Unternehmen, das Betriebswirt Wolfgang Lauterbach, 31, Maschinenbauingenieur Alexander Prokop, 28, und Medieninformatiker Amadeus Scherkenbach, 27, im Januar 2013 in Mitte gegründet haben (www.sorglosinternet.de). Gemeinsam entwickelten sie eine „sorglosbox“, die in Cafés, Hotels, Ferienwohnungen oder Arztpraxen einen freien WLAN-Zugang zum Internet ermöglicht.

„Die sorglosbox kostet 99 Euro und erlaubt Geschäftsleuten erstmals, Gästen einen abmahnfreien und erschwinglichen WLAN-Zugang ohne Account und komplizierte Anmeldung anzubieten“, sagt Wolfgang Lauterbach. Die Firma wurde durch Crowdfunding und Eigenkapital finanziert und beschäftigt fünf Mitarbeiter. Ziele sind Kundenakquise und die Entwicklung neuer Produkte.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.